Frage von HannesDer14, 26

seit zwei Jahren Tinitus. Ist noch was zu retten?

Hallo, ich habe nun schon seit mehr als zwei Jahren einen Tinitus welcher sich in verschiedensten Frequenzen bemerkbar macht. Ich habe auch mit Uhrgeräuschen oft viel zu laut Musik auf Partys gehört und war auch kein Verfechter jeglichen Substanzen. Seit dem letzen Wochenende ist eine neue, gleich unterschwellige brummen Frequenz dazu gekommen. Nun habe ich mir gesagt dass, das alles nicht mehr so weiter gehen kann und möchte etwas an mir tun und Änderung schaffen in meinem Leben. besteht die Möglichkeit die Ohrgeräussche zu lindern oder ist es für mich zu spät?

Antwort
von bikerin99, 13

Es gibt eine Therapie, bei der Gegenfrequenzen eingestellt, so dass sie sich aufheben. Glz. solltest du deinen Stresspegel senken.

Antwort
von AnnaKarinchen, 25

Ich habe mitbekommen, dass es eine Tinnitustherapie gibt. Sie soll das lästige Piepen mindern.

Antwort
von Brot454, 26

Der HNO-Arzt wird es dir sagen

Antwort
von XXxsoftairxXX, 22

Der Arzt wird dir mehr sagen als ich. Ich kann nur sagen, dass Tinnitus anfangs mit Cortison behandelt wird. Danach besteht eigentlich lediglich die Option einer Therapie.

Antwort
von Royed, 21

Es ist zu spät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten