Frage von Peanutbutter88, 58

Seit Monaten Schwindel und Unwohlsein?

Hallo,

leide seit über 2 Monaten an folgenden Syptomen: Angefangen hat alles bei einem herkömmlichen Geschäftsessen, da hatte ich auf einmal das Gefügl ich falle vom Sessel. Mir war extrem schwindelig. Da Wochenende war bin ich erst am Montag zum Arzt.

Mein Hausarzt hat festgestellt: Totale Verspannung im HWS Bereich, wurde auch geröngt und man hat deutlich gesehen, dass meine HWS schief steht. habe eine Strom und Wärme Therapie bekommen und eine Physiotherapie. Hats nichts geholfen. Vertirosan Tropen habe ich bekommen, ohne Wirkung.

Dann wurde ein Vitamin B Mangel festgestellt. Tabletten genommen. Null Wirkung.

Dann wurde ich zum HNO geschickt. Alles überprüft, Schwindeltests gemacht. Alles in Ordnung.

Beim Augenarzt war ich auch. Meine Sehleistung hat sich nicht verschlechtert.

Habe dann vom meinen Hausarzt planzliche Mittel Vertigo Heel bekommen. Hat vielleicht etwas geholfen. Aber schwindelig ist mir trotzdem.

Jetzt steht noch ein Besuch beim Neurologen an, den hab ich aber erst im Juli bekommen.

Kennt jemand diese Symptome. Manchmal ist es nicht Schwindel, sondern eher ein Unwohlsein. Vorallem wenn ich stehe habe ich das Gefühl mich würde jemand nach hinten ziehen wollen. Es ist echt schrecklich. Hatte 2013 und 2015 eine Gehirnerschütterung (sind das ev. Spätfolgen) Anfang 2015 hatte ich einen Schwangerschaftsabbruch!

Kann mir wer helfen?

Antwort
von TetsuoMaori, 7

ich habe das selbe problem! mir ist schwindelig seit einem Monat und war schon beim Hausarzt ,HNO, Neurologen und Augenarzt. Es hat keiner gewusst woran es liegt und kämpfe immer noch mit dem Schwindel. Hat sich bei dir schon was ergäben?

Antwort
von Peanutbutter88, 32

Es wurde ein Blutbild gemacht. Raus kam, dass alles ok ist. Das einzige was auffällig ist, sind meine weißen Blutkörperchen. Diese sind nämlich zu wenig. Mein Arzt denkt, es sei irgendein Virus der in mir schlummert. Hatte aber in diesem Jahr noch keinen Infekt oder Virus, nicht mal eine Erkältung.

Hm jetzt heißt es abwarten auf Juli...bis ich den Termin beim Neuro habe...den spreche ich auf jeden Fall wegen den Gehirnerschütterungen an

Antwort
von stonitsch, 28

Hi Peanutbutter88,es sollte mal ein Blutlabor gemacht werden zBgrosses Blutbild,Schilddrüsenwerte.Auch der Blutdruck sollte bestimmt werden.Die anamnestisch stattgefunndenen Gehirnerschütterungen können durchaus Schwindel und Unwohlsein mach.Man nennt das posttraumatisch infolge von Schädenhirntrauma.Wieweit diese schwer waren,ist nicht bekannt.Das sollte ein Neurologe sich ansehen.LG Sto

Antwort
von Peanutbutter88, 22

Noch eine kleine Anmerkung: Blutdruck ist ok!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten