Frage von renerem, 37

Seit neustem ist meine PC oft sehr langsam und hat freezes, nach einem neustart ist alles wieder beim alten. Was kann da los sein?

Antwort
von LiemaeuLP, 10

Hast du Windows? Dann kein wunder, einfach mal neuaufsetzten

Kommentar von renerem ,

Ist erst seit ca 2 Monaten drauf...

Antwort
von renerem, 15

Was mich wundert ist, dass nur der Desktop und alles was ich über die Taskleiste und am Rechner selber mache langsam ist. Der Browser und sonstige Programme scheinen nicht betroffen zu sein

Antwort
von MarkusGenervt, 15

Defragmentieren und die Auslagerungsdatei auf eine feste Größe legen (1,5-fache RAM-Größe, aber mind. 8GB)

Hintergrund-Programme beobachten.

zig unnötige Tools belasten das System schwer.

Kommentar von renerem ,

Mich wundert es nur warum Defragmentieren helfen sollte. Müsste der Rechner dann nicht immer langsam sein wenn er läuft, und nicht nur manchmal?

Kommentar von MarkusGenervt ,

Bei einer dynamisch verwalteten Auslagerungsdatei wird diese mit jeder Speicheränderung weiter fragmentiert. Das hat zur Folge, dass andere System-Dateien, welche im Gebrauch sind, nicht mehr genügend Platz zum Speichern finden und ebenfalls fragmentieren. Windows tendiert dazu sich nicht den größten Ort zum Speichern zu suchen, sondern beschreibt fortlaufend alle Cluster, die noch frei sind. In der Folge steigt im laufenden Betrieb die Fragmentierung stetig an und das wiederum verlängert die Zugriffszeiten enorm.

Kommentar von renerem ,

Ok, aber warum hab ich das dann nur manchmal. Das Problem tritt ja nichtmal jedes mal auf wenn der Rechner lange läuft, sondern nur manchmal. Ganz stark ist mir z. B. aufgefallen, dass wenn ich über Steam ein Spiel auf Fehler überprüfen lasse, es dadurch zu diesem Problem kommt.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Gerade so ein Debugging bedarf einer vermehrten Auslagerung. Daher ist das dann nicht sehr verwunderlich.

Kommentar von renerem ,

Ok, ich lass jetzt erstmal die Defragmentierung durchlaufen

Kommentar von MarkusGenervt ,

Das wird Dir aber nicht nützen, wenn Du nicht auch den Auslagerungsspeicher defragmentierst. Das geht aber nur (dauerhaft), wenn Du die Größe fixierst.

Das heißt,

1. Dateien zusammen schieben,

2. Auslagerungsspeicher fixieren,

3. Defragmentieren.

Für das Zusammenschieben benötigst Du ein Tool wie JkDefrag oder MyDefrag (gleicher Hersteller).

Sorry<, ich muss jetzt mal eben los, bin aber in ca 1-2 Stunden wieder zurück und beantworte Deine Fragen.

Aber Du kannst hier inzwischen mal nach "Defragmentieren" / "Defrag" suchen. Ich habe hier schon detailliert dazu geschrieben.

Kommentar von renerem ,

 Also muss ich mein Auslagerunsspeicher auf ca 24 Gb fixieren, das wäre das 1,5 fache meines RAM. (Hab 16 Gb)

Kommentar von MarkusGenervt ,

Bei so viel reicht eigentlich auch 16 GB, bzw. 16384 MB. Ich habe nur jeweils 8 GB und das reicht völlig. Wenn der mal durch irgend ein Programm extrem ausgeschöpft wird, kannst Du ihn immer noch erweitern.

Beachte aber, den Minimal- und Maximal-Wert auf den gleichen Wert zu setzen, sonst bleibt es dynamisch.

Kommentar von renerem ,

ok, aber ich kann doch direkt das volle Potenzial nutzen, oder nicht? Bin leidenschaftlicher Zocker, und meine Spiele die brauchen halt viel Leistung.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Mit Spielen habe ich nicht viel Erfahrung. Aber Du kannst ja jeder Zeit nochmal 50% drauf legen (=24*1024 MB).

Wenn du ganz sicher gehen willst, dann installiere Dir HWiNFO. Das ist ein Hardware-Monitor, der sehr schlank ist, sich gut in den Systray einfügt und mit dem Du auch z.B. die Belegung des Auslagerungsspeichers permanent überwachen kannst. Wenn der ständig voll ist, dann erweitere ihn wieder.

Doch eigentlich erwarte ich i.d.R. so ca. max. 4GB Belegung – mehr nicht.

Viel wichtiger für die Performance sind aber andere Faktoren.

Die Auslagerungsdatei ist quasi so ein Verarbeitungs-Puffer, der das was gerade nicht aktuell aktiv benötigt wird zwischenparkt, da es noch nicht gespeichert wird und eine Dateispeicherung viel zu viel Zeit beansprucht.

Kommentar von renerem ,

Hatte ursprünglich 4gb fixiert

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na ja, das ist dann evtl. doch ein bisschen wenig Spielraum.

Das Problem bei zu kleinem Swap (ist kürzer) ist, dass dann häufiger aus- und aufgeräumt werden muss, wodurch dann wiederum der Rechner so richtig kreuzlahm wird. Dann ist die Kiste einfach über das Limit belastet. Deshalb zur Not lieber ein bisschen mehr, als zu wenig. Viel zu viel ist natürlich dann einfach verschwendeter Festspeicher.


So, ich bin für heute raus. War ein langer Tag. Morgen ist auch noch ein Tag :)

Kommentar von renerem ,

Jo, dank dir 

Antwort
von Lybrick, 21

Dafür kann es viele Gründe geben .. Wird dein Pc denn sehr warm, wenn es freezed?

Antwort
von xSimonx3, 26

Versuchs mal mit einem Virenscanner.

Kommentar von renerem ,

Ja, bin ich gerade bei... hoffentlich macht meine Festplatte keinen Abgang :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten