Frage von StaatsTV, 30

Seit wann bezahlt die BRD nach 1945 Entwicklungshilfe an afrikanische Staaten oder Staaten des Nahen Ostens?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 11

Zumindest hatten wir ab 1961 ein Entwicklungshilfeministerium (heute Ministerium für wirtschaftsliche Zusammenarbeit). Erster Minister war von 1961 bis 1966 Walter Scheel.

1961 wurde auch die OECD gegründet.

Ich vermute, das in der Zeit auch die ersten Zahlungen liefen.

Anfang der 60er Jahre wurden ja auch die meisten afrikanischen Staaten unabhängig, die vorher Kolonien Frankreichs udn Großbritanniens waren.

Kommentar von susicute ,

Ich ergänze einfach mal, denn es ist richtig, dass mit der Gründung des BMZ die deutsche EZ erstmals institutionalisiert wurde.

Ihren Anfang nimmt die deutsche EZ aber bereits Anfang der 1950er Jahre, genauer gesagt 1952. Damals stellte das Bundesministerium für Wirtschaft insgesamt 500.000 DM als „Zuschüsse für die Förderung des Erfahrungsaustausches mit weniger entwickelten Gebieten“ bereit.

Einen ausführlichen Abriss der deutschen EZ findet man in: Kaiser, M. & Wagner, N. (1986): Entwicklungspolitik: Grundlagen - Probleme - Aufgaben. Physica Verlag.

Lg Susan

Kommentar von wfwbinder ,

Danke, sehr interessant.

Antwort
von einzigartigacc, 15

Gibt es so etwas? Höre ich zum ersten mal, klärt mich auf!

Kommentar von susicute ,

Es muss wirklich schlecht bestellt sein um unser Bildungssystem, wenn dir Entwicklungszusammenarbeit so überhaupt kein Begriff ist. Die Bundeszentrale für politische Bildung leistet Abhilfe: http://www.bpb.de/apuz/200360/editorial

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community