Frage von xambrose, 141

Seit wann "ritzen" sich Menschen?

Ist das ein eher neues Auftreten oder gab es solche Fälle auch schon früher, sprich 50er oder davor?

Also in dieser Masse.

Antwort
von schokocrossie91, 39

SvV gibt es schon seit ewigen Zeiten, genannt wurde die Selbstgeißelung ja schon. Anderer Grund, gleiches Muster. Heutzutage hört man mehr davon, da psychische Krankheiten generell in den Fokus rücken und durch die globale Vernetzung einfach der Rahmen gegeben wird, von sehr viel mehr Dingen zu hören.

Antwort
von FelinasDemons, 83

Wahrscheinlich schon immer. Auch in der Steinzeit gab es depressive Menschen.

Antwort
von peterwuschel, 53

Historisch betrachtet hatten Selbstverletzungen mesitens einen
religiösen Hintergrund. So peitschten sich so genannte „Flagellanten“ im
mittelalterlichen Christentum, um Buße zu tun. Von ähnlichen Praktiken
wurde aber auch schon in vorchristlichen Religionen berichtet.

http://www.einblicke-altenburg.de/?q=node/2377

Textpassage aus dem Link....VG pw

Kommentar von Rubick117 ,

Das stimmt, aber eher um sich zu bestrafen aus Gründen der Sünde und nicht des Selbsthasses oder ähnliches. Aber ja, ein Ursprung ist es.

Antwort
von Wernerbirkwald, 78

Früher hatten die Menschen echte Probleme,und waren eher darauf bedacht ihren Körper zu erhalten,weil ein heiler Körper nötig war um überleben zu können.

Kommentar von Sunny14081995 ,

Heißt das wenn man sich selbst verletzt das man keine richtigen Probleme hat? Ich denke das Depressionen oder andere psychische Erkrankungen schon richtige Probleme sind.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Aber diese Probleme hatte man früher nicht in der Menge wie Heute.Ritzen ist eine Modeproblembewältigung,die leider völlig nutzlos ist.

Kommentar von Sunny14081995 ,

Nutzlos nicht unbedingt in dem Moment hilft es aber leider keine dauerhafte Lösung. Ich meine aber richtiges selbstverletzen und nicht nur ich mach das jetzt weil ich damit andere Erpressen kann oder Mitleid brauche. Man sollte es jedenfalls immer ernst nehmen da man nicht weiß was wirklich dahintersteckt. Ich verletze mich seit 6 Jahren und ich weiß das es keine super Lösung ist aber es ist auch schwer da wieder weg zu kommen und ich hasse es wenn Leute denken das man das einfach so macht obwohl es einem nicht so schlecht geht.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Wenn du einen Menschen hast, der dich im richtigen Moment in den Arm nimmt,und dir sagt,das er dich liebt,solltest du deine Klingen vergessen können.

Kommentar von Sunny14081995 ,

Das ist nicht so leicht. Es wird einfach eine Sucht. Wenn jemand ein stabiles Umfeld hat und jemanden hat der einen im richtigen Moment in den Arm nimmt ist die Wahrscheinlichkeit das man sich selbst verletzt auch nicht so hoch denke ich. Aber mit viel Therapie schafft man da wieder weg zu kommen.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Ich drücke dir die Daumen, und wünsche die die Kraft,um davon wegzukommen.

Kommentar von Sunny14081995 ,

Danke bin mittlerweile auf dem besten Weg.

Kommentar von Rubick117 ,

Die Probleme der Menschen heute, sind so echt wie die von früher, nur anders. Eine Gesellschaft entwickelt sich nun mal und da ändert sich vieles. So etwas als nicht echtes Problem zu bezeichnen ist ein großer Fehler.

Kommentar von iDreamless ,

Selbstverletzendes Verhalten ist keine "Modeproblembrwältigung" oder Modeerscheinung. Dieses Krankheitssymptom gibt es wahrscheinlich so lang, wie es auch Menschen gibt. Nur nicht in der Form von schneiden mit Rasierklingen.
Wenn man mal allein an die freiwilligen Verletzungen und Opferungen von sehr gläubigen Menschen etc. denkt, sieht man diese "Modeerscheinung" schon in der Zeit vor Christus.

Natürlich gab es auch damals Depressionen und Borderline, wovon Selbstverletzung ein Symptom ist. Und nur, weil es zu der Zeit keine sozialen Medien gab, wo das alles verbreitet wurde, heißt das nicht, es existierte nicht.

Dass durch Verletzungen ein Glückshormon ausgeschüttet wird, ist auch schon länger bekannt und wird schon länger ausgenutzt.

Wollte dir da nicht zu nahe treten, aber mich nervt es langsam, dass Selbstverletzung als Mode und "in" abgetan wird.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Danke, ich werde darüber nachdenken.

Antwort
von Delveng, 71

Vielleicht seit es Rasierklingen gibt?

Kommentar von FelinasDemons ,

Man kann sich nicht nur mit Rasierklingen Ritzen.

Kommentar von Selfverletzung ,

Ich Ritze mich mit Glasscherben zerbrochenen Geodreieck es gibt viele Sachen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten