Frage von Guanako92, 281

Selbstbefriedigung 3-4 Mal am Tag bin ich Süchtig?

Zu meiner Person :

männlich,24,171 groß, 83 kg, 40 Stunden Job pro Woche. keine Freundin/Frau. Am Tag befriedige ich mich 3-4 Mal. Beim 3 bzw. 4 Mal gibt es schon ein Ziehenden Schmerz zu spüren nach dem Orgasmus was sehr unangenehm ist aber die Geilheit übertrifft alles Mögliche. und draußen wenn ich eine sehr hübsche Dame sehe denk ich jedes Mal an das Eine. Sofort.

Ich würde das gern ändern wollen. z.B. 1-2 Mal pro Monat mich selbst befriedigen aber wie schaffe ich das, wenn ich andauernd daran denken muss.

Antwort
von TomMike001, 73

Also, wenn Du 1 - 2 x am Tag Selbstbefriedigung machst, sollte es eigentlich ausreichend sein. Ich befriedige mich auch 1 - 2 x am Tag und finde es durchaus ausreichend. 3 - 4 x am Tag ist schon etwas übertrieben und 1 - 2 x im Monat definitiv zu wenig. Man(n) hat ja auch sexuelle Gefühle, die befriedigt werden wollen. Zudem ist eine regelmäßige Masturbation und die damit verbundene Ejakulation auch nicht ungesund, vorausgesetzt, man übertreibt es nicht.


Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Penis, Sex, Sexualitaet, 69

Servus Guanako92,


Du brauchst dir keine Gedanken machen - bei dir ist alles normal.

Es ist bei  fast jedem Mann nach der Pubertät so, dass er sich selbstbefriedigt (egal ob männlich oder weiblich) und daran ist nichts (!) Schlimmes, nichts Verwerfliches, nichts Wildes und sicher auch nix, wo man sich sorgen machen müsste.

Selbstbefriedigung ist nicht ungesund und wird auch nicht ungesund, egal wie oft man es macht
- solange du dir keine Hautirritationen durch zu hohe Belastung zuziehst, ist alles in Ordnung.

Eine Sucht würde vorraussetzen, dass ein Leidensdruck da ist
- aber bei Selbstbefriedigung tritt das nicht auf: Man ist happy, wenn man es macht - und Nebenwirkungen oder schädliche Auswirkungen hat es keine. Eine Masturbationssucht gibt es daher nicht. :)

Daher: Lass dir hier nichts ausreden - machs so wie du meinst, das passt :)

Masturbation ist völlig gesund, also genieß es einfach.

Lg

Expertenantwort
von Matzko, Community-Experte für Sex, 63

1-2 mal im Monat ist zu wenig. Das schaffst du sowieso nicht, aber wenn du es auf 1-2 x täglich reduzieren könntest, dann würden auch deine Schmerzen danach wegfallen und gesund ist eine regelmäßige Masturbation und Ejakulation ohnehin.

Antwort
von darjwhisper, 201

1 bis 2 mal im Monat ist schon arg selten.... 3 bis 4 mal ist ungewöhnlich viel ... sollte aber nicht gesundheitsschädlich sein ^^

Antwort
von husky191, 51

Wahrscheinlich liegt das dadran das beim 3.oder 4. mal nur noch Luft kommt, übrigens über den tag verteilt ist das doch ok. Am WE mache ich es auch sehr oft.

Antwort
von AndiPrototype, 136

Naja 3-4 mal am Tag ist schon Heftig. Als Sucht würde ich das deshalb trotzdem nicht bezeichnen. Meine Frage an dich: Warum hast du keine Freundin? Willst du keine oder klappt es mit den Mädels einfach nicht so?

Antwort
von VeganeKlobrille, 140

Ich würde 3-4 am Tag als Sucht bezeichnen. 

Wie du das schaffst? Lenke dich ab (durch Sport, kalte Duschen, usw), sei nicht mehr so oft im Internet und schaue nicht so viel Fernsehen.

Die 3 ersten Tage werden am schwersten sein, danach geht es mehr oder weniger.

Antwort
von Bigdudidu, 135

Mach einmal am Tag alles andere ist untertrieben bzw. Übertrieben

Antwort
von billootze, 118

Reduziere es auf 1 Mal am Tag. Das ist normal.

Kommentar von husky191 ,

Darüber lacht die Welt, einmal am tag in dem Alter ohne Freundin

Antwort
von jens79, 76

Dein Handeln ist doch völlig normal!

Warum solltest du etwas ändern! Hab Spaß an dir!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community