Frage von Tanara, 54

Seit ungefähr 3 Monaten ist mir Schwindelig?

Wie ihr an der Frage schon gut lesen könnt ist mir schon seit ungefähr 3 Monaten schwindelig und es verschlimmert sich jeden Tag einfach. Als mir das erster mal schwindelig war konnte ich noch irgendwie gut klarkommen, aber nach ein paar stunden kamen und Kopfschmerzen und als ich in meinem Bett lag hat es sich wirklich sehr schlimm angefühlt. Alles hat sich gedreht und ich konnte nicht liegen ohne das mir schwindelig war. Ich bin dann gut durch die 3 Monate gekommen aber Heute war es der schlimmste Tag da weile. Ich war normal in der Schule und habe Mathe gemacht als sich dann plötzlich alles gedreht hat. Ich konnte für eine gewisse Zeit nur ein Summen hören und irgendwann verschwand es. Ich habe kurz danach richtig schlimme Kopfschmerzen bekommen und ich konnte nicht aufstehen weil ich das Gefühl hatte jede Sekunde umzufallen. Als ich dann Zuhause war und ich mich in mein Bett gelegt habe ging die Schwindelkeit schon wieder weg, aber ich hatte schon wieder dieses Summen und starke Kopfschmerzen. Meine Lehrerin hat gesagt das es sein könnte das ich unterzuckert bin aber ich esse fast jeden Tag was süßes. Z.B Schokolade oder einfach ein paar Bonbons. Ich esse auch nicht zu wenig. Trinken tue ich auch nicht grade wenig aber auch nicht zu viel. Meine Mutter sagt auch das wir zum Arzt gehen aber leider ist sie zu beschäftigt und solange es mir wirklich nicht schlimm geht (Also das ich umfalle oder so) glaube ich fahren wir auch nicht zum Arzt. Wenn ihr jetzt denkt das es vielleicht ist weil ich die Schule nicht mag dann habt ihr unrecht : Ich LIEBE meine Klasse (Manche sagen das einem schwindelig ist wenn man Angst hat zu Schule zu gehen oder so).

Falls es wichtig ist : Ich bin 13 Jahre und Weiblich

Danke schon mal im voraus für eure Antworten :3

Antwort
von Negreira, 12

Es lkönnte ja auch ein anderer Arzt sein, Wenn Deiner zu den unmöglichsten Zeiten auf hat. Den Satz "Es ist ja sicher nicht so schlimm, stell dich nicht so an, Du mußt Dich dagegen SETZEN",kann ich rückwärts pfeifen. Wie "setzt" man sich gegen irgendwelche Schmerzen oder Beschwerden, die man nicht aushalten kann?

Vielleicht nimmt Deine Mutter Deine Sorgen auch nicht ernst, denn Deine andeeren Zuschriften sind schon teilweise heftig und sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll.

Egal, such Dir einen anderen Arzt, ohne ihn wirst Du des Rätselns Lösung nicht bekommen.Gute Besserung.

Antwort
von SizZla0819, 26

Und warum gehst du nicht allein zum Arzt wenn deine Mutter nicht mit dir geht bzw. keine Zeit hat?! Und zudem muss ich noch sagen das deine Mutter sich die Zeit nehmen sollte! 

Kommentar von Tanara ,

Ich KANN zum Arzt gehen aber ich habe bis um 4 Uhr schule und mein Hausarzt öffnet Höchstens glaube ich um 17:30 Uhr und da ist es schon ein wenig dunkel und meine Mom sagt sicher auch das es viel zu gefährlich ist.

Meine Mutter könnte sich die Zeit nehmen, aber dann findet sie das ich mit meiner Situation übertreibe und mich nicht so anstellen soll weil es ja sowieso noch eine Woche ist bis Ferien sind.

Kommentar von SizZla0819 ,

Zu was für einem Arzt gehst du der erst um 17:30Uhr aufmacht?? Ich denk mal du bist noch beim Kinderarzt mit 13 und dann sind das eher sehr ungewöhnliche Zeiten. Ich glaub du verwechselst da was.

Und geh einfach zum Arzt ist besser so! Es muss ja nichts schlimmes sein, aber evtl ist es so und dann ist es besser wenn es abgeklärt ist und du dementsprechend behandelt wirst.

Antwort
von MinaTina, 32

Geh zu einem Arzt es abklãren!! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community