Frage von devil111, 80

Seit wann genau betreibt man in Deutschland Fracking?

Lebe seit 2 Jahren nicht mehr in Europa und der letzte Stand bevor ich abgehauen bin war das die Mehrheit der Bevölkerung sich klar gegen Fracking ausgesprochen hat! Nun lese ich Heute auf der ARD das es in meiner früheren Heimat dem Niederrhein schon ein Lager für Giftabfälle aus Fracking gibt und ein weiteres dazu kommen soll.Unter den Abfällen auch radioaktive Substanzen und da macht man sich natürlich Sorgen ums Grundwasser meiner früheren Heimat!

Antwort
von Sallyvita, 32

Fracking gibt es in Deutschland seit 1961 und Du hast recht - Fracking ist keine Bagatelle und schädigt vor allem das Grundwasser einer Region. Das größte Risiko bildet das oberirdische Abwasser, das Schwermetalle, hoch konzentrierte Salze oder radioaktive Stoffe aus tiefen Gesteinsschichten enthalten kann. Neben der möglichen Verschmutzung von Grund- oder Oberflächenwasser besteht die Gefahr, ungewollte seismische Aktivität auszulösen: Es gibt einen Fall, bei dem schwache Erdbeben der Stärke 1 – 2 erzeugt wurden, die sensible Menschen möglicherweise spüren könnten. Besonders wenn viele Bohrungen gemacht werden, kann es zur zeitweiligen Verschlechterung der Luftqualitätund Lärmbelästigung kommen.

Das durchs Fracking gewonnene Erdgas ist ein fossiler Brennstoff und damit schon mal so oder so klimaschädlich. Die zusätzliche Erschließung neuer Quellen ist vor dem Hintergrund von mehr regenerativer Energie nicht nötig. Beim Fracking können auch ungewollt Risse in Gesteinsschichten gesprengt werden, durch die giftige oder salzige Flüssigkeiten oder Methangas ins Grundwasser gelangen. Diese „Wegsamkeiten“ können möglicherweise erst Jahre später auftreten.
Die Fracks können Erdstöße auslösen, die an der Oberfläche zu Schäden führen. Bohrungen durch Grundwasserschichten können leck werden, so dass darüber das Grundwasser kontaminiert werden kann.
An der Oberfläche können giftige Flüssigkeiten, z.B. aus undichten Leitungen, den Boden verseuchen.
Die Verklappung der z.B. mit Schwermetallen und Quecksilber belasteten Flüssigkeiten in unbenutzten Bohrungen birgt Risiken.
Die große Menge von Wasser für die Fracs, die z.B. der Landwirtschaft fehlt.
Wenn beim Fracking unkontrolliert Methangas aus dem Boden strömt, trägt das erheblich zum Treibhauseffekt bei.
Das giftige Frac-Wasser kann nicht komplett aus der Bohrung zurückgeholt werden und bleibt lange Zeit im Boden.

Ich befürchte, anmerkt, dass ich absoluter Fracking-Gegner bin;-)

Kommentar von Jewi14 ,

Du kannst doch gerne Gegner von Fracking sein. Leider erlebe ich seit Jahren ein unsachliche, stark emotionale Diskussion darüber. Von daher kann ich mich weder als Befürworter noch Gegner bezeichnen. Die Sachlichkeit und Objektivität fehlt mir.

Kommentar von Sallyvita ,

Es ist auch schwer sachlich zu bleiben, wenn man weiß, wie sehr Fracking der Umwelt, vor allem dem Grundwasser und den Menschen schadet.

Antwort
von tinimini, 6

Wie immer benutzen die Regime eine Ablenkung der Massen, um unbeliebte Gesetze und Massnahmen unbemerkt durchzubringen. Sehr gut geeignet dazu sind grosse Sportveranstaltungen, wie die Fussball-WM oder die Olympiade, wenn ein Grossteil der Bevölkerung vor der Glotze hockt und jubelt. Diesmal war die Hetzjagd auf den Co-Piloten der Germanwings die grosse Ablenkung, welche das Bundesregime in Berlin dazu benutzte, um Fracking in Deutschland zu erlauben.

Ja, während sich die ganze Aufmerksamkeit auf einen mutmasslichen Täter richtet, der posthum gelyncht wurde, ist fast unbemerkt den (amerikanischen) Energiekonzernen die Erlaubnis erteilt worden, in Deutschland giftige Chemikalien in die Erde zu pumpen, um Öl und Gas herauszuholen.

Merkel hat sich diesmal wie schon so oft als amerikanischer Agent entpuppt, denn es sind US-Konzerne, wie Halliburton, Baker Hughes und Schlumberger, welche die Patente für das Fracking besitzen und Druck ausgeübt haben, in Deutschland diese umweltschädliche Form der Energieausbeutung auch durchführen zu dürfen.

Was wir hier sehen, ist der Vorlauf zum geheimen Trans-Atlantic Trade & Investment Partnership (TTIP) Pakt mit Europa, mit dem man den amerikanischen Grosskonzernen die Möglichkeit gibt, die nationalen Umweltschutz-, Gesundheitsschutz- und Konsumentenschutzgesetze zu unterlaufen. Aber es ist auch ein Schritt, um Europa angeblich von der Abhängigkeit von russischen Energielieferungen zu "befreien", und stattdessen von US-Energiegiganten abhängig zu machen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Fracking in Deutschland jetzt erlaubt 

Um möglichen Protest der Umweltschützer im Keim zu ersticken, hat Merkel gesagt, soll es sich vorläufig "nur" um eine "Testgenehmigung" fürs Fracking handeln, bis man herausfindet, ob es sicher ist. Die übliche Täuschung und Verarsche, denn wir wissen, wie das am Schluss herauskommen wird. Die Vergiftung des Bodens und des Trinkwassers wird man als unter dem entsprechend erhöhten Grenzwert feststellen und das Fracking als unbedenklich erklären.

Die Menschen, die dann Gas aus ihrer Wasserleitung frei Haus bekommen und sich darüber beschweren, werden entweder als Spinner hingestellt, oder mit Schweigegeld ruhiggestellt. So passiert es in den vom Fracking betroffenen Gegenden in den Vereinigten Staaten.
Die Mineralwasserhersteller werden sich freuen, wenn ihr Umsatz steigt, da die Menschen statt Leitungswasser den teuren Sprudel kaufen müssen. Seht ihr nicht, wo die Reise hingeht? Man muss für alles bezahlen, sogar für die Luft zum Atmen. Tut man ja bereits mit der CO2-Abgabe.

Wann merken die Deutschen endlich, dass die meisten Politiker in Berlin und speziell die Mitglieder der ReGIERung, aus Landesverrätern bestehen? Die tun doch alles gegen die Bevölkerung und gegen die deutschen Interessen.

Wenn die Amis Sanktionen gegen Russland befehlen, zum Schaden der deutschen Wirtschaft und der Arbeitsplätze, wird sofort gehorcht. Wenn die Amis wieder einen neun Krieg in Europa wollen, wird eifrig mitgehetzt und mitgeholfen, damit er stattfindet. Wenn die amerikanischen Geheimdienste, wie die CIA und NSA, in Deutschland operieren und spionieren, wird nichts dagegen getan. 

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Fracking in Deutschland jetzt erlaubt .

Die US-Besatzungsarmee kann sowieso seit 70 Jahren auf deutschen Boden und in der Luft tun, was sie will. Es gibt in der deutschen Politik nicht den leisesten Ansatz, sich endlich vom amerikanischen Kolonialismus zu befreien und souverän zu werden.

Und wenn die US-Konzerne ihre giftige Brühe in den Boden pumpen wollen, dann wird das auch in Deutschland genehmigt. Wann schickt man den Amis die Kündigung und sagt ihnen, "haut endlich ab!"

Antwort
von Jewi14, 17

In der Tat ist Fracking in Deutschland nicht neu, sondern schon sehr alt und zwar das erste Mal 1961.

Die gesellschaftliche Debatte aber über die Gefährlichkeit erst seit ein paar Jahren. Ich wage sogar zu behaupten, seit Fracking in den USA einen Boom erlebte und Bilder von brennenden Wasserhähne gezeigt wurde. Diese weiß man aber inzwischen, sind eindeutige Falschmeldungen, sogar vorsätzlich.

Diese Vorfälle haben rein gar nichts mit Fracking zu tun. Die Besitzer solche Wasserhähne haben selbst Brunnen gebohrt und zwar in Gegenden, die von Kohleflöze durchsetzt war und jeder Bergmann wird die sagen, dass dort auch Methan vorhanden ist und genau dieses Methan aus dem eigenen Brunner brannte.

Dennoch ist die (Un)gefährlichkeit von Fracking nicht bewiesen. Leider ist dieses Thema dermaßen emotional aufgebauscht, dass eine sachliche Diskussion über die Gefährlichkeit nicht geführt werden kann.

Antwort
von BigBen38, 20

Seit 2001 wird in Deutschland Fracking betrieben...

Angeblich nur Tests ...wozu man Tests braucht, wenn man noch Heute behauptet, man würde es nie erlauben...

Muss Dir der Gabriel beantworten, er hat es genehmigt und wird seitdem nicht müde zu betonen das er dagegen ist.

In 10 Gebieten gibt es diese Tests - 2 oder 3 dieser Gebiete sind inzwischen nachweislich verseucht, die betroffenen Dörfer müssen bereits mit Trinkwasser von Aussen versorgt werden und nichts was dort wächst kann mehr gegessen werden...

...aber die "Tests" gehen weiter.

Dies berichtete eine ARD Doku bereits vor 3 Jahren ...allerdings wie immer Nachts um 3 ...wohl weil dann so "hust" viele zusehen.

Kommentar von Jewi14 ,

 Ja Ja die böse Lügenpresse. Komisch nur, dass ausgerechnet die ARD Sendung Panorama nicht um 3 Uhr nachts, sondern um 21.45 Uhr darüber berichtete und versuchte, Sachlichkeit in die Sache zu bringen. Leider ohne Erfolg.

Kommentar von BigBen38 ,

Sachlichkeit, das gegen den Willen von 99,99% der Bevölkerung hier das Grundwasser und der Boden verseucht wird?  Lustig.

Nunja - den Panoramabericht hab ich nicht gesehen, nur die Doku vor 3 Jahren - und da kam Gabriel wahrlich nicht gut weg...in die Betroffenen Dörfer darf er nicht mal mehr mit ner Hundertschaft rein...

Kommentar von Jewi14 ,

Da du ja sachlich sein willst, erwarte ich von dir auch umfassende Beweise, wie die 99,9% zustande kamen. Ich  bitte um Nennung einer sachliche Quelle. Sofern es dir nicht möglich ist, betrachte ich dich leider auch emotional aufgebauscht fernab jeder Sachlichkeit.

Bei 99,9% der Bevölkerung müssen ja auch Kinder und Säuglinge befragt worden sein. Also wohl nichts mit deiner Sachlichkeit.

Kommentar von BigBen38 ,

Warum nicht ? Wenn Eltern für die Kinder und das Kindeswohl entscheiden ? ^^
Anyway ...sinnlos...wir werden verar...

Und manche lassen sich noch benutzen..

Kommentar von devil111 ,

oh, wußte ich bisher nichts von. man kennt diese meldungen ja eigentlich eher von meinen jetzigen kontinent! um deine frage vorweg zu nehmen ... nein lebe nicht in den usa sondern beim südlichen nachbarn ;)

Antwort
von Sabiatrenborns, 26

Seit 1961. Siehe auch hier: http://frack-loses-gasbohren.de/fracking/fracking-in-deutschland/

Habe den Beitrag auch gesehen ... echt Besorgnis erregend ...

Kommentar von devil111 ,

ok, da steht: 

"In Nordrhein-Westfalen wurde Fracking nach massiven Protesten der Bevölkerung ausgesetzt, bis der vom Bundesumweltamt beauftragte Risikobericht vorliegt." 

Wenn aber nun Giftmüll aus diesen am Niederrhein gelagert wird dann heißt das doch soviel das schon seit längeren fleissig dabei sind, oder? Mal wieder so wie ich denke? Setzen sich einfach über die Meinung des Volkes hinweg und machen es einfach?

Kommentar von Sabiatrenborns ,

Genauso sehe/befürchte ich es auch. Ist ja nichts neues, das sich einfach über die Meinung der Bevölkerung hinweggesetzt wird bzw. einfach nicht interessiert was die Menschen wollen ... Leider.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community