Frage von biest9000, 77

Seit wann gibt es die Religion Wicca?

Hi alle miteinander,die Frage sehr ihr ja oben.Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

Antwort
von OnkelSchorsch, 44

Wicca wurde 1954 vom Briten Gerald Gardner erfunden.

https://en.wikipedia.org/wiki/Wicca


Kommentar von biest9000 ,

Die Religion wurde da noch nicht erfunden sondern schon früher.1954 wurde sie nur modernisiert

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Wicca wurde 1954 von Gardner erfunden. Zusammen mit einer fantasievollen Geschichte über uralte Traditionen.

Moderne Wiccans hören das aber nicht gerne und fantasieren sich uralte wiccanische Überlieferungen zusammen, die aber allesamt dem Reich der Fantasie zuzuordnen sind.

Kommentar von Pramidenzelle ,

Also die allermeisten Wiccans, die ich persönlich kenne, sind sich bewusst, dass Wicca 1954 gegründet wurde - das einzige Problem, dass ich mit der Aussage habe, ist das Wort "erfunden". Du würdest doch auch nicht sagen, dass Jesus & Apostel das Christentum erfunden haben, oder Mohamed den Islam, oder?

Sicher greift Wicca in einigen Aspekten auf Ideen zurück, die älter sind, daber irgendwelche Traditionen, die bis in die Antike, oder noch besser nach Atlantis zurückreichen, sind doch eher etwas für Fantasyautoren als für Wiccans.
Das heißt nicht, das Wicca insgesamt älter ist, und ist auch sonst nichts wirklich Besonderes - alle Religionen, bei denen wir das heute auch nur ansatzweise nachvollziehen können, haben in ihrer Anfangszeit auch Ideen vorher bestehender Religionen aufgegriffen.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Gardner hat Wicca erfunden. Er griff dabei in hohem Maße auf Ideen von Crowley zurück, auch Einflüsse des Golden Dawn spielen eine Rolle, sowie weitere lustige Rollenspiele jener Zeit. In diesem Zusammenhang ist auch das ursprüngliche "Book of Shadows" interessant, das von Gardner verfasst wurde und zu einem erheblichen Teil aus von Crowley abgekupferten Bausteinchen besteht, garniert mit allerlei Spuk-, Folklore- und Filmversatzstücken.

Kommentar von Pramidenzelle ,

Autsch, meine religiösen Gefühle wurden von dem Wort "erfunden" verletzt. Wie gut, dass ich mich dafür nicht in die Luft sprengen muss!

Spaß beiseite, nach allem, was ich in den letzten zehn Jahren gehört habe, kursieren mindestens vier Versionen von dem, was Gardners BoS gewesen sein soll. Selbst 62 Jahre Stille-Post-Effekt reichen da schon aus ...
Das Original ist in Privatbesitz, wie es da mit Einsichten aussieht, weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ich schätze, mit "Witchcraft Today" bekommt man auch schon einen guten Eindruck - und das hat zumindest für mich als nicht-BTW nur bedingt etwas damit zu tun, was die Covens, die ich kenne, tagtäglich machen. Das ist ja gerade eine der Sachen, die viele Wiccans so anzieht: Jeder Coven und jeder Solitary kann an seinem/ihrem BoS herum doktorn, wie wir es für richtig halten. Irgendwann einmal werden vielleicht andere Wiccans rumzicken, dass jemand "keine richtige Wicca" sei, wenn man sich zuweit von dem entfernt, was gerade Konsensus ist, aber dann ignoriert man das eben, oder nennt sich anders.
Wicca lebt und verändert sich und entwickelt sich weiter, und in 62 Jahren wird es sicherlich völlig anders sein, als es heute ist. Ganz im Gegensatz zu manchen anderen Religionen, bei denen man sich nicht so sicher ist, in welchem Jahrhundert die sich eigentlich gerade befinden...

Klar hat Gardner sich an Dingen orientiert, die schon vorher kursierten. Aber wieso sollte das ein Problem sein? Die Idee mit der Jungfrauengeburt stammt ja auch von den Griechen und auch wenn ich es natürlich nicht beweisen kann, bezweifle ich doch sehr, dass Jesus selbst den Deflorationsstatus seiner Mama diskutiert hat. Wieso Weihnachten ausgerechnet am 24. Dezember ist, hat sich inzwischen doch schon herum gesprochen u.s.w.

Antwort
von Noctisrules, 46

Erste Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Antwort
von quopiam, 40

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wicca#Geschichte_der_Wicca-Bewegung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten