Seit wann kursiert eigentlich das Gerücht, Stanley Kubrick habe die Mondlandung inszeniert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kann gut sein. Zu dieser Zeit, war die Übertragungstechnik noch recht unzuverlässig. Die Verbindung zu der echten Mondlandung hätte jederzeit abbrechen können. Da wollte man bestimmt ein paar Aufnahmen in Petto haben, um den zig-Millionen Zuschauern was zeigen zu können. Wär doch blöd gewesen, wenn alle vor dem TV sitzen und plötzlich...Stille. 
Seit wann, dieses Gerücht, wenn es eines ist, existiert, weiß ich nicht. Höre ich zum ersten mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit der Fake-Dokumentation "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond". Das war 2003. Bis dahin hatte das nie einer in Erwägung gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mfrager
10.11.2016, 22:59

Hab den mal vor Jahren gesehen. War ein angenehmer Spass. Bin aber immer davon ausgegangen, dass sich der Film auf eine schon bestehende Behauptung bezieht. Danke

0

Umfassend wird sich deine Frage beantworten, wenn du bei Wikipedia unter "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond" googlest. In dieser Fake-Doku von 2002 kommt der Eindruck einer gefälschten Mondlandung dadurch zustande, dass Interviews mir diversen Personen dahingehen zusammengeschnitten worden sind, eben diesen Eindruck zu erwecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mfrager
10.11.2016, 23:01

Danke. Ging immer davon aus, dass sich die "Doku" auf eine bestehende "Fanbase" stützt.

0

Es gibt immer Kritiker - also seit der Mondlandung vor knapp 45 Jahren! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mfrager
10.11.2016, 02:52

Sicherlich, aber seit wann wird Kubrick damit in Zusammenhang gebracht?

0

Was möchtest Du wissen?