Frage von GoCrAZyYy, 124

Selbstbau-PC startet nicht!?

Hey Leute, ich hoffe ihr könnt bei meinem "kleinen" Problem helfen. Hab gestern Abend einen neuen PC für meinen Bruder zusammengebaut, alles lief reibungslos. Am Ende konnte ich ihn starten, Windows und Grafiktreiber installieren und alles wurde wunderbar erkannt. Ich hab ihn sogar einmal neugestartet, auch hier lief alles perfekt. Dann hab ich ihn heruntergefahren. Heute wollten wir ihn anmachen um Programme und Spiele zu installieren...Aber..er geht nicht an. Wenn man den Power Knopf betätigt, leuchten die LEDs kurz und die Lüfter drehen sich für eine Sekunde. Dann passiert nichts mehr. Habt ihr Ideen an was das liegen kann? P.S. alle Teile sind neu.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hanfmannlein, 22

Hört sich nach dem Netzteil an, das kannst du aber leicht herausfinden.
Bau das Netzteil aus und nimm eine Büroklammer, mach dort an beiden enden das Plastik ab und überbrücke es, indem du es in den PS_ON und in  einen Masse Kontakt steckst. (Welche das sind musst du im Handbuch deines Netzteil nachlesen)

Es kann aber auch sein das z.B. ein loses Kabel dein Gehäuse berührt und so einen Kurzschluss auslöst.

Kommentar von GoCrAZyYy ,

Hab mir grad im Geschäft ein anderes Netzteil zum testen besorgt, werde das heute Abend mal testen. 

Das mit dem Kabel werde ich auch mal überprüfen, Danke :)

Antwort
von Gaskutscher, 79

Leider fehlen Diagnoseangaben wie das Piepen vom internen Lautsprecher. Wenn er gar nicht so weit kommt -> könnte ein loser Stecker sein.

Wärmeleitpaste war korrekt aufgetragen? Nicht zu viel, nicht zu wenig (oder beim Boxed-Kühler die Kunststofffolie vom Wärmeleitpad abgezogen)?

Kommentar von GoCrAZyYy ,

Hab alle Stecker überprüft. Mein Netzteil hat ein 8 Pin Sticker, mein mainboard aber lediglich ein 4 Pin Anschluss. Kann man da was falsch anschließen?

Ja Wärmeleitpaste war perfekt.

Kommentar von Gaskutscher ,

Er lief ja schon. Also war zumindest am Anfang alles in Ordnung.

Vielleicht ist das Netzteil zu schwach? Kannst du posten was du für Komponenten verbaut hast?

Kommentar von GoCrAZyYy ,

i5 4460

R9 380 Sapphire Nitro inkl. Back Plate

8 GB Ram

CoolerMaster G450M - 450 W

Maximal Verbauch sollte bei 390 W liegen. also passt das eigentlich.

Kommentar von Gaskutscher ,

Der i5 4460 hat interne Grafikfunktionen. Daher müsste das Board auch einen entsprechenden Anschluss haben. Bau zur Diagnose die Grafikkarte wieder aus. Startet er dann?

Antwort
von Nightythehawk, 66

Erscheint irgendein Bild auf dem Monitor?

Schau mal ob in einer der Ecken des Monitors kurz ein Wert wie E9 oder der Gleichen erscheint.

Manche Mainboards haben auch auf dem Mainbord selber eine 7Segment Anzeige, auf der du einen Fehlercode sehen kannst (Wie z.B. E9).

Kommentar von GoCrAZyYy ,

Er startet ja nicht mal. Wie soll da ein Bild auf dem Monitor erscheinen :D

Kommentar von Nightythehawk ,

Laut deiner Beschreibung startet er kurz. Ansonsten kannst du nach dem Ausschlussverfahren vorgehen und alles unwichtige wie Festplatte oder peripheren Geräte abstöpseln um den Fehler zu finden.

Kommentar von GoCrAZyYy ,

Nein, er startet nicht. Nur die Lüfter drehen für eine halbe Sekunde an. Dann passiert nichts mehr.

Hab ich schon gemacht -> nichts^^

Antwort
von Invert801, 21

andere frage: schon mal was vom esd band gehört? bzw eines benutzt? wenn nicht dann hast du eventuell das mainboard beim einbau beschädigt. . 

zudem ist das netzteil für die grafikkarte zu schwach. nach maximalverbracuh von hersteller brauchste nicht gehen. bau mal lieber 550 watt ein. und dann bitte kein billigplunder.

Kommentar von GoCrAZyYy ,

Hab mir vor jedem Kontakt mit Komponenten an nem Heizungsrohr entladen, daran wirds nicht liegen. 

Vorallem ging ja am Abend davor noch alles. Das Netzteil ist weder zu schwach, noch ist es "billigplunder" :)

Kommentar von Invert801 ,

na dann entschuldiung wenn du sagts das netzteil ist nicht zu schwach dann wird es schon stimmen, wenn die der rechner beim spielen einfach ausgeht wunder dich nicht, das könnte dann nur das netzteil sein weil die graka zuviel strom fordert. aber als ausgebildeter systemtechniker hab ich davon wohl wenig ahnung^^

mal ernsthaft am heizungsrohr entladen ist gut. aber nur einmal die hand an der hose abgewischt kanns schon zu spät sein. 

Wenn der rechner startet aber den Post nicht ausführt ist entweder das netzteil zu schwach oder das mainboard hat ne kalte lötstelle bzw nen wackler.

das netzteil wird genug strom für das mainboard liefern, dessen bin ich mir sicher. ergo kanns nur noch am mainboard liegen..

die ausrede: gestern abend funktionierte es noch gilt hier auch nicht. manche einbauschäden machen sich erst später bemerkbar..

es reicht schon wenn dir ne schraube aufs mainboard fällt, wenn du pech hast ist das board danach hin


also wenn kabel alle fest sitzen ram fest sitzt und die lüfter beim start andrehen. aber kein piepton vom post zu hören ist, ist es das mainboard. ob fehlerhafte produktion, liefer oder einbauschaden, kann nur noch ein ^sachverständiger prüfen. wende dich mal an den händler vielleicht schickt er dir aus kulanz ein neues.

Antwort
von Simonfragtjetzt, 59

denke auch, hört sich verdächtig nach einem Wackelkontakt an, hatte mal ein ähnliches Problem, da war das Netzteil zur Grafikkarte locker hatte dann zur folge das mir iwann das motherboard durchbrannte... aber war auch ein ..,- Netzteil... 

Kommentar von GoCrAZyYy ,

Naja die zwei 6 Pin PCI-E Stecker sind ziemlich gebogen (muss ja so sein) aber sind eigentlich fest.

Kommentar von Simonfragtjetzt ,

okay... startet denn ein Lüfter?
könnte auch am Netzteil liegen, kannst du mal ei anderes nutzen?

Kommentar von GoCrAZyYy ,

Alle Lüfter (2 Gehäuse, 1 CPU + beide Graka Lüfter) drehen sich kurz.

Hab leider kein anderes zur Hand. Werd es aber einfach mal bei mindfactory einschicken.

Kommentar von Simonfragtjetzt ,

stimmt denn die Wattauslastung? wenn das Netzteil zu wenig Power hat dann geht das auch...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community