Frage von Number01, 33

Selbst ernannter Bewerbungsprofi erstellt Unterlagen - Kann ich das ohne Bedenken in Anspruch nehmen?

Guten Abend zusammen.

Ich bin 21 Jahre jung, wurde nach der Ausbildung nicht übernommen und bin jetzt seit Anfang November arbeitslos. Ich habe natürlich schon einige Bewerbungen verschickt, wurde auch zu ein paar Bewerbungsgesprächen eingeladen, die dann aber keine Zusage waren. Letzte Woche habe ich in der Zeitung in den Kleinanzeigen ein Inserat gesehen, in dem ein selbst ernannter Profi aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erstellt - vom Hilfsarbeiter bis zum Akademiker. Ich dachte, da rufe ich mal an. Das Gespräch ergab das Ergebnis, dass diese Person komplett neue Unterlagen für mich erstellt, wir hätten einen Termin in einem Gasthaus gemacht, dort hätten wir alles besprochen. Der selbst ernannte Profi möchte beim ersten Treffen 100€ auf die Hand als Anzahlung, den Rest muss ich bezahlen, nachdem er mir die Unterlagen erstellt und geschickt hat. Am Telefon klang die Person für mich seriös - allerdings kann jeder eine Anzeige in die Zeitung geben und sich als Profi für irgendetwas ausgeben, nachweisen kann der das vermutlich ja nicht. Meinen Eltern habe ich davon erzählt - die meinten, dass ich das nicht machen sollte, es könnte ein Betrüger sein, der sich mit der Anzahlung aus dem Staub macht, es wäre zu teuer und solche Typen würden die vermeintliche Not der Bewerber ausnützen. Das kann alles sein, aber vielleicht ist es ein wirklicher Profi. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich schon zu einigen Bewerbungsgesprächen eingeladen und dieses ist ja noch wichtiger und da bringen die besten Unterlagen nichts.

Ich lege die Entscheidung, ob ich das in Anspruch nehmen soll und die Bewertung, ob sowas seriös ist in eure Hände.

Ist das seriös? Sollte ich das in Anspruch nehmen oder mir das Geld sparen?

LG

Antwort
von Blizzard18, 16
Nein, ich würde die Finger davon lassen (Deine Begründung)

Wenn es ein richtiger Profi ist, und die sind nun mal oft gefragt, würde er wohl kaum ein Inserat in einer Zeitung haben (Privatperson). Außerdem finde ich 100 Euro als Anzahlung (?!) ziemlich teuer.

Antwort
von 1alex23, 10
Ich bin geteilter Meinung (Begründung?)

das mit dem inserat kann ich nicht beurteilen. Aber 100€ Anzahlung ist schon ne Menge Geld.

Ich bin jetzt auch gerade am Bewerbungen schreiben und habe mitbekommen, dass meine Krankenkasse (AOK) sowas macht. Ich schick denen per Mail meine gesamte Bewerbung, schauen drüber und sagen mir was es zu verbessern gibt. Und das Wichtigste: Es ist kostenlos und hundertpro seriös.

Keine Ahnung bei welcher Krankenkasse du bist. Falls du bei ner anderen bist, frag halt einfach mal nach, ob die auch sowas anbieten.

Falls nicht, kannste ja noch immer deinen Inseratenheini kontaktieren und um Hilfe bitten;)

Kommentar von NameInUse ,

Haben sie bei uns auch angeboten - der letzte 0-8-15-Schrott! - dürfte alle Unterlagen meiner Teilnehmer erneut überarbeiten, weil alle den gleichen Text haben.

Ein echt guter Bewerbungscoach bespricht sich mit seinem Klienten in einem persönlichen Gespräch, damit die Bewerbung auch wirklich eine persönliche - also individuelle - "Visitenkarte" des Bewerbers wird.

Antwort
von zeller1989, 19

Ein solch "Profi" verlangt nicht zuerst das Geld. Das ist unseriös.
Wenn leute sowas machen auf erlicher ebene dann verlangen sie erst die kohle wenns auch wirklich was gebracht hat.
Und abgesehen davon, so schlecht müssten doch deine unterlagen gar ned sein, wenn du schon bis zum Vorstellungsgespräch kamst.
Man sagt, wenn die absage nach einen Vorstellungsgespräch kommt, dann liegt es meist an dir und deine Persönlichkeit.
Selbstbewusstes auftreten usw usw.

Kommentar von NameInUse ,

Tja und da kommt auch der Profi zum Tragen, der mit den Kleinten auch für das Gespräch coacht.

Kommentar von Number01 ,

.....und den Klienten weiterhin abzocken kann.

Kommentar von Number01 ,

Man sagt, wenn die absage nach einen Vorstellungsgespräch kommt, dann liegt es meist an dir und deine Persönlichkeit.

Das muss nicht zwangsläufig so sein. Meistens gibt es sehr viele Bewerber und verschiedene Kriterien, nach denen entschieden wird. Man könnte auch sagen, dass das Unternehmen die eigenen Kompetenzen nicht erkannt hat und man daher aussortiert wurde.

Antwort
von NameInUse, 11

Vom Profi erstellte Untrelagen sind nicht billig. Allerdings ist es schon komisch, dass er kein Büro hat und keine HP, wo er Referenzen angibt.

Antwort
von Wissensdurst84, 10

Wer ein solches Angebot in Ebay Kleinanzeigen inseriert ist in meinen Augen kein Betrüger aber auch kein PROFI.

Lass dir Referenzen zeigen was er erreicht hat und was ihn zum Profi macht.

Sorry für meine Rechtschreibung aber ich schreibe vom Handy.

Es gibt richtige Profis die findest du im Internet über Google. Am besten sind die mit Referenzen und diese zeigen und keine Werbung benötigen.

Wissensdurst84

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community