Frage von MwieMatthias, 707

Selbstbefriedigung mit dem Kissen?

Hallo
Meine Freundin hat mir erzählt das sie manchmal es sich selber macht mit einem Kissen auf dem Bauch. Soviel ich weis macht sie nur das nix anderes. Nun ist es aber so das ich das Gefühl habe das sie zwar kommt beim sex, aber nicht so intensiv wie mit ihrem Kissen.
Unschwer vorstellbar kratzt mich das schon an das ein Kissen mich mehr oder weniger ersetzt auch wenn sie das nicht sagt und das auch verneint. Sie meinte auch das der Orgasmus beim Kissen einfach besser ist.
Nun zu meiner Frage wie können wir es schaffen das sie sich das etwas abgewöhnt oder das sie halt genauso kommt beim sex wie beim Kissen oder wie können wir das Kissen einbeziehen in den Sex?
Jemand Erfahrung damit?
Danke schonmal

Antwort
von thlu1, 456

Das Kissen ist möglicherweise ihre Leidenschaft, das solltest du nicht zu ändern versuchen.

Ansonsten solltet ihr im Bett einfach mal mehr probieren.

Kommentar von MwieMatthias ,

Was denn z.B. Probieren ??

Kommentar von thlu1 ,

Andere Stellungen, oral...

Antwort
von solar74, 330

Nun, Sex ist nicht gleich das rein- und rausschieben deines Genitals.

Und daran hat keine Frau wirklich Freude daran. Okey, es gibt sicher einige wenige, die das geil finden. Aber die meisten finden das penetrieren eher langweilig.

Ihr solltet mal zusammen sitzen und du solltest herausfinden, was Sie am meisten mag. Welche Körper-Regionen bei Ihr sehr empfindlich sind. Welche Sie eher stören. Mag Sie dort gestreichelt zu werden?
Mag Sie es mit einer Feder gekitzelt zu werden, oder dann doch vielleicht mit einem Staubwedel?
Wie fühlt es sich an, wenn du Sie dort küsst?

Aber das alles muss frei sein, bzw. völlig losgelassen dem Partner hingeben. Frei von irgenwelchen Gedanken. Keinem Schema folgen, nicht sprechen oder diskutieren - beim ausloten der Regionen schon.

Es soll kein Zwang sein, es soll keine Zeitangaben gemacht werden (bsp. in 5 Minuten besteige ich dich etc.)

Das wichtigste, was ich damit sagen will - ist die Zeit. Nehmt euch die Zeit, den Körper des Partners kennen zu lernen. Auch mal zu spielen, neckisch zu sein, sanft, dann mal mit ein wenig stärke.....dann wieder sanft. Spielerisch ran gehen....... Sex ist wie ein Ego-Shooter, Rollen- und ein Strategie-Spiel zusammen. Alles in einem verpackt muss man versuchen, immer das beste für den Feind/Gegenüber heraus zu holen. Seine eigenen Bedürfnisse müssen hinten anstehen. Wobei das gleiche für deinen Partner gilt (sprich, deiner Freundin). Denn deine Freundin sollte auch für dich diese Zeit nehmen, dein Körper kennen zu lernen.

Ihr beide seit noch Jung.....erforscht euren Körper. Wenn auch mal allein.
Aber ja, zusammen macht das noch viel mehr Spass. Und manchmal gibt es auch was zum lachen. ;)

Kommentar von MwieMatthias ,

Erstmal danke für den Kommentar. Ich hätte Volt erwähnen sollen das wir seit über ein Jahr miteinander schlafen. Wir haben auch so einiges ausprobiert aber Nunja. Mir fällt es irgendwie schwer raus zu finden was sie genau mag grob gesehen weis ich es ja und mit dem g Punkt komm ich auch klar aber mit der klitoris hab ich meine Schwierigkeiten was lecken etc. angeht.

Kommentar von solar74 ,

Nun, das musst Du mit Ihr besprechen, was Sie besser findet. Lecken wie eine Katze am Napf mit Milch darin, oder eher ein lecken, wie an einem Eis, oder dann doch lecken, als würde einem das Leben davon abhängen.

Man muss miteinander reden. Das ist das wichtigste. Aber auch wichtig ist, offen darüber zu reden. Auch wenn es einem nicht gefällt oder peinlich ist.

Antwort
von Meihano, 285

Frag sie, was ihr gefällt beim Geschlechtsverkehr und was nicht.

Es kann sein, dass du beim Sex falsch vorgehst, sie wird dir bestimmt sagen, was ihr gefällt und was nicht. Gib dir auch bisschen Mühe beim Petting, das Petting ist für viele ein schöneres Gefühl als das eigentlich "Rein und Raus" Spielchen.

MFG Sebastian

Kommentar von MwieMatthias ,

Wir haben schon all das gemacht ich glaub auch sie hat eine Hemmung mir zu zeigen was sie mag. Patting lecken haben wir alles schon mehr als lange gemacht

Antwort
von cookiegirl13, 225

Das liegt daran dass die meisten Mädchen oder Frauen nicht einfach durch "rein und raus" kommen. Beim Kissen kann sie Druck auf ihren Kitzler ausüben und kommt durch die Reibung. Du solltest dich mehr darum kümmern dass es auch für Sie beim sex mehr als rein raus ist sondern auch mit deiner Hand ihren Kitzler reiben usw

Kommentar von MwieMatthias ,

Hab ich versucht beim sex will sie es nicht davor bringt es sie nicht so richtig hoch

Antwort
von Leopatra, 205

Als Erstes solltest du ein Kissen nicht als Konkurrenz sehen! Auch nicht, dass sie sich selbstbefriedigt. Das hat mit dir nämlich nichts zu tun!

Alles andere werdet ihr mit der Zeit im liebevollen Miteinander schon noch hinbekommen.

Antwort
von user30, 201

sie hat den sex wohl noch nicht ganz entdeckt..

Antwort
von hackintoshmasta, 215

Mit einen Kissen ?! Habe ich noch nie gehört ! Lecke sie doch einfach dann will sie nix anderes mehr :) LG

Kommentar von MwieMatthias ,

Mach ich schon das ist auch nicht das wahre :/

Kommentar von hackintoshmasta ,

Mhm entweder sie ist unentspannt oder du machst irgendwas falsch .. Bis eine Frau beim lecken kommt kann es schon gut 15-20 Minuten dauern. Abgesehen davon merkt man es auf jeden Fall wenn sie kommt da sich 1. was zamzieht und dann wieder auseinander geht 2. wenn du ihr unmittelbar nach den orgasmus über ihren Kitzler streichelst reagieren mädels extrem sensibel. Meist zucken sie mit den Beinen oder Bauch . LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten