Frage von Vitaly1989, 62

Seit wievielen Jahren feiert man Halloween in Deutschland?

Hallo! Mein Name ist Vitaly und ich wohne in Russland.

Jeder weiß, dass Halloween aus den USA gekommen ist, und man feiert es da schon seit dem 19. Jahrhundert. Bei uns in Russland ist Halloween in den letzten 15 Jahren populär geworden. In Deutschland feiert man es länger, glaube ich, denn die BRD von der amerikanischen Kultur beeinflußt wurde.

Danke für eure Antworten! :)

Antwort
von IDC16, 45

Hallo Vitaly1989,

Dass Halloween aus den USA stammt, ist nicht korrekt. Es ist ursprünglich ein altes irisches Fest (all hallow's eve) zum vertreiben von bösen geistern.

Dieses fest brachten irische einwander im 19. Jahrhundert nach amerika, wo nach einer weile das wirtschaftliche Potential erkannt wurde, und es sich schließlich im ganzen Land durchsetzte.

Auch wenn die BRD (Die DDR nicht) nach dem 2. Weltkrieg stark von den USA beeinflusst wurde, hat sich Halloween lange zeit nicht durchsetzen können, vermutlich aufgrund der deutschen spießigkeit :P

Seit 15-20 Jahren ist Halloween aber auch in Deutschland verbreitet, hauptsächlich um Profit zu schlagen.

Kommentar von Vitaly1989 ,

Interessant :) Danke! :)

Antwort
von annadea, 46

Ich glaube mich zu erinnern, dass es vor ca. 15 Jahren nach Deutschland kam.

Kommentar von Vitaly1989 ,

Also, nicht länger wie bei uns :)

Antwort
von lupoklick, 14

Halloween,

das Fest zum katholischen ALLERHEILIGEN, kam aus IRLAND !

In USA wurde es zum Kitsch,- In Deutschland interessiert es kaum....

Deutsche wie ich können mit dem SED-Wort BRD nichts anfangen!

Ich wuchs in der BRITSCHEN Zone auf.

Aus dieser Gegend  heraus haben die DEUTSCHEN aus Hamburg die Welt und USA mit Frikadellenbrötchen "überschwemmt"....

... und niemand jammert über "deutsche Beeinflussung" .....

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke! :) Hat das Brötchen Hamburger seine Wurzeln auch in Hamburg?

Kommentar von lupoklick ,

In Amerika wurden die von Hamburger Einwanderern gebratenen Frikadellen (flach, im Gegensatz zu Berliner Bouletten) zwischen zwei Brötchen-Hälften gelegt...

Besteck war also nicht notwendig.

Der "hamburgische" Ausdruck für Brötchen ist "Rundstück" ......("Rund-sss-tück" gesprochen)

Eine dicke Scheibe Schweinebraten mit Soße auf Brötchenhälften nennt man "Rundstück warm" ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community