Frage von blendermaster, 168

Selber tattoowieren mit selbstgebauter Maschine - was mache ich falsch?

Hallo,

ich habe mir mit einem Elektromotor eine eigene Tattoowiermaschine gebaut, auf Äpfeln etc. funktioniert sie auch sehr gut, aber wenn ich sie auf meiner Haut mit Tinte ausprobiere, wird meistens nur an der Oberfläche "gekratzt" bzw manchmal geht es dann kurz rein, blutet sogar ganz leicht aber ne wirkliche linie wirds nicht... Ich habe als "Nadel" eine Gitarrensaite genommen, so stand es in der Anleitung... Kann es sein, dass die Saite nicht spitz genug ist? Auf jeden Fall klappt es nicht richtig, hat vielleicht jemand einen Tipp?

Und ja, natürlich sollte ich mir eigentlich eine richtige Tattoomaschine kaufen oder es in einem professionellen Studio machen, ich weiß! Aber ich habe einfach Lust, es so auszuprobieren.

Beste Grüße & danke für hilfreiche Antworten!

Antwort
von Knopperz, 49

Hmm, wenn du nicht das nötige technische Verständnis (und die Möglichkeiten) hast um eine eigene Maschine zu entwickeln und zu bauen, dann würde ich dir dringend davon abraten.

Und versteh mich bitte nicht falsch, ich bin nicht Grundsätzlich dagegen... Coil Maschinen wurden auch irgendwann mal "erfunden" von jemanden, genau wie Rotary Maschinen. Aber für sowas Du brauchst du eine CNC-Fräse und eine Drehmaschine, und das nötige technische Wissen.

Du kriegst schon günstige Tattoo Sets für 50-100 Euro aus China, die werden allemal besser sein, als das was du dir da zusammenbaust. Und selbst wenn du dir nur Nadelstangen & Farbe kaufst, wirst du mit Stick and Poke bessere Ergebnisse hinkriegen.

Antwort
von GuenterReloaded, 36

wenn du zu arm für ein tattoo bist dann lass es - EINE GITARRENSEITE??? wie soll dass denn gehen, die sind viel zu weich (Ich spiel gitarre, ich weiß wovon ich rede)

Antwort
von Uzay1990, 78

Vielleicht solltest du zunächst an Schweinehaxen (Eisbein) üben. Schweinehaut soll der menschlichen Haut recht ähnlich sein. Wenn du deine Technik soweit perfektioniert hast, könntest du ja dann bei dir weitermachen, bevor du selbst ein unerwartetes Resultat an dir erzielst...

Antwort
von EricCartman9696, 90

Bitte schick ein Foto von dem selbstgemachten Tattoo, dann kann ich einschätzen woran es eventuell liegt. Das kann viele Ursachen haben

Antwort
von priesterlein, 99

Mach einfach so weiter wie bisher und vergiss nicht, dich für den Darwin-Award zu bewerben.

Kommentar von EricCartman9696 ,

Beste Antwort!!!!

Kommentar von MaggieSimpson91 ,

Mit einer Tätowiermaschine muss er sich aber schon sehr blöd anstellen, um sich aus dem Genpool zu streichen. Auch wenn seine Idee schon sehr blöd ist...

Kommentar von priesterlein ,

Naja, was heißt blöd, es gibt halt eine tolle wiki dazu, die das beschreibt. Sein Fragentext lässt mich vermuten, dass er es mit der Sterilität nicht so genau nimmt und daher sehe ich bei ihm durchaus gute Chancen, sich später auch Antibiotika selber zu basteln und diese Kette bis zum bitteren Ende durchzuhalten.

Kommentar von Knopperz ,

Solche Kommentare kommen dabei raus, wenn Menschen auf eine Welt treffen die sie nicht verstehen. Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber die meisten hochkarätigen Tätowierer haben so (oder ähnlich) angefangen ;-)

Tätowierungen gibt es nachweislich seit mindestens 10,000 Jahren. Die technische Nutzung des elektrischen Stromes begann aber erst Mitte des 19. Jahrhunderts...also vor circa 150 Jahre. Was glaubst du wie die Menschen davor tätowiert haben?

Dagegen ist das was die Leute heutzutage Zuhause fabrizieren der reinste Cleanroom.

Kommentar von Knopperz ,

ps: Pass auf das du dich nicht beim Rasieren schneidest, sonst landest du selber auf Darwin Liste. Nekrotisierenden Fasziitis ist ne fiese Geschichte.

Kommentar von CommanderKronos ,

priesterlein....ich liebe dich! #nohomo aber das war das beste was ich an diesem Traurigen Tag hier gesehen habe ^^

Kommentar von priesterlein ,

Danke sehr, aber wenn das für heute das Beste gewesen sein soll, bist du wohl gerade erst aufgestanden.

Antwort
von MaggieSimpson91, 82

Mein Tipp: Lass den Unsinn und geh zu einem Profi.

Antwort
von natriobarde, 87

Versuchs mal auf die Stirn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten