Seitenlage ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wo hast du denn Schmerzen?

Wenn in der Hüftgegend: Versuche dich nicht zu steil auf deine Hüfte zu legen, das behindert die Nervenköpfchen. 

Dasselbe gilt für die Schulter.

Wenn die Knie schmerzen, polstere etwas dazwischen damit nicht Knie auf Knie liegt.

So wie du den linken Arm hälst, schläft der glaub ich ziemlich schnell ein, versuche den Ellenbogen gerade nach oben zu strecken dass du praktisch mit dem Kopf auf der Außenseite des Unterarmes liegst. 

Des weiteren fällt mir auf, dass deine Taillenfalte sehr stark nach unten geknickt ist. Kann natürlich aber auch von der Aufnahme kommen (Blöder Winkel oder so). Sackst du zu stark auf der Matratze ein? Dann ist sie vllt zu weich, durchgelegen oder du solltest den Lattenrost etwas härter stellen in der Mitte.

Falls es sich nicht bessert, geh zum Orthopäden. Vllt. ist auch etwas ausgerenkt.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soffyso
09.10.2016, 11:47

Also es schmerzt seit einem guten Jahr die Lendenwirbelsäule und es zieht mir ins linke Bein bis zum Zeh. Die Matratze , die durch gelegen war habe im im Dez. 2015 entsort, dann hatte ich eine H3 definitiv zu hart und nun diese etwas weichere H2 seit 4 Minaten und ich habe das Gefühl es wird statt besser immer schlimmer.

Akupunktur etc. Prt Spritzen , auch Krankengym. Nichts davon hat dauerhaft was gebracht.

daher bin ich jetzt darauf gekommen , dass ich eventuell immer noch nicht richig gebettet bin. 

und nochmal eine neue , da wolllte ich jetzt erstmal genau hinsehen.

0

Deine Wirbelsäule liegt relativ gerade, macht meiner Meinung nach nur im Nackenbereich einen kleinen Bogen nach oben. Kann aber daran liegen, dass dein Kopf auf deinem Arm ist. Was man sofort sieht, deine Matratze ist sehr hart. Du sinkst kaum ein. Ich wette das Bein auf dem du liegst tut manchmal weh oder deine Schulter. Vielleicht schläft sogar dein Arm manchmal ein. 

Sind aber alles nur Vermutungen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soffyso
09.10.2016, 11:38

eigentlich emfinde ich sie als sehr weich.

Aber du hast recht , ich habe links eine verspannte Schulter und mein Bein links schmerzt. 

Ich weiß halt nicht, ob es jetzt an dieser Vorwölbung liegt oder eben an der Matratze.

Sie gibt sehr stark nach laut meines empfindens.

War mir unsicher , ob meine Wirbelsäule eventuell zu wenig gestützt ist?

Aber sie ist ja gerade. 

Ja der Arm gehört da nicht hin. 

Hmmm

0

Was genau tut Dir den. Weg? Vielleicht kann man daraus erkennen, wo Du vielleicht schlecht liegst bzw. die Matratze vielleicht schlecht stützt ...

Ich hab mich aus ähnlichem Grund mittlerweile für ein Wasserbett entschieden. Da habe ich für meine Bedürfnisse die beste Unterstützung für meinen Rücken.

LG Micha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soffyso
09.10.2016, 11:49

Also es schmerzt seit einem guten Jahr die Lendenwirbelsäule und es zieht mir ins linke Bein bis zum Zeh. Die Matratze , die durch gelegen war habe im im Dez. 2015 entsort, dann hatte ich eine H3 definitiv zu hart und nun diese etwas weichere H2 seit 4 Minaten und ich habe das Gefühl es wird statt besser immer schlimmer.

Akupunktur etc. Prt Spritzen , auch Krankengym. Nichts davon hat dauerhaft was gebracht.

daher bin ich jetzt darauf gekommen , dass ich eventuell immer noch nicht richig gebettet bin. 

und nochmal eine neue , da wolllte ich jetzt erstmal genau hinsehen.

0
Kommentar von MichaL81
09.10.2016, 11:52

Da solltest Du wirklich erstmal prüfen, was für Dich das beste ist. Aber es ist gut möglich, dass die Wahl der Matratze ausschlaggebend sein wird.

Ich bin auch von einer Matratze zur anderen hin und her gewechselt (unter anderem weil ich durch mein Übergewicht erstmal wissen musste, wo ich gut liegen kann).
Jetzt seit 2 Wochen mit dem Wasserbett ist es bei mir deutlich besser.

1

Was möchtest Du wissen?