Selbst in die Psychiatrie einweisen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

geh doch zuerst mal zu einem Psychologen du musst dich ja nicht gleich irgendwo einweisen, die sind echt nett und können solche probleme sehr gut lösen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage 1) Warum machst du das? Weißt du das denn selbst? Kannst du das erklären?

Frage 2) Kennst du jemanden wo du mal leben könntest für eine Zeit? Der dich vielleicht davon abhält?

Frage 3) Kennst du deine Person ..der du vertraust....die dir hilft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist KEiN Jugendtrend und auch KEiNE Phase. Das darfst du dir ni einreden lassen, okk.? Wenn deine Mutter das ni wahr haben will, dann solltest du definitiv zum Jugendamt gehen. Was du aber auch tun könntest, ist zum Arzt zu gehen. Der ist dazu in der Lage dir eine sofortige Einweisung zu verschreiben. ich bin mir allerdings ni sicher, ob du dann direkt in die Klinik gehen kannst damit. Am besten du rufst beim Jugendamt an und erkundigst dich dort. Das wäre meiner Meinung nach die beste Methode. Du brauchst auch keine Angst davor haben. Das Jugendamt ist ni so beängstigend, wie es meistens dargestellt wird.^-^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum jugendamt oder ruf dort an und sag was passiert ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich da nicht so gut aus, weil ich mich noch nie körperlich verletzt habe. Aber eins sehe ich auf den ersten Blick: Du brauchst eine Therapie... Ich glaube, dass das der erste Schritt sein sollte. Ich würde erst in eine Psychiatry gehen, wenn ich einen Selbstmord begehen würde wollen.

Erkundige dich bei deinem Hausarzt über deine Möglichkeiten, vielleicht kann er oder sie dir helfen schnell einen guten Psychotherapeuten zu finden.

Übrigens verstehe ich Deine Mutter sehr gut. Es ist natürlich, dass sie ihre Tochter nicht in einer Anstalt besuchen kommen möchte. Sowas wünscht sich keine Mutter für ihr Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sozialpädagogischer Dienst,oder Jugendamt wird dir helfen können,unter der voraussetzung,und daan müssen sich diese halten,Gefährdung des Kinderswohl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?