Frage von kingbobregiert, 30

Selbst eine Wohnung "vermitteln"?

Hallo,

mir ist heute auf dem Nachhauseweg ein Abreißzettel ins Auge gestochen. Für die "erfolgreiche Vermittlung" einer bestimmten Art von Wohnung wurde eine Prämie von 500 Euro ausgesetzt. Nun habe ich bereits ein Objekt gefunden, welches auf die Anforderungen passen würde. Ich bin selbst weder der Vermieter noch sonstiges und habe lediglich eine entsprechende Wohnung im Internet gefunden.

Leider habe ich kein Foto vom vollständigen Text gemacht, jedoch habe ich eben einen der Abreißzettel mitgenommen.

"xxxxxxx Whg. gesucht! - 500€ Belohnung! Kontakt: xxxxxxx"

Meine Frage ist nun, was etwa für eine Leistung erwartet wird. Also ob es einfach reicht das Wohnungsangebot zu übermitteln (natürlich muss sich letzten Endes dafür entschieden werden) oder Weitere Aufgaben zu erledigen hätte.

Antwort
von ellaluise, 15

Du kannst natürlich diese Whg. vorstellen, aber Geld gibt es für eine "erfolgreiche Vermittlung" d.h. wenn ein Mietvertrag abgeschlossen wird.

Das Internet werden die Personen sicher schon selber abgrasen. Es geht eher um die Wohnungen, die noch nicht öffentlich angeboten sind.

Oder, meine Schwester hat da eine Whg., die will sie vermieten, vielleicht ist das was für Euch.  Oder, ich werde ausziehen, meine Whg. wird frei oder bei mir im Haus...

Kommentar von schelm1 ,

Bleibt die Frage: "Ja wo hausen Sie denn!?!"

Antwort
von ChristianLE, 11

Meine Frage ist nun, was etwa für eine Leistung erwartet wird.

Die Frage kann Dir nur der potentielle Auftraggeber beantworten.

Letztendlich wird es einen guten Grund haben, warum er eine Provision verspricht. Vielleicht ist seine Bonität auch so miserabel, dass er gar nicht vermittelbar ist?

Antwort
von Saudade77, 24

Wie wär's, wenn du den Wohnungssuchenden mal kontaktierst und fragst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten