Frage von djxitec, 77

Sekundenschlaf kein anderes Auto gefährdet Strafen?

Hallo,

ich habe jetzt sehr viel Angst das ich mein Führerschein verliere. Bin über einen Hohen Bürgersteig gefahren und habe dadurch 2 meiner Reifen Platt gefahren.

Habe jetzt über 10 Jahre mein Führerschein und sowas ist mir noch nie passiert. Ich hatte nicht mal vorher irgend welche müdigkeitserscheinungen. Die kamen erst nach dem ich von meinem Psychologen Termin nach hause fahren wollte.

Das ging sehr plötzlich. Sonst wäre ich bestimmt nicht mehr Auto gefahren.

Jetzt ist die Frage.... Werde ich mein Führerschein dadurch verlieren ? :-( Ich habe einige fälle im Internet entdeckt. Allerdings kaum fälle wo keine Person oder ein anderes Auto zu schaden kam.

Ich habe so schon viele Private Probleme aber das würde mir dann noch den Rest geben :-(

Antwort
von TheGrow, 14

Hallo djxitec,

zwar darfst Du kein Fahrzeug führen, wenn Du müde bist, aber eine Straftat wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gem. § 315c StGB liegt erst dann vor, wenn durch die Übermüdung Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet wurden.

Deine Reifen spielen hier nicht mit rein, weil sie nicht fremd waren, was bleibt ist die Kante des Bürgersteigs.

Die Kante des Bürgersteigs dürfte meines Erachtens nach aber keine Sache von bedeutendem Wert sein. Insofern bin ich der Meinung, dass auch keine strafbare Handlung vorlag, die zum Entzug der Fahrerlaubnis führen könnte.

Vielmehr dürfte eine Ordnungswidrigkeit vorliegen, die laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog wie folgt geahndet wird:

*************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 202000

Tatvorwurf: Sie führten trotz körperlicher oder geistiger Mängel *) das Fahrzeug, ohne in geeigneter Weise Vorsorge getroffen zu haben, dass Andere nicht gefährdet werden.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 2 Abs. 1, § 75 FeV; § 24 StVG; -- BKat

Verwarnungsgeld: 25,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

*************************************************************************************

Sollte wirklich gegen Dich ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet werden, würde ich an Deiner Stelle einen Rechtsanwalt aufsuchen und den mal prüfen zu lassen, ob man Dir wirklich vorwerfen kann, dass der beschädigte Kantstein eine Sache von bedeutenden Wert ist und mit ihm dann das weitere Vorgehen absprechen.

Schöne grüße
TheGrow

Kommentar von djxitec ,

Der Kantenstein dort ist nichts zu sehen. Aber an der Seite der Straße wurde eine Art Wasser Rinne gebaut. Und vor der Rinne war beton. Dieser war noch nicht fest. Und war da aber mit meinem Reifen drin. Laut dem Herren der dort gerade zufällig da her fur um oben weiter oben die Straße zu bearbeiten sagte zu mir das jetzt ein Stück der Abfluss rinne neu gemacht werden müsse. Diese hätte sich verschoben weil ich oben in den noch scheinbar weichen beton gefahren bin. :-( Wurde das vielleicht schon ausreichen um mir den Führerschein dauerhaft zu entziehen ? Das schlimme ist.. Ich kann noch nicht mal sagen ob ich wirklich einen Sekundenschlaf hatte oder einfach total gedanklich abgelenkt da ich einen Psychologen Termin hatte und mich dieser sehr Traurig gestimmt hatte. Aber da ich mir nicht sicher war hatte ich bei der Polizei angegeben das ich kurz wohl scheinbar weg genickt sei. :-( 
Dadurch haben sie dann Strafanzeige erstellt.

Kommentar von TheGrow ,

Ich kann es Dir ehrlich gesagt nicht sicher beantworten, ob Dir der Führerschein (genauer gesagt die Fahrerlaubnis) entzogen wird.

Strafbar macht sich gem § 315c StGB (https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__315c.html) der im Straßenverkehr

ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge geistiger oder körperlicher Mängel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet.

Ein geistiger Mangel liegt aber nicht nur bei Übermüdung vor, sondern auch wenn man durch ein psychologisches Gespräch so aufgewühlt ist, dass man sein Fahrzeug nicht sicher führen kann. Das ist ja nun einmal nachweislich der Fall gewesen, denn es kam ja zu einem Unfall, weil du das Fahrzeug nicht sicher führen konntest.

Was den bedeutendem Wert angeht, so hat der Bundesgerichtshof die  Grenze bei 750 Euro festgelegt. Und ich hab nicht mal ansatzweise eine Ahnung was es kosten könnte, wenn dieses kleine Stück Regenrinne neu gemacht wird. Könnte aber gut sein, dass die Kosten die 750 Euro übersteigen.

Aber selbst wenn der Straftatbestand des § 315c StGB erfüllt ist, heißt das nicht, dass Du deshalb auch verurteilt wirst und Dir mit Urteil die Fahrerlaubnis entzogen wird.

Es währe durchaus im Rahmen des Möglichen, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren

  • gem. § 153 StPO wegen Geringfügigkeit oder
  • gem. § 153a StPO gegen Auflagen

einstellt. Wird das Verfahren eingestellt, wird Dir auch nicht die Fahrerlaubnis entzogen. Auf Dich würde nur der bereits angeführte Bußgeldbescheid mit dem Verwarnungsgeld von 25,00 Euro zukommen.

Schöne Grüße
TheGrow 

Antwort
von Jochen1979, 4

Hallo,

wie ich sehe hast du schon lange deinen Führerschein und bist nicht mehr in der Probezeit. 

Du hast keine Personen geschädigt, was sehr wichtig ist. Weiterhin hast du dich richtig Verhalten indem du keine Fahrerflucht begangen hast und die Polizei gerufen hast. Das spricht alles für dich.

Ich denke auch nicht das du deinen Führerschein "abgeben" musst, maximal ein Bußgeld kommt wohl in Betracht.

Google mal im Internet viele Anwälte bieten auch eine kostenlose Erstberatung an, vielleicht hilft dir das weiter.

Alternativ habe ich das hier gefunden: https://www.expertehilft.de/online-rechtsberatung-fuer-ihre-auto-probleme

Die prüfen wohl auch neben Blitzern auch Unfälle kostenlos.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße

PS: Und das nächste mal einfach eher eine Pause einlegen ;-)

Antwort
von peterobm, 42

waren die Blauen vor Ort? nur die Reifen beschädigt? 

da wird nix kommen wer soll da was machen

Kommentar von djxitec ,

Ja die Polizei war da. Die Straße wurde zu dem zeit punkt an den seiten neu gemacht. Habe spuren von meinen reifen dort hinein gezogen :-(


Kommentar von peterobm ,
Kommentar von djxitec ,

Ja das habe ich auch schon gelesen deswegen habe ich jetzt die große angst das mein Führerschein entzogen wird oder ich ihn auf eine gewisse zeit verliere :-( In wirklichkeit bin ich mir nicht mal sicher ob es sekundenschlaf war oder ich von dem Pychologentermin einfach gedanklich total weg gelenkt war. Aber da ich es nicht sagen kann... Hab ich gedacht es sei sekundenschlaf

Antwort
von Schnoofy, 54

Hast du eine Person verletzt bzw. gefährdet oder eine Sache beschädigt?

Wenn "Nein" ist es mehr als unwahrscheinlich, dass dieser Vorfall rechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

Kommentar von djxitec ,

Ich habe die Polizei gerufen. Weil die Straße an den seiten neu gemacht wurde. Und dort an den seiten war der Betonboden noch weich diesen habe ich quasi dann durch meine reifen beschädigt.

Kommentar von Schnoofy ,

Trotzdem sehe ich keine strafrechtliche Relevanz.

Allenfalls eine privatrechtliche Schadenersatzforderung der Straßenbaubehörde käme noch in Betracht. Aber da musst Du abwarten, ob Dir eine Forderung ins Haus flattert.

Kommentar von djxitec ,

Die Polizei sagte es kommt zu einer Strafanzeige. :-( Daher meine sehr große angst.

Antwort
von Rambazamba4711, 37

Ist die denn Polizei dazu gekommen, oder hast Du das Auto alleine wieder flott bekommen ?

Kommentar von djxitec ,

Ja die Polizei war da.

Kommentar von Rambazamba4711 ,

Weshalb kommt die Polizei bei einer Reifenpanne? Was hast Du denen erzählt wie es zu dem Schaden gekommen ist?

Kommentar von djxitec ,

Ich habe ihn gesagt das ich ein Sekundenschlaf hatte und dadurch den hohen Bürgersteig erwischt habe. Paar meter weiter war frisch beton an der Straßenseite dort habe ich dann eine Reifenspur hinterlassen. Das muss wohl neu gemacht werden wegen mir.

Kommentar von Rambazamba4711 ,

Da Du den Schaden selbst gemeldet hast, sonst Niemand zu Schaden kam, wird wohl ausser vielleicht den Reparaturkosten  nicht mehr viel auf Dich zu kommen. Falls Dich noch Jemand zu der Sache fragt, dann sag dass Du kurz nicht aufgepasst hast.

Dass Du vielleicht übermüdet warst würde ich nicht wiederholen und auch nicht erzählen, falls Du nochmal dazu befragt wirst.

Kommentar von djxitec ,

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat die Polizei Strafanzeige erstellt. Ich müsste in den nächsten Tagen Post bekommen :-( 

Kommentar von Rambazamba4711 ,

Das Eingeständnis, dass Du einen Sekundenschlaf hattest war wohl keine vorteilhafte Erklärung. Eine Sachlage zu beurteilen bei der man immer nur Scheibchenweise die Einzelheiten erfährt ist leider fast unmöglich. Nun hilft nur abwarten was als nächsten kommt, dann kannst Du darauf reagieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten