Frage von ErsterSchnee, 38

selbständige Buchhalter - Umsatzsteuer-Voranmeldung?

Ich habe jetzt gelernt, dass selbständige Buchhalter keine Umsatzsteuer-Voranmeldung erstellen dürfen (und auch keine Buchhaltung einrichten dürfen).

Wäre folgender Fall erlaubt: Der Kunde lädt sich Buchhaltungs-Freeware auf seinen Firmen-PC herunter und richtet die Stammdaten usw. selber ein. Darf man hier quasi "beratend" zur Seite stehen, also z.B. den Unterschied zwischen Soll- und Ist-Versteuerung erklären?

Und der Buchhalter erstellt dann die Buchführung beim Kunden vor Ort auf dessen PC? Und der Kunde selber drückt dann den Knopf, der die Umsatzsteuer-Voranmeldung generiert und überträgt diese dann mit seinem Elster-Account an das Finanzamt?

Und müsste man dann in so einem Fall (sofern erlaubt) das Feld mit ausfüllen, wo angegeben wird, wer bei Erstellung der USt-VA mitgewirkt hat?

Antwort
von wfwbinder, 8

Wo ist das Problem?

Man hat ggf. einen USB Stick mit den Elster Zertifikaten der Mandanten und fertig. Begründung ist die Einzelvollmacht des jeweiligen Mandanten.

Antwort
von Skibomor, 27

Mein Buchhalter hat das so gelöst: Er erstellt sämtliche Steuererklärungen für mich und reicht sie über einen Steuerberaterkollegen ein. Wie die sich dann die von mir jeweils gezahlten Gebühren teilen, ist mir egal...

Kommentar von ErsterSchnee ,

Das mag Sinn machen, wenn man quasi ein "rundum-sorglos"-Paket anbietet. Mir geht es hier aber nur um die Umsatzsteuer-Voranmeldung - und dafür kann man ja nicht mit zig Beratern zusammen arbeiten, denn die eigentliche Steuerberatung/Abschlusserstellung soll dort bleiben, wo sie ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community