Frage von derSchlawiner, 71

Selbstanzeige aufgrund Fake-Profils?

Hallo, Kurz zur Vorgeschichte: ich war die letzten paar Wochen verletzungsbedingt ans Bett gefesselt. Ich war in dieser Zeit sehr oft im Internet auf Fb unterwegs. Jedenfalls wurde mir sehr schnell langweilig. Irgendwann kam ich auf die dumme Idee ein Fake-Profil zu erstellen, wobei ich keine Fotos von fremden Personen genommen habe. Ich hab mich auf verschiedenen Seiten und Gruppen herumgetrieben und verschiedene Meinungen gepostet. Mit der Zeit wurden die Diskussionen rauer und mündeten in wüsten Beschimpfungen. Ich hab das gepostet, was ich mich mit meinem normalen Account, nie getraut hätte zu posten.

Letzte Woche habe ich dann eine Nachricht von einem User erhalten, wonach er mich wegen Hetze und Drohung beim Verfassungsschutz angezeigt habe. Ich konnte es nicht fassen. Nachfolgend habe ich all meine Kommentare, die ich gepostet habe, herausgesucht und mir angesehen und da waren tatsächlich ein paar üble Sachen dabei. :/

Im Anschluss habe ich sämtliche geposteten Kommentare, mein Profil und auch die Email-Adresse, mit derich das Profil registrierte, gelöscht und ja, mir ist klarzutiefssich das nichts bringen wird, da die Polizei wohl auch schon meine IP-Adresse hat.

Ja ich weiß, dass der Fake-Account eine unendlich bescheuerte Idee war und ich bereue mein Handeln seither zutiefst. Überhaupt find ich es arg, dass ich genau zu einer von jenen Personen wurde, die ich verachte.

Jetzt meine Frage(n): Selbstanzeige - ja oder nein? Und würde sich eine solche strafmildernd auf das Urteil auswirken? Was würde mir als Strafe blühen? Gwldstrafe oder gar etwas ärgeres?

Vielen Dank für eure Antworten.

Antwort
von suziesext07, 28

jetzt erst mal tief einatmen und abstressen :)  da kommt gar nüscht hinterher, wenn du gleich alle Spuren gelöscht und gekappt hast.

So schnell schiessen die Preussen nicht, auf bloss ne Denuntiation beim VS, die haben wichtigeres zu tun als auf jeden Anteige hin gleich in den nächsten Stunden mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen.

Halt einfach die Füsse still.

Kommentar von derSchlawiner ,

Nun ja... Die betreffende Person hat schon mehrere Personen angezeigt. Sie ist auch bei einer Fb-Gruppe, die darauf spezialisiert ist, Kommentare zu sammeln und falls diese das Gesetz brechen, nachfolgend melden. Ich habe deren Konversation dann mit meinem normalen Profil noch eine Weile mitverfolgt und die Person meinte, nachdem sie gefragt wurde, ob sie mein Fake-Ich angezeigt habe: 

"Zumindest habe ich die Antwort bekommen, dass man mir danke und die Mail an die zuständigen Stellen weiterleitet wird. Keine Ahnung, ob das Standard - Antwort ist." 

Bzw.:

"Das Original habe ich dann mal die zuständigen Stellen übergeben. 

Wobei ich die Gefahr für die Umwelt sehe....."

Also aufgrund dieser Antworten, bekomme ich es jetzt schon mit der Angst zu tun.

Antwort
von Nekkomay, 36

Ich würde warten...
Wahrscheinlich will er dir nur Angst machen...

Erstmal abwarten.

Kommentar von derSchlawiner ,

Naja. Er soll angeblich schon mehrere Leute im Internet angezeigt haben. Er gehört übrigens einer Fb Gruppe an, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, radikale Posts zu sammeln und falls diese ein Gesetz verletzen, bei der Polizei zu melden.

Antwort
von Nightlover70, 16

Was den für eine Selbstanzeige?
Dazu gibt es ja nicht einmal einen Sachverhalt.
Die Typen in den FB Gruppen sind nur ein paar Wichtigtuer.
Anzeige beim Verfassungsschutz?
Ist doch totaler Blödsinn!!

Abgesehen davon kann man sich bei FB immerhin anmelden wie man will.

Also locker weiter durch die Hose atmen. Da passiert Dir gar nichts.

Antwort
von Krabapell, 36

Wie alt bist du? Kann dir dann sagen, was evtl. auf dich zu kommen kann.

Kommentar von derSchlawiner ,

Hallo. Ich bin 25.

Antwort
von kolmappierkolle, 31

Zwei Fragen:

- Dein Account hat also keine Person "gefaked", d.h. die Person existiert nicht in echt?

- Wurdest du, als du deine Meinung geschrieben hast, auch beleidigend oder bist du auf einer sachlichen Ebene geblieben?

Kommentar von derSchlawiner ,

Nein, die Person existiert nicht in echt. Ich habe einen x-beliebigen Namen bei der Erstellung gewählt. Anfangs war ich sachlich, aber mit derZeit wurde ich radikaler und fing mit Beschimpfungen an.

Kommentar von kolmappierkolle ,

Allerhöchstens könnten dich die beleidigten Personen wegen deshalb anzeigen. Dennoch bezweifel ich, dass das mehr als nur eine leere Drohung war.

Kommentar von MeLi2413 ,

wenn es dir zu tiefst leid tut so wie du es sagst,dann schaffst du es auch sich selbst anzuzeigen.. das ist stragmindernd und wird dann höchstwahrscheinlich bei einer Verwahrung bleiben! jedoch rate ich dir sowie nicht mehr zu machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten