Selbstbewusst werden (Freunde, Charakter)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dieses "in-Schubkasten-gesteckt-werden" kann grausam sein. Mach dir für dich insgeheim mal bewusst WAS du an dir magst! Wenn du unreine Haut hast, die Figur etwas pummelig ist... mach dich NICHT kleiner als du bist! Betrachte dich im Spiegel bspw. deine Augenfarbe, deine Schultern, Stimme (m), deine Brüste, Taille (w), Einzelheiten deines Charakters,... mit welchen Dingen in deinem Leben bist du aufs Vollste zufrieden? Mach dir das mal einen Moment bewusst - das hebt sicherlich deine Stimmung. Wie ist deine Körperhaltung? ...geduckt? Laufe aufrecht. Besonders dann, wenn du hochgewachsen bist! Gebeugt ist ungesund/ später schmerzhaft, du gewöhnst es dir an, dass du es irgendwann nicht mehr merkst. Es zeigt der Außenwelt zu deutlich, dass du schüchtern bist. "Prangere dir diese offensichtliche Marke nicht auf die Stirn" - wenn du verstehst, was ich meine!?  Setze dir ein Ziel: Strahle NUR EINE KLEINE SPUR mehr Selbstsicherheit aus, als du tatsächlich hast. Kleine Schritte führen zum Erfolg! Freunde auf Qualität sind IMMER besser als auf MASSE! Wenn andere "komisch schauen" dass du dich etwas traust oder machst, was sie nicht von dir gedacht oder erwartet hätten... so spricht das doch nur für deren Einfältigkeit. Sie sind unflexibel und voreingenommen, das sie dich offensichtlich in eine Schublade gesteckt haben. Doch du hast wohl mehr Facetten zu bieten... gell? LG

Du solltest aufhören die Gedanken darüber zu machen, wie du auf andere Leute in deinem Umfeld wirkst. Sei einfach du selbst und lerne dich zu akzeptieren wie du bist, auch mit deinem Fehlern. Kein Mensch ist perfekt und im Grunde mögen die Menschen auch nichts was perfekt ist (weil es eben unnatürlich ist).

haha :D das kenn ich zu gut aus meiner jugend
Das legt sich mit der zeit
schwacher trost aber ein patent-rezept gibt es wohl nicht...
Man wächst an kleinen erfolgen...
Und wenns nur ist am supermarkt die person die sich versucht vorzuschummeln verbal drauf hinweist, dass man zuerst da war.
Außerdem bedeutet viel reden nicht unbedingt, dass man auch viel zu sagen hat. bei den meisten quasseltaschen kommt nur müll ausm maul. ist ja nicht schlimm, ja sogar unterhatsam. das macht tiefgründigere menschen aber nicht schlechter. wenn man nur was sagt, wenn man etwas zu sagen hat oder etwas los werden möchte finde ich persönlich das sogar besser. 

Vll. erkenne das und stärke dein sekbstbewusstsein damit, dass du eben so bist. 

Was möchtest Du wissen?