Frage von DasBaum125, 75

Selbst etwas mutieren?

Hallo,

ich bin ein Schüler und mein Lieblingsfach ist Biologie, welches auch einer meiner Leistungskuse ist. Wir haben zurzeit Neurobiologie und da hatte ich mit meiner Lehrerin eine Unterhaltung geführt, in der ich darauf kam, wie es wäre, wenn wir denn vielleicht mit Urzeitkrebsen etc. arbeiten könnten. Sie meinte, wir hätten dafür zu wenig Zeit, aber ich könne es doch selbst mal zu Hause machen. Vor ca 10 Jahren habe ich schon einmal Urzeitkrebse "gezüchtet", doch mir ist natürlich damals nie in den Sinn gekommen, diese zu mutieren.

Ist es denn irgendwie möglich, diese Krebse oder vielleicht sogar etwas anderes mutieren zu lassen, und wie? Ich weiss, dass es z.B. mit UV-Strahlung geht, nur wie kann ich die Krebse der UV-Strahlung aussetzen? Und was würde das für einen Effekt haben?Habt ihr noch andere Vorschläge welche Mutagene ich benutzen kann, und an die man auch als Schüler rankommt, z.B. aus irgendeinem bestimmten Laden etc.. Und könnt ihr auch sagen, was das dann auch die Auswirkungen sind?

Vielen Dank schon mal für die Antworten :) LG DasBaum

P.S.: Ich denke nicht, dass ich mit diesen Fragen irgendwen dumm anmache, aber falls unter euch jemand ist, der Urzeitkrebse über alles liebt und nicht will, dass man die für so ein Experiment missbraucht: Spar dir bitte unnötige, beleidigende Kommentare. :)

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 31

Ich würde vorschlagen, dass Du Bakterien für die Untersuchungen nimmst.

Dazu benötigst Du einen Nährboden. Vorschläge dazu bei google unter

bakteriennährboden selber machen

Wenn Du einmal Bakterien gezüchtet hast, dann solltest Du Experimente mit dieser Zucht machen, dass Du Deine Beobachtungen auf den gleichen Stamm zurückführen kannst.

Nun kannst Du Strahlung, Temperatur, verschiedenes Nahrungsangebot usw. verändern und vielleicht feststellen, dass durch Mutation die eine oder andere Bakterienzelle dies überlebt hat und einen neuen Stamm bildet.

Kommentar von DasBaum125 ,

Sind Bakterien in dem Fall wirklich so viel nützlicher? Ich meine, es ist schwierig große Veränderunen zu bemerken, danke für die Antwort. :)

Kommentar von vach77 ,

Der Vorteil ist, dass Du alles auf sehr kleinem Raum beieinander hast.

Die Veränderungen bemerkst Du dadurch, dass das Wachstum eingestellt ist, oder viel schwächer abläuft als im "Urstamm".

Du siehst natürlich keine einzelne Bakterienzelle sondern Anhäufungen der Bakterienkultur als graue Flecken. Es geht also dann um die Größe der "Flecken".

Kommentar von Dffmul ,

Das ist aber wenn dann eine Modifikation und keine Mutation, oder?

Antwort
von Dackodil, 25

99,99% der Mutationen sind schädlich bis tödlich für den Organismus.

Was du vorhast ist eine völlig ungerichtete, zufällige Mutation.

Da ist die Biotechnologie deutlich weiter und es muß wirklich nicht jeder das Rad, bzw. die Gentechnik neu erfinden.

Ich kann mir trotz deiner vorbeugenden Bemerkung den Hinweis auf Tierquälerei durch sinnlose Versuche nicht verkneifen.

Auch wenn es sogenannte primitive Tiere sind, ein bißchen Respekt vor dem Lebendigen würde dir ganz gut anstehen.

Kommentar von DasBaum125 ,

Ich bin seit einem Jahr Mitglied in einem Tierschutzverein in meiner Gegend, ich bin hier um zu Fragen, was genau passiert und wie, da ich mich dafür interessiere. Wenn ich sie unbedingt quälen möchte  gibt es andere Möglichkeiten, und eine Neuerfindung habe ich auch nicht vor. Wenn du die anderen Kommentare lesen würdest, hättest du gesehen, dass gezielte Mutationen auch gerne da wären. Ich könnte natürlich auch sofort loslegen und alle Tiere sinnlos damit töten, nur möchte ich dies ja verhindern. Vielleicht kennst du ja eine Mutation, die ihre Resistenzen stark erhöht. :) Nein natürlich ich versteh deine Punkte ;)
Edit: Außerdem vielen Dank für die Antwort.

Kommentar von Dackodil ,

Ihre Resistenz wogegen? Resistenz in Bausch und Bogen, so als Eigenschaft gibt es nicht.

Und nein, ich kenne keine Methode, ohne ins Erbgut direkt einzugreifen, sozusagen von außen.

Schön, daß du im Tierschutzverein bist. Dann werden meine Anregungen ja auf fruchtbaren Boden fallen.

Antwort
von PilgerBuddy86, 30

Davon kann ich dir nur abraten. Ausreichend potente Mutagene, auch UV-Strahlung mit mutagenen Eigenschaften, sind äußerst gefährlich.

Weiterhin enden die meisten zufälligen Mutationen für das Lebewesen tödlich, was keinen Mehrwert weder für das Lebewesen, noch für dich generiert.
Kurz gesagt, soviele Krebse kannst du garnicht großziehen, bis irgendwann zufällig eine Mutation entsteht, die sich auf den Phänotyp auswirkt und die den Krebs nicht umbringt. Wirklich praktikabel ist so ein Experiment nur mit Mikroorganismen.

Bei deinen Krebsen müsste man schon eine gezielte Genveränderung herbeiführen, was jedoch deine finanziellen Mittel vielfach ausschöpfen dürfte. Wenn dich das wirklich interessiert, lege ich dir noch ein wenig Geduld und ein Studium mit diesem Schwerpunkt nahe.

Ich selbst bin Student der Biotechnologie und kann diesen Studiengang sehr empfehlen.
Ich möchte dir außerdem nocheinmal explizit vom Umgang mit Mutagenen abraten.

Kommentar von DasBaum125 ,

Danke danke, dass es viele Methoden gefährlich sind, hab ich mir schon gedacht. An einen solchen Studiengang habe ich auch schon gedacht, auf jeden Fall sehr interessant! 

Gezielte Mutationen sind das Ziel, doch werde ich sicher nicht so viel Geld da hineinstecken, aber ein paar Anhaltspunkte wären defintiv toll. 

Ach die Mikroorganismen, die sind echt für alles gut oder? :D

Ich werds mir nach deinen Warnungen defintiv noch einmal überlegen, danke.

Kommentar von PilgerBuddy86 ,

Ja Mikroorganismen sind tatsächlich echt cool. Ich habe verschiedenen Bakterien bereits Antibiotika-Resistenzgene eingesetzt oder sie zum fluoreszieren gebracht. Überleg dir das wirklich nochmal. Ohne ein gentechnisches Labor kann ich nur von solchen Experimenten abraten. Wir haben auch schon mit UV-Strahlung gearbeitet, die in der Lage ist, Mutationen auszulösen. Das Problem dabei ist, dass unsere Haut diese Strahlung überhaupt nicht mag. Einer der Studenten hatte seine Schutzkleidung nicht ordnungsgemäß angezogen und sich Verbrennungen ersten Grades zugezogen.

Kommentar von DasBaum125 ,

Wie hast du den Bakterien Antibiotika-Resistenzgene eingesetzt und was genau hat es bewirkt?
Ja das mit der UV-Strahlung war ja ein Beispiel, ich wüsste auch nicht, wie ich sie dieser Strahlung aussetzen könnte

Kommentar von PilgerBuddy86 ,

Das ist bei Bakterien recht einfach. Sie sind in der Lage DNA eigenständig aufzunehmen. Man muss die Gene also nur dazu geben. Was allerdings mehr Spaß macht, ist die Gene mit Hilfe von Bakteriophagen im die Zellen einzuschleusen. Ein Antibiotika-Resistenzgen bewirkt, wie der Name schon sagt, dass das Bakterium resistent gegenüber einem bestimmten Antibiotikum wird. Bei weiterem Interesse in diese Richtung empfehle ich den Wikipediaartikel "Selektionsmarker" ;)

Kommentar von DasBaum125 ,

Naja, ich habe kein Interesse daran, meinen Bakterien Antibiotika zu geben, gegen die sie dann aber resistent sind :D

Aber danke, so wie es aussieht, kriegst du von mir das Danke!

Kommentar von PilgerBuddy86 ,

Vielen Dank dafür :)

Antwort
von chrissdecross, 53

Mach aus den Krebsen 2 Kolonien. Setze beide unterschiedlichen Bedingungen aus, Warte ein paar Krebsgenerationen und tadaa die sind mutiert😉

Kommentar von DasBaum125 ,

Erst einmal danke für die Antwort. Ja, natürlich sind dann z.B. die anderen kälte-resistenter, wenn ich sie z.B. auf den Dachboden stellen würde. Ich denke, du weisst, was ich meine, nur möchte ich deren Eigenschaften verändern, und nicht durch Evolution gewissen Bedingungen anpassen lassen. :)

Kommentar von chrissdecross ,

Du könntest fast jegliche Strahlung nehmen. Aber (mal von leiden der Tiere abgesehen), möchtest du gezielt mutieren oder zufällig?

Kommentar von DasBaum125 ,

Gezielte Mutationen wären natürlich das Beste, nur wie eine andere Antwort sagte, sollen die ja viel kosten. Zufällig ist natürlich auch stark, nur gibt es da ja Unterschiede, entweder kriegt der eine nen blauen Rücken oder eine weitere Flosse etc (nur Beispiele :D), beides interessant, nur würde ich zu gerne etwas außergewöhnliches sehen, wie eine weitere Flosse, als eine Farbveränderung. Ich kenn mich mit Krebsen nicht so aus, nur glaube ich nicht, dass sie Flossen haben, lediglich ein Beispiel ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community