Frage von HyNox, 59

Selbe Wohnung in anderer Etage, aber Meine Wohnung als Besichtigung?

Folgendes ist passiert:

Mein Vermieter hatte mich vor einigen Tagen angerufen und mich gefragt, ob er mit einem künftigen Nachmieter meine Wohnung besichtigen kann. So weit, so gut...

Allerdings geht es hier garnicht um meine Wohnung oder meinen Auszug. Sondern um eine, im selben Schnitt, zwei Etagen tiefer.

Ich sagte ihm, dass er doch den Mieter der eigentlichen Wohnung anrufen solle, was ich mit der Sache zu tun habe und sowieso Privat wie auch durch die Arbeit, mich sicher nicht nach irgendwelchen Zeiten richten werde, an denen der neue Mieter zeit hätte. Der Streit am Telefon war dann nicht mehr zu verhindern.

Ich hätte im Vertrag stehen, dass Nachmieter die Wohnung besichtigen dürfen bla bla bla... Ihr kennt das. Aber wie gesagt, es geht sich nicht um meine Wohnung. Nur weil sich der alte Mieter aktuell in einer anderen Stadt aufhält muss ich meine Wohnung doch nicht für eine Besichtigung hergeben oder?

Zudem wollte er mir ein unglaublich schlechtes Gewissen einreden, weil der neue Mieter seine Wohnung gekündigt habe usw. Was habe ich damit zu tun?

Mir geht es grade um die Rechtslage. Wie es aussieht, wenn man selbst ausziehen würde, wurde hier oft geklärt, aber zu meinem Anliegen finde ich nichts.

Was sagt ihr dazu?

Antwort
von DerHans, 16

Natürlich kann der Vermieter dich um eine solche Gefälligkeit BITTEN, verlangen kann er das nicht.

Auch als Neumieter würde ich lieber das tatsächlich anzumietende Objekt sehen. Den Grundriss kann der Vermieter ja auch aus seinen Unterlagen zeigen.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, Vermieter, Wohnung, 12

Ich sagte ihm, dass er doch den Mieter der eigentlichen Wohnung anrufen solle, was ich mit der Sache zu tun habe und sowieso Privat wie auch durch die Arbeit, mich sicher nicht nach irgendwelchen Zeiten richten werde, an denen der neue Mieter zeit hätte. 

Genau, Du hast damit nix zu schaffen.

Ich hätte im Vertrag stehen, dass Nachmieter die Wohnung besichtigen dürfen bla bla bla... Ihr kennt das. Aber wie gesagt, es geht sich nicht um meine Wohnung. Nur weil sich der alte Mieter aktuell in einer anderen Stadt aufhält muss ich meine Wohnung doch nicht für eine Besichtigung hergeben oder?

Deine Wohnung wird weder neu vermietet noch verkauft also musst Du daher auch keine Besichtigungen mit fremden Leuten dulden, egal was i9m Mietvertrag steht.

Was sagt ihr dazu?

Du musst Dich auf nichts einlassen und deswegen kündigen kann er Dir nicht.

LG

johnnymcmuff

Antwort
von bwhoch2, 18

Die Rechtslage ist eindeutig. Du kannst jegliche Besichtigung, für Nachmieter oder gar Kaufinteressenten ablehnen, sofern sie nicht konkret Deine Wohnung betreffen.

Natürlich hast Du auch die Möglichkeit, mal die ein oder andere Besichtigung zu zu lassen, aber den Termin bestimmst dann Du, bzw. Du hast das Sagen, wenn Dir ein Termin nicht passt.

Im Interesse einer weiterhin guten Beziehung zum Vermieter würde ich mich an Deiner Stelle nicht komplett dagegen stellen, jedoch würde ich ihm klar machen, dass von seiner Seite das Wörtchen Bitte und die Anfrage in einem freundlichen Ton schon eher angebracht wäre, als deswegen mit Dir zu streiten anzufangen. Schließlich will er von Dir einen Gefallen.

Wenn Du ihm den Gefallen tun kannst, solltest Du auch mal irgendwann was bei ihm gut haben.

Antwort
von schelm1, 14

Es gibt keine Grund Ihre Wohnung gemäß dem erklärten Grund zu betreten, da diese weder verkauft vwerden soll, noch das Mietverhältnis gekündigt wäre.

Verweisen Sie auf die eindeutigen Bestimmungen des Mietvetrages.

Antwort
von Loris64, 17

Es ist freiwillig, deine Wohnung dafür zur Verfügung zu stellen.

Und: c'est le ton qui fait la musique. Wenn der Vermieter im Befehlston mit dir spricht, dann würde ich mich auch dagegen wehren. Er könnte entgegenkommender sein und höflich fragen, ob die Besichtigung bei dir geht , und wann es dir zeitlich passen würde usw usw

Antwort
von AntwortMarkus, 23

Es ist in dem Fall reine Kulanz von Dir, den Vermieter und den Wohnungsinteressenten herein zu lassen. 

Antwort
von Itchi0108, 26

Der Mietvertrag bezieht sich auf dich.

Wenn du einen Auszug anmeldest, dann musst du dich an die Zeiten halten zum besichtigen der Wohnung. Allerdings heisst es das ihr in dem genannten zeitlichen Rahmen zusammen einen Termin finden müsst. Das heisst nicht das er den vorgibt.
Man verhandelt halt. Er kann nicht kommen und sagen:"Morgen, 9:00 Uhr." Da auch du Verpflichtungen hast, die du nicht einfach "schleifen" lassen kannst. Allerdings musst du bzw. kannst nicht immer absagen und nur sagen:"Ne, geht nur Donnerstag ab 15:00 Uhr" 

Ich würde es nur machen, wenn er sich dann anmeldet wenn du eh zuhause bist. Aber deswegen irgendwas schleifen lassen oder n Tag Urlaub verschenken würde ich nicht.

Kommentar von Itchi0108 ,

Sry, ich hab noch was vergessen. Da der Mietvertrag sich auf dich bezieht, aber eine andere Wohnung vermieten soll, musst du gar nichts machen. Du kannst einfach nein sagen.

Antwort
von meini77, 13

Wenn Du ausziehst, musst Du Besichtigungen erdulden. Sonst nicht.

Schreib' dem Vermieter eine freundliche Mail, z.B.

Sehr geehrter Herr....

selbstverständlich bin ich bereit, Nachmietern eine Besichtigung meiner Wohnung zu ermöglichen, wenn ich irgendwann einmal ausziehe.#

Da dies derzeit jedoch nicht der Fall ist, bitte ich Sie, mit potenziellen Mietern für die Wohnung im X. Stock einen Termin mit dem derzeitigen Mieter der Wohnung zu vereinbaren.

Antwort
von troublemaker200, 9

1.) lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden!!!

2.) was genau steht darüber in Deinem MV?

Wenn das im MV drinsteht und Du unterschrieben hast, kannst Du nix dagegen machen.

Wenn nix darüber im MV drin steht, hast Du damit auch nix am Hut. Ende.
Lehne es ab oder schlage einen Termin vor der Dir passt. Mehr nicht.!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten