Frage von Windspender, 120

Selbst-kochen vs. Fertiggerichte ?

Sehr oft benötigen selbst gemachte Gerichte viel Zeit der Vorbereitung und Zubereitung. Seit ihr bequem oder macht ihr euch die Mühe ? Was ist euch wichtiger zeit oder Geschmack ?

Antwort
von HikoKuraiko, 48
genießen = Selbstkochen

Hier wird täglich frisch gekocht! Ich empfinde es auch nicht als aufwendig oder das man mehr Zeit dafür braucht. Hier dauert kein Gericht in der Vorbereitung länger als 15-30min (außer ich backe Brot oder mache frischen Hefeteig für bestimmte Rezepte selbst das dauert dann etwas länger) und das ist nun kein Hexenwerk ;) Vor allem ist kochen für mich einfach Entspannung pur und ich finde es einfach toll mich in der Küche austoben und immer neue Sachen ausprobieren zu können. 

Kommentar von Windspender ,

Das mag ich auch, aber klappt meist nur am Wochenende. In der woche überlege ich mir schnell-machende Gerichte, aber eben vorallem selbstgemachtes :)


Das Ausprobieren und Testen gefällt mir und bin meist immer wieder überrascht und stolz, dass es schmeckt :)

Kommentar von HikoKuraiko ,

Brot backe ich auch nur an den Wochenenden und sachen mit Hefeteig meist auch (einfach weil innerhalb der Woche die Zeit dafür dann doch meist fehlt). Aber ansonsten gibs wirklich täglich frisch gekochtes und immer schnelle Gerichte die aber trotzdem lecker und gesund sind (und wenns nur mal Kartoffeln mit Spinat und Ei oder gebratene Nudeln mit Gemüse sind ;) ) und wo ich hinterher auch noch weiß was alles drin steckt. 

Kommentar von Windspender ,

Richtig ! Ich lese mir meist in den Geschäften die Zutatenliste durch, weil die Werbung doch lockt, aber wenn ich sehe, was alles drin ist, vergeht mir der Appetit und ja, dann überlege ich mir auch was schnelles / einfaches, wo ich aber weiß, was drin ist...auch wenn es dann manchmal nur ne Tomatenstulle, ne Kunterbunt-Pfanne, Kartoffeln mit Fisch oder ne Kürbissuppe wird  :)

Kommentar von HikoKuraiko ,

Genauso ist es ^^ Und wirklich teurer oder Zeitaufwendiger ist selbst kochen ja auch nicht (ich für meinen Teil zahle sogar gute 40 EUR im Monat WENIGER für Lebensmittel seit ich frisch koche als vorher und Zeitlich tut sich da find ich auch nix). Hab in den letzten Jahren sooo viele tolle, leckere neue Rezepte gefunden die ich wenn ich nicht selbst kochen würde wohl nie ausprobiert hätte, einfach weil ich sonst nie auf die Idee gekommen wäre das mal auszuprobieren (wie jetzt vor 3 Wochen wo ich das erste mal Falaffeln selbst gemacht habe und die 100x besser geschmeckt haben als die gekauften)

Kommentar von PicaPica ,

Das interessiert mich schon lange, W A S ist das, Falaffel??

Kommentar von Windspender ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Falafel

Ich hab auch schon gekaufte probiert und die schmecken fade. Werde mich auch daran bestimmt noch selbst herantasten :)

Kommentar von HikoKuraiko ,

Selbst gemacht schmecken die wirklich besser. Einfach weil man die besser "Würzen" kann ;) 

Antwort
von Peter42, 37
genießen = Selbstkochen

da vieles an Selbstgekochtem nur unwesentlich länger dauert, dafür aber wesentlich besser schmeckt, überwiegt bei mir das "Selbstgekochte" bei weitem. Bestimmte Fertiggerichte kommen auch vor, z.B. solche, wo "selber machen" einfach von der Menge/Aufwand nicht lohnt (z.B. Frühlingsrolle - da mache ich nicht 1-2 selber sondern greife lieber auf Tiefkühlware zurück, und bei "eine Portion Lasagne" sieht das ähnlich aus).

Kommentar von Windspender ,

Ja, sowas kann man von fall zu Fall entscheiden. Wenn die Zutaten stimmen, dann kaufe ich auch Fertig ein statt aufwendig es selbst zu machen :)

Antwort
von PicaPica, 54
genießen = Selbstkochen

Erstens kann ich da die Speisen komplett nach meinem eigenen Geschmack zubereiten und zweitens den Salz- und Zuckergehalt selbst beeinflussen und wenn es kein Vier-Gänge-Menü ist, hält sich die Zeit ebenfalls in Grenzen.

Kommentar von Windspender ,

so sehe ich es auch. Selbstgemachtes kommt ohne viel Zusatzstoffe und Salz / Zucker aus :)

Antwort
von fhuebschmann, 24

Ich benutze zugegebenermaßen auch Fertigprodukte obwohl oder eher weil ich Koch bin. Irgendwann will ich auch mal Feierabend haben.. Mal ne Dose Linsensuppe oder eine halbe Ente fertig gegart aus dem Gefrierschrank. Am liebsten habe ich es aber wenn für mich gekocht wird. Wenn ich koche gibt es oft Sachen die schnell gehen, grüne Soße mit Kartoffeln oder Eier in Senfsauce, tomatensuppe, Nudeln in käsesauce oder oder. Viele Fertigprodukte sind ok, viele aber auch nicht.

Kommentar von Windspender ,

Was ist an schnellen gerichten falsch, wenn die Zutaten stimmen ?! Nee, ich lehne ja fertiggerichte auch nicht komplett ab, aber wenn die Zutaten / Inhaltsstoffe zu chemisch / unnatürlich sind, dann überlege ich mir andere gerichte.

Meist baue ich mir auf eine Zutat ein Gericht auf. Heißt, wenn ich ein bestimmtes Fleisch / Fisch oder gutes reduziertes Fertigprodukt ( zB Creme, pilzsauce, Shrimpssalat, Teigprodukte, usw ) bekomme, überlege ich mir, was dazu passen könnte, ohne viel geld auszugeben. 


Heute zB hatte ich endlich mal meine Linsen weggemacht. Hab gegoogelt und fand schone ungewöhnliche Rezepte. Hab mich für LinsenPfannkuchen mit einer Pilzsosse entschieden. Ungewohnt, aber nicht teuer. 


Klar, auch ab und zu selbst bekocht zu werden ist schön, aber wenn man einen Partner hat, der gerne auch kocht, kann man auch zusammen kochen. macht bestimmt auch viel Spass :)

Kommentar von fhuebschmann ,

Habe ich nicht meine Frau möchte auch bekocht werden und zusammen geht garnicht das endet in den meisten Fällen im Stress..

Kommentar von Windspender ,

Das muss man austesten, ob zusammen kochen geht, wenn nicht, sagt man vornerein, wer heute was macht und der andere lässt die Finger davon und lässt sich bekochen :)

Antwort
von gerti77hotchick, 20

Es geht um meinen Körper... Ich hab nur einen und werde stets das beste für ihn tun. Essen gehört meiner Meinung nach zu den Dingen, für die man sich Zeit nehmen sollte. Lg

Kommentar von Windspender ,

Das stimmt, aber leider sehen es immer weniger Menschen. Sie sehen bloß noch, wo sie Zeit einsparen können und vertrauen auf die falschen Versprechen der Industrie.

Bestimmte Bereiche sollte man einfach nicht in fremde Hände abgeben (zB Ernährung, gesundheit, erziehung der kinder, usw), sondern selbst durchleuchten, was wichtig ist. Dann erkennt man erst, dass die zeit, die man dafür investiert und was alles damit zusammenhängt, 100x wertvoller ist, als in die bequemen fremden Weg.

Antwort
von LegendenTraum, 34
genießen = Selbstkochen

Ich bevorzuge selbst gekochtes. Dabei kann es aber immer wieder mal passieren, dass man bspw. das Essen zuhause vergisst oder länger bleiben muss, als erwartet. In so einem Fall bin ich dann mal gerne bequem und bestelle mir etwas. :) 

Kommentar von Windspender ,

Naja, wenn es nicht jeden Tag passiert, ist sowas auch ok :) Ne gute Pizza vom Italiäner ist ja auch nicht schlecht.

Kommentar von LegendenTraum ,

Mein Nachbar ist der Pizzadienst :P muss also nicht lange gehen :) 

Kommentar von Windspender ,

Na dann passt es :D Nee, ich denk, so ein Pizzaladen ist immer noch besser als MassenFertigPizzen aus dem Laden, deshalb ist der Preis auch etwas höher bei ihnen. 

Kommentar von LegendenTraum ,

Bin vollkommen deiner Meinung! Frisch ist immer noch am Besten :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten