Frage von GeneralCroatia, 301

Seit wann gibt es Homosexuelle in Europa?

Mein Freund von mir sagt, es gibt das noch nicht sehr lange. Wir haben in der Schule im Religionsunterricht über Homosexuelle geredet. Er sagt, es gibt seit 100 Jahren und der HIV ist eine Strafe. Ich glaube es ihm nicht und denke, dass es diese Menschen schon lange geben muss und dass der Virus keine Strafe ist. Mein Freund beharrt aber auf seiner Aussage. Hab ich jetzt Recht oder hat er jetzt Recht.

Antwort
von Ottavio, 54

Erstmal die klare Antwort: Du hast Recht. Dann möchte ich mich erstmal vorstellen: Ich bin pensionierter Lehrer auch für Religion, heterosexuell, vier Kinder und habe mich schon mit einigen Dingen beschäftigt, auch Schimpansenforschung. Ich meine, dass der Mensch von seiner Genetik her bisexuell ist. Es gibt aber auch eine so genannte Epigenetik, und die ist schwankend und durch die Umwelt beeinflussbar. Sie bewirkt, dass bestimmte im Erbgut vorhandene Erbinformationen stillgelegt werden. Sie bewirkt die verschiedenen sexuellen Ausprägungen.

Also muss die Antwort lauten: Homosexuelle Menschen gibt es so lange, wie es Menschen gibt. Beim Schimpansen, der 99% seines Erbgutes mit dem Menschen gemeinsam hat, ist die Bisexualität deutlich aus geprägt. Ihr biologischer Nutzen folgt aus deren Lebensweise. Sie leben in Trupps von ca. 35 Tieren, nämlich 5 Männern 15 Weibern und 15 Kindern. Anders als beim Gorilla reicht ein Mann nicht, um den Trupp vor Raubtieren zu verteidigen, aber fünf mit spitzen Eckzähnen reichen.

Zwischen ihnen darf es keine Konkurrenzkämpfe geben, sonst geht der Trupp unter. Also müssen sich die Männer auch gegenseitig lieben, und die Weiber tun das auch. Bisexualität zeigt sich nach meiner unmaßgeblichen Erfarung auch bei weiblichen Menschen sehr häufig, das hat historisch aber niemanden interessiert

Antwort
von Klaraaha, 89

Homosexualität gibt es wohl schon seit es Menschen gibt. Es war mal strafbar nach § 175. Vllt. verwechselt dein Freund da was. Der Paragraph wurde schon in den 60ern geändert und in den 80ern ganz abgeschafft.

Kommentar von GeneralCroatia ,

Ich danke für die Auskunft. 

Antwort
von soedergren, 97

Da redet dein Freund einen ganz schönen Unfug. 

Abgesehen davon, dass selbst nach seiner eigenen Logik die "Strafe" ganz schön spät gekommen wäre (Homosexualität gibt es nach ihm seit 100 Jahren, aber HIV wurde erst Anfang der 1980er-Jahre nachgewiesen - also erst vor gut 30 Jahren), war Homosexualität selbst im alten Griechenland (und noch davor) kein Fremdwort - und war dort vor über 2000 Jahren gesellschaftlich akzeptiert.

Kommentar von GeneralCroatia ,

Ich möchte diese Antwort gerne meinem Freund zeigen. Ist das erlaubt?

Kommentar von soedergren ,

Ja klar, warum nicht :-)

Antwort
von herakles3000, 112

Dein Freund Scheit echt wenieg zu lessen .Erstmal seit es menschen gibt gibt es Homosexuelle und andere sachen 2 Seit Einiger zeit wird das dort verteufelt wo es Früher Ganz normal war so etwas Offen Auszuleben .Zb wurde es Früherim Orient toleriert zb also auch in der Türkei wo es nicht mer so ist.!

Hiv kam nicht direkt vom menschen sondern Angeblich von jemanden der einen Affen Gegessn hat der das hatte.(Patient 0)Außerdem Wird hiv durch Körerflüsiegkeiten Weitergegebn zb Durchs küssen mit zunge oder durch den sex oder sogar durch Eine Bluttrantsformation kamm das vor deswegen ist es heute ja auch sogar so das es beim Arzt nurnoch Einweg Spritzen gibt

Hiv ist ein Fluch und Kan jeden treffe besonders die die zb One night stands machen haben eine höhere gefahr sich zb anzustecken egal ob Man oder Frau.Sage deinem Freund er soll sich mal richtieg informiern zu diesem tehma den seit 1984/1985 Gibte s Aufklärungen dazu.Und ganz speziel auch Gründe warum man Deswegen verhütten soll..

Kommentar von Xboytheunseen ,

HIV wird nicht durch küssen übertragen.

Das lernt man in der 6.Klasse

Antwort
von Garlond, 32

Das Wort Homosexualität gibt es erst seit gut 100 Jahren, aber die Verhaltensweise, dass gleichgeschlechtliche Individuen einer Art miteinander Sex haben, gibt es schon sehr viel länger. Sehr wahrscheinlich viel länger als es schriftliche Aufzeichnungen darüber gibt.

Entkräften kannst du seine Aussagen dazu schon mal mit Vasenmalereinen der Alten Griechen, auf denen teilweise homosexuelle Handlungen dargestellt wurden, und das vor weit mehr als 100 Jahren.


Und ob das HIV eine Strafe ist... hm, mal angenommen es wäre so, müssten wir dann nicht sehr an an der Zurechnungsfähigkeit des zuständigen Gottes zweifeln, dem im Angsicht all es schlechten was die Menschheit so veranstalltet, Sklaverei, Raub, Mord, Vergewaltigung, Folter und und und, nichts besseres einfällt als die Homosexuellen mit einer tödlichen Krankheit zu belegen?

Und was für ein Gott wäre das, der zulässt das seine Strafe auch Menschen trifft, die nicht homosexuell sind oder sich sonst etwas zu schulden haben kommen lassen?


Antwort
von dadita, 13

Dein Freund ist ziemlich beschränket.

Homosexuelle Menschen gibt es seit es unsere Spezies gibt...auch davor gab es schon homosexuelle Mitglieder jener Spezies von denen wir abstammen. Bei unseren nahen Verwandten, den Bonobos und Schimpansen ist Homosexualität ebenfalls anzutreffen, wie auch bei fast allen anderen Spezies im Tierreich. 

Im alten Griechenland und Rom wurde Homosexualität sogar sehr offen ausgelebt, erst mit der Seuche der monotheistischen Religionen kam die Dämonisierung der Homosexualität.

HIV ist keine Strafe, es ist ein Virus. Nicht mehr und nicht weniger.   

Antwort
von Schwoaze, 114

Homosexualität war schon  im klassischen Altertum, z.B. in Griechenland über lange Zeit akzeptiert und gebräuchlich. Gegeben hat es sie aber mit Sicherheit schon immer.

Diesen Schwachsinn von HIV... sag Deinem Freund, er soll das Hirn einschalten! Ich kann solche Reden gar nicht leiden. ... es stimmt einfach nicht!

Kommentar von GeneralCroatia ,

Er ist etwas dumm ich bin nicht sicher ob sein Gehirn vorhanden ist hahaha. Darf ich diese Antwort ihm zeigen. ?

Kommentar von Schwoaze ,

Dobar dan, General!  :-)  Klar kannst Du das!

Kommentar von GeneralCroatia ,

Vielen Dank!!

Kommentar von sarahj ,

Moment mal - Du hältst Deinen Freund für dumm?
Und lachst über ihn?
Wie alt bist Du, und ist das alles hier mehr als Zeitvertreib für Dich?
Oder anders herum, falls nicht: wieso ist er dann Dein Freund?
Gut im Bett, aber dumm im Kopf - oder was?

Ich wäre doch nie mit jemandem zusammen, den ich öffentlich als "dumm" bezeichnete und über ihn lache. Oder?
Zumindest würde ich mich an seiner Stelle von Dir trennen, denn Respekt und Liebe sind ja wohl wenig vorhanden.

Kommentar von sarahj ,

(oha - bin irgendwie davon ausgegangen, daß Du ein Mädchen bist, was ich jetzt eher nichtmehr vermute).
Also streich den Satz: "Gut im Bett..."
Der Rest gilt aber dennoch, auch ohne Bett und Sex.

Freundschaft bedingt Respekt und Anerkennung.
Ansonsten ist es halt kein Freund, sondern lediglich ein Klassenkamerad.

Antwort
von realsausi2, 76

Homosexualität wird es woh solange geben, wie es Menschen gibt. Also schon ein paar hundertausend Jahre.

Europa wurde allerdings erst später besiedelt. Aber ein paar tausendjahre kommen da auch zusammen.

Es ist mir aber ein Rätsel, was dass im Religionsunterricht zu suchen hat. Was habt Ihr in fremder Leute Betten zu schnüffeln? Das ist schon ziemlich fragwürdig.

Antwort
von sarahj, 111

Habe an anderer Stelle schonmal was dazu geschrieben, daher nur in Kürze:

- Homosexualität gab und gibt es schon lange
- in vielen Kulturen galt sie sogar als völlig normal und war weder unterdrückt noch galt sie als irgendwie falsch oder gesellschaftlich zu ächten
- dies gilt auch für Kulturkreise, die sich später - im Zuge der Christianisierung und Islamisierung als ausgesprochen homophob entwickelten
- Homosexualität ist etwas völlig natürliches
- sie kommt auch im Tierreich nicht selten vor. Bei vielen Tierarten zwischen 10 und 50%. Bei fast allen Tierarten. Vögel (Schwäne), Katzen (hatte selbst mal einen Kater der Bi war), Affen (insbes. Menschenaffen wie Bonobos) usw.
- Homosexualität kann auch gesellschaftliche und gruppensoziologische Vorteile bringen; ist also nicht schädlich. (Altruismus; Pflege anderer Nachkommen etc.)

- Das Sexualleben geht niemanden etwas an.
- es schadet niemanden, und zwei erwachsene Menschen haben das Recht und die Freiheit, einverständlich zu tun und lassen was sie wollen

- Homosexualität ist nicht ansteckend (falls das jemand glaubt). Wozu sich also darüber auch nur eine Sekunde gedanken machen?

- HIV ist keine Strafe, sondern eine durch Viren übertragene Krankheit, wie viele andere auch.
- HIV wird durch Eindringen in die Blutbahn übertragen.
Kleine Verletzungen (z.B. der Haut insbes. Schleimhäute) sind häufig Ursache. Sowie durch Bluttransfusion mit infiziertem Spenderblut. Dies geschah früher ohne Schuld der Spender - einerseits wegen dem späten Auftreten der Symptome, andererseits wegen damals fehlender Nachweisverfahren.
Auch bei der Geburt kann das Virus von der Mutter auf das (unschuldige) Kind übertragen werden.

- Eine durch Küsse nachgewiesene Ansteckung ist m.W. in keinem einzigen Fall nachgewiesen (die Mediziner sind aber im allgemeinen vorsichtig mit absoluten Aussagen, und schreiben daher immer "es kann nicht ausgeschlossen werden, daß". Das bedeutet nichts anderes, als daß es keinen Gegenbeweis gibt. Aber auch nicht, daß es einen beweis gibt. Ist also der agnostische "ich weiss es nicht" Standpunkt.

Wenn sowas aus dem Religionsunterricht kommt, würde ich eine offene Diskussion mit dem Lehrer, wenn nicht gar mit der Schulleitung anstreben. Ich vermute aber eher nicht, denn solcherlei Aussagen sind schlicht falsch. Dafür aber in hohem Maße diffamierend, verletzend und beleidigend.

Kommentar von sarahj ,

ps: die Diskussion und die andere Antwort findest Du hier:
https://www.gutefrage.net/frage/was-haben-leute-gegen-schwule

Kommentar von Viktor1 ,
- Homosexualität gab und gibt es schon lange
- in vielen Kulturen galt sie sogar als völlig
normal

In andern Kulturen (den meisten) wurde sie geächtet und teils mit dem Tode bestraft.
Setze jetzt für deine Aussagen oben statt  Homosexualität Pädophilie. Dies passt dann auch. "Normal" war auch die "Zwangsverheiratung" von Minderjährigen - heute noch !!

 Affen (insbes. Menschenaffen wie Bonobos) 

Gehen diese nicht auch an ihre Heranwachsenden ran oder ihre Kinder ?
Töten oder fressen nicht manche männlichen Tiere ihren Nachwuchs ?
Was ich hiermit sagen will - deine Argumentation zu Pro-Homosexualität mit "das war immer schon so" oder "die Affen treiben es ja auch" geht ins Leere, ist einfach daneben.
Beides wurde noch nie so "normal" angesehen wie du dies rüber bringen willst. Mit dem Argument "andere machen (machten) dies ja auch", könntest du alles Handeln rechtfertigen
Es gibt bessere Argumente zum Umgang mit Homosexualität.

Kommentar von sarahj ,

"teils mit dem Tode bestraft."
mag sein; mir ging es in meiner Antwort darum zu zeigen, daß man auch andere Ansichten hatte und haben kann.
Auch muss man sehen, daß ein Hauptverursacher diese Unsitte (oder darf ich sagen Unkultur) auch dieser böse JHWH ist, von dem alle immer reden, den aber noch keiner gesehen hat. Mal abgesehen davon: selbst wenn es eine Mehrheit an Gesellschaften gegeben hätte (was ich bezweifle), steht immer noch die Frage aus: hat diese immer Recht, wenn sie dummen Regeln folgt? Danach müssten wir heute auch noch Hexen verbrennen; hat die Mehrheit im Mittelalter Europas auch gedacht.

Affen?
keine Ahnung ob sie an ihre Kinder gehen. Bin kein Verhaltensforscher. Du? Dann gib uns einen link, damit ich mich bilden kann.
Und selbst wenn sie es täten: was sagt das über Homosexualität aus?

Meine Argumentation geht dahin, daß es in der Natur vorkommt. Nicht mehr und nicht weniger. Übrigens habe ich an keiner Stelle geschrieben, daß Homosexuelle Kinder schänden oder sie gar auffressen. Oder was soll dieser Exkurs den Du da machst?
Geht es bei Päophilie um Sex zwischen selbstbestimmten Erwachsenen?
Eben.

Mit dem Argument "andere machen es" auch kann ich in der Tat alles rechtfertigen, was unbeteiligte Dritte einen feuchten Dreck angehen.
Ja, ich bleibe dabei.

Ich habe von Dir schon einiges gelesen, bessere Argumente allerdings wenige.

Die sexuellen Vorlieben anderer Menschen schlichtweg zu ignorieren, sie tun und lassen zu lassen was sie selbst entscheiden, und seine Nase nicht in fremde Angelegenheiten zu stecken (pun intended) erinnere ich nicht, von Dir gelesen zu haben. Falls ich das übersehen habe, bitte ich um Entschuldigung.

Kommentar von Viktor1 ,
mir ging es in meiner Antwort darum zu zeigen, 
daß man auch andere Ansichten hatte und haben
kann.

Nein, das hast du nicht. Es ist eine Binsenweisheit, daß man immer zu jedem Thema andere Ansichten haben kann. Diese gestehst denen nicht zu welche  Homosexualität eben nicht so als "normal" betrachten, sondern diffamierst diese noch.
Du wolltest (hast du gemacht !) mit deiner Antwort belegen, daß HS völlig normal ist, mit Argumenten, welche  ebenso andere "sexuelle Identitäten" normalisieren würden.
Deine  Bewertung dazu geht an der Problematik vorbei, ebenso Wichtigtuerei durch Wechsel des Themas auch wie dies:

Die sexuellen Vorlieben anderer Menschen 
schlichtweg zu ignorieren,...und seine Nase
nicht in fremde Angelegenheiten zu stecken
erinnere ich nicht, von Dir gelesen zu haben.

Hast du jetzt den Überblick verloren ?
Du hast die Frage aufgriffen und einen langen Beitrag gebracht mit nicht stichhaltigen Argumenten zur Pro-Homosexualität.
Wenn diesen Argumenten entgegen getreten wird ist das dann Einmischung in andere Angelegenheiten.  Wow
Sarah hat gesprochen und da hat man nur zuzustimmen oder zu schweigen.

Kommentar von sarahj ,

außer daß Du jetzt lauter wirst, habe ich immer noch nichts mit Inhalt gelesen. Wie wär's jetzt mal mit einem Argument?
Daß Du ein Homophober bist, wissen wir jetzt. Aber warum?

Kommentar von Ottavio ,

Noch ein paar Anmerkungen zu den Affen speziell Schimpansen: 

Junge Weiber koitieren nicht mit Männern, die so alt sind, dass sie sie ihre Väter sein könnten. Diese Art des Inzestes ist also gehemmt. Bei Brüdern funktioniert das nicht.

Vergewaltigungen gibt es bei Affen nicht. Da er beim Koitus sitzt und sie auf ihm, dürfte das technisch auch schwierig sein.

Die männlichen geschlechtsreifen Jungaffen werden von den älteren Männern aus dem Trupps verjagt. Sie bilden eigene Jungmännerbünde. Von Zeit zu Zeit verjagen diese die alten Männer eines Trupps und übernehmen deren Position.

Wenn dann ein Weib sehr kleinen Nachwuchs hat oder gebiert, dann kann es passieren, dass die neuen Männer ihn töten und fressen. Sie tragen ja nicht ihr Erbgut. Bei Löwen ist das ähnlich.

Ihren eigenen Nachwuchs oder solchen, der es sein könnte, fressen Affen nie.

Kommentar von UrielKatzer ,

@Viktor1

In andern Kulturen (den meisten) wurde sie geächtet und teils mit dem Tode bestraft.

Ich weiß von vielen vorchristlichen Kulturen in denen Homosexualität als normal galt. Z.B. Ägypter, Sumerer, Kelten, Germanen, indianische und nordsibirische Kulturen. Wo war das denn nicht so, abgesehen von jüdischen, christlichen und muslimischen Kulturen?

Kommentar von Viktor1 ,

Normal ? Ja, es gab auch im Altertum und sonstwo viele Kulturen in denen HS betrieben wurde. Belegen solltest du aber, daß dies als "normal" angesehen wurde. Pädophilie wurde dort auch betrieben nach unserem heutigen Verständnis.

Kommentar von YStoll ,

Ich bin nach wie vor für die Einführung eines Daumen-runter Buttons nicht nur für Antworten, sondern auch für Kommentare (und Fragestellungen).

Kommentar von sarahj ,

d'accord. Aber alle hier fragen sich: "hat er mich gemeint?".
Doch Deine eigene Antwort laßt mich vermuten: mich nicht.

Kommentar von YStoll ,

Gut vermutet. Zur Not muss man die Striche vor meinem Kommentar zählen und schauen, welches der erste Kommentar darüber mit genau einem Strich weniger war.

Kommentar von sarahj ,

stimmt - wusste ich eigentlich.
Bin aber über die Benachrichtigung rein und hab nicht geschaut... ;-(

Antwort
von Nijori, 85

Hmmm wann sind die 1. Menschen nach Europa eingewandert?....ungefär seid dann...
Sry so unverblümt zu sein, aber deinem Freund hat jmd gaaaanz kräftig ins Hirn geschissen^^

Kommentar von GeneralCroatia ,

Das glaube ich auch aber meiner Lehrerin hat gesagt wir sollen das unter uns klären. Danke. Darf ich ihm diese Antwort zeigen?

Kommentar von Nijori ,

Jep viel Spaß dabei, aber ich glaub eine mit mehr Fakten drinne wäre zum umstimmen besser^^
Eure Lehrerin hätte den Vogel eig aufklären müssen....dolles Lehrpersonal gibts...

Kommentar von GeneralCroatia ,

Vielen dank. !!

Kommentar von sarahj ,

glaubt Deine Lehrerin denn tatsächlich, daß man objektive Erkenntnisse über die Welt einfach so untereinander ausmacht?
Ich meine: wie laufen solche Prozesse ab?
Einer macht sich stark, und die anderen reden dann hinterher.
Wird dann geprüft, woher die Aussagen stammen?
Werden Quellen, historische, wissenschaftliche usw. gesucht?

Oder gilt: wer am lautesten schreit hat Recht?
Dein Lehrer hat hier völlige Unfähigkeit gezeigt.
Eigentlich ein Skandal.

Antwort
von DerBuddha, 34

dein freund ist ein dummkopf, denn homosexualität gibt es schon, seit es menschen gibt.............die alten griechen z.b., die erfinder der demokratie, lebten ihr sexualleben ohne bedenken aus, für sie war die sogenannte knabenliebe, wo der ältere mann mit einem jungen heranwachsenen ein echtes sexverhältnis hatten, sogar "chick", es gehörte zum guten ton der damaligen alten griechischen gesellschaft..............

du kannst in der gesamten menschheitsgeschichte diese dinge finden und wenn jemand solchen quark behauptet, wie dein freund, dann ist er einfach nur ein dummkopf, der absolut keine ahnung hat..............zudem, bei vielen naturvölkern ist homosexualität aber sowas von normal und egal...........:)

im übrigen ist selbst die immunschwäche, aids, keine strafe oder sonstiges, es ist nur eine krankheit, eine schwächung des immunsystems, dass dann zur folge hat, dass eine normale grippe schlimme auswirkungen haben kann.............

und die ganzen dummen vorurteile, von wegen analverkehr ist eine erfindung der schwulen oder wird nur von ihnen praktzitiert, ist ganz leicht zu widerlegen, denn wenn es so wäre, müssten ALLE männer schwul sein, die dass auch bei ihren frauen machen und das machen viele bei ihren frauen, denn diese sexform ist für viele männer total "geil", auch wenn sie dass nie zugeben würden......UND, viele schwule männer machen dies jedoch überhaupt nicht......also schon mal ein beleg dafür, dass man durch vorurteile nur dummes zeug von sich gibt............


zum abschluss, homosexualität kommt in der natur sehr oft vor, z.b. bei schwäne, pinguine, affen usw...... und dass schon, seit es diese erde und die lebensformen darauf gibt.............:)
und die echte liebe gibt es auch zwischen homosexuellen menschen, also frau/frau oder mann/mann, denn man liebt nicht den sex sondern den menschen.............darüber sollten leute wie dein freund mal nachdenken......:)

homosexualität ist nämlich NUR eine form von liebe........!!!

Antwort
von Queber, 52

Das gabs schon immer. Dein Freund hat keine Ahnung. Die Sexuelle Orientierung, wird doch nicht von der Zeit bestimmt, in der wir Leben. Eine Homosexuelle Frau kann eben nur eine andere Frau lieben und keinen Mann. Das ist so und macht sie nicht weil sie grad lustig drauf ist. Sowas gabs schon immer nur damals war die Welt z.B Europa wesentlich religiöser und wenn man bei der Auslebung der Homosexualität erwischt wurde, wurde man getötet,gefoltert oder von der Gesellschaft ausgeschlossen.

Kommentar von GeneralCroatia ,

Das ist eine Antwort mit Fakten. Darf ich sie ihm zeigen? Danke

Kommentar von eggenberg1 ,

ist heute  in  vielen östlichen   ländern nich genau  so !

Antwort
von nowka20, 3

seit es menschen gibt, gibt es auch homosexualität

Antwort
von EdnaImmers, 87

seit  es Menschen gibt 

Kommentar von GeneralCroatia ,

Danke

Antwort
von viktorus, 8

Woher will dein Freund das wissen ?

Die "Strafe" sieht oft als solche aus, weil sie aus der Sünde kommt und Gottes Segen nicht beinhaltet (5.Mose 30,15).

In Gottes Reich werden die Menschen "vor Gericht" kommen (Offb.20,12).

Antwort
von eggenberg1, 19

homosexualität  ist  genau so NORMAL  wie heterosexualität --  du weißt  was  das ist ??  = die beziehung zwischen mann und  frau

wen  dermensch liebt  -auch körperlich  ist  nicht    vom geschlecht abhänig --darum ist  die homosexualität  so alt wie die menschheit .

HIV ist ein  virus ,  der vermutlich  soagr künstlich erzeugt  wurde  und dann  sich unkontrolliert  vermehren konnte

es gibt viele geschlechtskrankheiten ,die  durch  ungeschützten  GV übertragen wird --dazu  gehört  eben auch der  HIV  virus .

liebend gern haben   menschen aus ländern die  vom islam  bestimmt  werden ,  den virus als strafe  ausgerufen , denn homosexualität ist   bei  den mohamedanern   des todes .   dabei kann ein mensch garnichts   für seine   geschlechtliche veranlagung -- er wurde mit ihr geboren   wie soll er sie  dann verändern können -- aus  einem heteromenschen kannman ja auch  keinen homomenschen machen   vor allem -- was  solte  das  für einen sinn ergeben ??

 wen der mensch körperlich liebt , geht  NIEMANDEN  was  an  und  kein mensch  sollte nach seiner sexuellen veranlagung  beurteilt  werden

  dein  freund ist  türke  ,oder ??  schlimm ,nicht das er türke ist ,sondern  dass er so  menschenfeindlich erzogen wurde.

Antwort
von YStoll, 127

Habt ihr im Religionsunterricht mit eurem Lehrer über Homosexuelle geredet?

Homosexuelle gibt es schon länger als 100 Jahre. Ich bin kein Biologe/ Zoologe aber mich würde es nicht wundern, homosexuelles Verhalten auch im Tierreich zu finden.

Wenn HIV eine Strafe sein sollte, wieso erkranken dann auch heterosexuelle?
Und wer soll so eine Strafe initiiert haben?

Kommentar von GeneralCroatia ,

Ich muss über Tiere mich informieren. Darf ich diese Antwort meinem Freund zeigen?

Kommentar von YStoll ,

Natürlich, ich kann dich schlecht davon abhalten.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wenn ich mich recht entsinne, gab es Homosexualität bereits in der Antike und war sogar zur Zeit Moses schon offenbar bekannt. Wieso sonst sollte im mosaischen Gesetz enthalten sein, dass es eine Sünde sei? (http://www.bibleserver.com/text/EU/3.Mose18,22 und http://www.bibleserver.com/text/EU/3.Mose20,13) Damit will ich nicht zum Ausdruck bringen, dass Homosexualität an sich eine Krankheit oder eine Sünde sei, sondern es geht mir nur darum, seit wann diese mindestens offenbar bekannt ist.

Antwort
von UrielKatzer, 52

Es war im christlichen Europa homosexuellen Männern und Frauen lange Zeit verboten, sich zu ihrer Liebe und grundsätzlichen Neigung zu bekennen. Bevor Europa christlich wurde, galt Homosexualität als normal und so wie jede andere Liebe auch.

Du wirst sicherlich wissen, dass die Griechen früher viele Götter verehrt haben, bevor sie das Christentum annahmen. Von ihrem höchsten Gott, dem Zeus, wird berichtet, dass er mitunter auch mit irdischen Männern (und nicht nur Frauen) Geschlechtsverkehr hatte. Sieh mal hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Ganymed_%28Mythologie%29

In Platons Nomoi wird der Mythos um Zeus und Ganymed als eine Erfindung der Kreter dargestellt. Das Vorbild des Zeus habe die bei ihnen verbreitete Liebe zwischen Männern legitimieren sollen. Die Sage gewann im antiken Griechenland und im Römischen Reich große Popularität, denn er gab der leidenschaftlichen Liebe erwachsener Männer zu Knaben (Ephebophilie) eine religiöse Berechtigung.[5]

Antwort
von Topfpflaenzchen, 102

Homosexualität gab es schon immer.
Sogar in der Bibel wurde von Homosexualität geredet.

Kommentar von Mimir99 ,

...wenn auch nicht sehr wohlwollend

Kommentar von GeneralCroatia ,

Von jenem habe ich schon gelesen in levitikus

Kommentar von sarahj ,

nun, wenn Du sogar weisst, wo in der Bibel, hast Du offensichtlich mehr "Wissen" aus der Bibel, denn aus medizinischen, biologischen, soziologischen, psychologischen oder ganz allgemein: wissenschaftlichen Quellen.

Das solltest Du mal angehen...
LG

Kommentar von Topfpflaenzchen ,

@sarahj Ich bin ganz und gar nicht gläubig. Die Bibel ist jedoch die erste "Quelle", die mir da eingefallen ist.

Antwort
von Karl37, 33

Homosexualität gibt es seit der Antike, also ca. 3000 Jahren

https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_im_antiken_Griechenland.

Der HIV Virus stammt aus dem Tierreich, vermutlich haben Jäger infiziertes rohes Fleisch von einem Affen gegessen.

Kommentar von sarahj ,

ich würde es weniger spezifisch formulieren: "gibt es nachgewiesenermaßen schon seit der Antike".

Mangels schriftlicher Aufzeichnungen wissen wir einfach zu wenig über das Verhalten der Neandertaler ;-D

Antwort
von chokdee, 54

Homosexuelle gibt es schon solange es die Menschheit gibt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community