Frage von firoww666, 53

Selbständig mit 20 und ohne Ausbildung?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und wollte fragen was ihr davon hält ohne Ausbildung selbständig zu werden.

Ist jetzt keine Fantasie Firma , der Betrieb existiert schon und wirft 5-7k netto ab im Monat, ich würde den Betrieb sozusagen geschenkt/geerbt bekommen aber müsste dafür natürlich alles aufgeben.

Und falls wenn ich den Betrieb übernehme, wie sollte ich am besten das geld investieren?

Antwort
von sozialtusi, 48

Du solltest auf jeden (!) Fall erst eine Ausbildung in dem Bereich der Firma machen. Wenn du das nicht von der Pike auf lernst, hast du schlicht zu wenig Wissen.

Kommentar von firoww666 ,

Mir würde alles privat beigebracht werden. Ausgaben/Einnahme usw

Kommentar von sozialtusi ,

Das finde ich - entschuldige - naiv.

Kommentar von firoww666 ,

Kein Problem, ist deine Meinung deswegen frage ich ja.

Antwort
von Sloterking, 49

Du bist 20 . Eine Ausbildung kannst du auch nebenher machen . Am besten was im selben Berufszweig , sitzt ja gleich an der Quelle . Besser geht es doch nicht . Hört sich zwar komisch an der Azubi ist der Chef aber daran sehen die Mitarbeiter das du es ernst meinst . Mach es ! ! !

Gruß Sloterking 

Antwort
von LilibethQuak, 53

Hast du schon früher in dem Betrieb mitgearbeitet, kennst du also die ganzen Prozesse? Kennst du die BWA, sprich nicht nur die Einnahmen, sondern auch die Verbindlichkeiten?

Wenn du nicht schon durch Praxis Erfahrungen in dem Betrieb hast und/oder gute vertrauenswürdige Berater/Mitarbeiter, würde ich es in deiner Situation nicht machen. Ohne einigermaßen bei den Zahlen durchzusteigen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis du den Betrieb ruinierst und unter Umständen auch deine Zukunft.

Investieren würde ich auf alle Fälle in betriebswirtschaftliche Kenntnisse, sprich Fortbildung. Diese sind für einen Unternehmer unerlässlich.

Kommentar von firoww666 ,

Ich habe praktische Erfahrungen gemacht Problem sind die Ausgaben da ich davon zu 20% was mitbekomme im Betrieb. Das würde mir natürlich alles beigebracht werden. Ich muss nur die Bestätigung ihn geben und er lehrt mich den Betrieb zu leiten. Guter Vorschlag mit der Investition.

Kommentar von LilibethQuak ,

Ich würde es mir erst zeigen lassen und dann entscheiden. Was anderes kann man auch nicht wirklich von dir verlangen, denn du würdest auch nie einen Investor erleben, der investiert ohne alle Zahlen gesehen zu haben.

Kommentar von firoww666 ,

Hätte mich besser ausdrücken müssen. Z.b Wohnung kaufen und dann vermieten, oder ein neuen Betrieb eröffnen.

Antwort
von Branko1000, 47

Sei dir nur sicher, dass du dies organisieren kannst, ich habe nähmlich desöfteren schon erlebt, dass Kinder oder andere Personen Firmen von Vater, etc. übernommen hatten und dann pleite gegangen sind.

Kommentar von firoww666 ,

Ich auch, deswegen habe ich bischen angst. Ich mach schon zu 40% die finanziellen Angelegenheiten. Arbeits Erfahrung würde ich natürlich voher auch gezeigt bekommen.

Antwort
von Feldspatz, 29

Mach zuerst eine Ausbildung als Kauffrau und steige dann ein. Ohne Ausbildung wirst du dauernd mit Fragen konfrontiert, die du nicht beurteilen kannst. Es wird dich nerven, aber dann hast du keine Zeit mehr für Schule. 

Antwort
von derhandkuss, 42

Und was ist, wenn dieser Betrieb (eventuell nach einigen Jahren) mal Pleite geht? Dann fängst Du praktisch bei null an - ohne Ausbildung zum Beispiel! Viel Glück dann beim Neustart!

Kommentar von firoww666 ,

Denke dieses Risiko gibt es bei jeder Firma. Und bei 0 anzufangen damit habe ich kein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community