Frage von mausl13, 105

Selbsteinweisung in Psychatrie?

Meine Psychologin meinte damals zu mir das ich bescheid sagen soll, wenn ich der meinung bin das eine ambulante Therapie nicht reicht. Und das ist bei mir jetzt der Punkt ich möchte in die psychatrie, wegen suizidgedanken/plänen, selbstverletzung. Nur ich weiß nicht wie ich sie darauf ansprechen soll, bzw wie ich das sagen soll...habt ihr vllt Ideen? Weil es mir schon unangenehm ist... Lg

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von xuuaiab, 64

Ich kenne Sie nicht, aber wenn Sie dir schon das Angebot gemacht hat, dann brauch es dir meiner Meinung nach nicht komisch vorkommen oder peinlich sein.

Wenn mir jemand Hilfe für einen bevorstehenden Umzug anbietet, würde ich ihn auch ein halbes Jahr danach noch darauf ansprechen. ;)

Unangenehm braucht es dir doch nicht sein. Solche Ärzte sind Profis, die wissen schon wie das gemeint ist :) Bevor du lange drum rum redest und dir große Gedanken machst, würde ich einfach zu ihr hingehen und sagen wie es ist. Was anderes bringt keinem etwas. Insbesondere drum her rum reden macht es nur unnötig kompliziert.

Vielleicht konnte ich dir ja was helfen und was mut zusprechen ;)

Antwort
von Gnubbl, 63

Bitte sie einfach dir zu helfen. Sag ihr wie du dich fühlst und dass du nun der Meinung bist, dass die ambulante Therapie nicht mehr ausreicht. Als Therapeutin weis sie ganz genau das eine Einweisung für dich das Beste ist. Vertraue deiner Psychologin weiterhin so wie du es bisher getan hast.

Antwort
von Wonnepoppen, 50

wieso ist das dir jetzt unangenehm, sie hat es dir doch selber vorgeschlagen, also sag wie es ist!

außerdem weist sie dich ein!

Antwort
von PinguinPingi007, 47

Lass es dir bescheinigen. Dann wirst du automatisch eingeweist.

Viel Erfolg!

Antwort
von rainysix, 9

Erzähl ihr von deinen Problemen. Wenn du suizidal bist mit einem Plan muss sie dich sowieso einweisen wegen Eigengefährdung. Wobei du dann nur als Notfall in der Psychiatrie bist und nicht um Therapie zu machen. Aber sie hat dir das ja schon angeboten von daher solltest du es ihr einfach erzählen und bespricht mit ihr was sie für sinnvoll hält :)

Viel Glück

Antwort
von user8787, 30

Ich verstehe dein Frage nicht.

Wird während eures Gespräches klar das du nicht mehr zurecht kommst, wird deine Therapeutin veranlassen das du stationär aufgenommen wirst.

Die Basis einer Therapie ist Vertrauen....um nichts anderes bittet dich deine Therapeutin. Der nächste Schritt muss von dir kommen.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community