Selbstbefriedigung psychische probleme?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was Du erlebt hast und erlebst,ist typische für viele Menschen nach sexuellen Übergriffen/Traumata. Dieses furchtbare Gefühl,daß das,was Dich kaputtmacht,auch gleichzeitig an-,oder erregt. Tötungsphantasien sind da nicht ungewöhnlich und verständlich,wenn es jemanden gibt,der Dein Leben so schlimm beeinflussen kann. Nur ist ja auch klar,setzt Du das um,wirst Du in die Täterkiste geworfen und es gibt keine Chance mehr auf Änderung. Ich glaube,nicht jeder Therapeut ist in der Lage,mit solchen Sachen umzugehen oder guten Rat zu geben. Sprich mit ihm über das spezielle Problem,ein guter Therapeut erkennt auch seine Grenzen. Dann ist es manchmal auch eine Frage des Geschlechts der Person,ich bin mit meinen Dämonen zu einer Therapeutin,die hat mich quasi rausgeworfen und in einem Fachbrief böse niedergemacht. Mit Männern ging es viel besser.
Gib nicht auf,das passiert einigen,die das schreckliche durchmachten,es gibt sogar ein Graphic Novel,"Warum ich Pater Pierre getötet habe",das sich damit beschäftigt.
Gib nicht auf. Es gibt Hilfe. Und lass nicht zu,ein Leben lang ein Opfergefühl zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StressedM
21.11.2016, 14:57

was kann ich jetzt tun? also jetzt jn dem augenblick? gibts iwas was da hilft

0

Also ich weiß nicht, was damals vorgefallen ist, aber für mich hört sich das nach einem Trauma an, das evtl. ziemlich tief sitzt. Wenn du schon in Behandlung bist, würde ich das auf jeden Fall ansprechen, auch wenn es dich viel Überwindung kostet. Dann kannst du mit deinem Therapeuten daran arbeiten, dieses Trauma zu verarbeiten und es wird besser werden. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StressedM
21.11.2016, 09:24

ich hatte ihn schon das erzählt letzte mal. er hat jz ein termin beim psychiater gemacht wegen medikamenten.

0

Dieses Forum ist sehr allgemein und deshalb nicht dazu geeignet, konkrete Therapien zu empfehlen. Sprich bitte ausführlicher mit Deinem Therapeuten darüber. Beschreibe ihm wie sehr dich die Situation quält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StressedM
21.11.2016, 09:18

das habe ich, die sache ist er weiß selbst nicht weiter und hat mir dann medikamente empfohlen (hat beim psxchiater jz ein termin gemacht und werde die dann verschrieben bekommen aber das dauert noch 1 monat !)..

0
Kommentar von StressedM
21.11.2016, 09:31

ich bin ehrlich nicht in der lage jetzt einen neuen therapeuten mit ihm über alles reden (kann auch nicht mit jedem darüber reden) etc. Da muss es doch noch eine lösung geben?

0

Was möchtest Du wissen?