Frage von cocobello23, 35

Selbstgemachte Karamellbonbons: Ablaufdatum?

Hi,

ich mach Karamellbonbons gemacht, welche nun schon ein Weilchen bei mir rumliegen. Zu den Inhaltsstoffen: Hälfte Zucker, Hälfte Butter, Milch und Kondensmilch.

Aufgrund der letzten drei Inhaltsstoffe mache ich mir sorgen, ob die Bonbons nach wenigen Wochen der Lagerung (in einer Keksbox bei Raumtemperatur) nicht doch verderben können?

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 13

Die halten schon lange! Mag sein dass sie etwas die Konsistenz verändern aber gut sind sie noch. Ich würde dir aber raten, sie nach 3-4 Monaten nicht mehr zu konsumieren.

Antwort
von DerGrillator, 17

Sowas kann nicht verderben. Die Bonbons verändern mit der Zeit ein wenig die Konsistenz, ziehen ein wenig Wasser, der Zucker kristallisiert vielleicht etwas aus. Das ist eine Sache der Lagerung.

Wenn etwas viel Zucker hat, kann es nicht verderben.

Irgendwann schmecken sie nicht mehr.

Antwort
von syncopcgda, 21

Die werden nicht schlecht, weil genügend Zucker drin ist, der konserviert.

Antwort
von Juni00, 17

Deine Karamell - Bonbons halten länger als ein paar Wochen, aber nach vier monaten würde ich sie nicht mehr Weiterschenken oder Verzehren! :)

http://sandis-suesse-welt.blogspot.de/2012/04/karamell-fudge.html

Kommentar von DerGrillator ,

Weil man sich dann vergiften kann????????

Kommentar von Juni00 ,

Nein! :) Sind dann nur nicht mehr so genießbar, wer sie dann noch essen möchte kann das tun, vergiften wird er sich damit nicht!.

Antwort
von stempelmekka, 4

Hast du H-Milch verwendet? Die selbst gemachten Karamellbonbons sind vom Herstellungsdatum an wegen der Butter und der Milch maximal 4 Wochen haltbar. Vorausgesetzt, die Butter war frisch gekauft und lag nicht schon 4 Wochen im Kühlschrank rum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community