Frage von MiniKitty134, 23

Seit monaten nach liegen am tag kopfschmerzen..?

Ich habe dieses problem schon sehr lange (ca ein/zwei jahre), und so langsam wird es nervig. Immer, wenn ich mich tagsüber etwas hinlege oder schlafe, bekomme ich drückende Kopfschmerzen an beiden seiten. Dazu fühle ich mich noch stunden später total gerädert.. Wenn ich nachts schlafe bemerke ich es morgens nicht, vielleicht aber auch nur, weil ich dann noch total verschlafen bin und mich morgens eh immer schlecht fühlt. Ich war auch schon beim arzt, der meinte es seien Spannungskopfschmerzen und schickte mich mit 800er ibuflam nach hause. Ich kann das jedoch nicht ganz annehmen..

Vielen dank im voraus.

Antwort
von ClashHelfer, 13

Hey MiniKitty 134, 

hat dir dein Arzt bei ,,Spannungskopfschmerzen" wirklich 800er Ibuflam verschrieben? Respekt.

Ibuflam 800 wird normalerweise nur bei EXTREM starken Kopfschmerzen (Meningitis) oder anderen starken Entzündungen verschrieben.

Ich empfehle dir, dich an einen Neurologen zu wenden, deine Kopfschmerzen verweisen auf einen erhöhten Hirndruck, - keine Angst, ein Hirntumor wird wohl nicht die Ursache sein, dafür hast du dieses Symptom schon zu lange, außerdem hast du ja auch keine anderen Symptome oder?

Es könnte sich aber um eine gutartige Zyste handeln... desweiteren könnte es sich aber auch orthopädischen Ursprungs sein.

Ich würde das auf jeden Fall nochmal bei Spezialärzten abklären lassen, deine Kopfschmerzen sind bestimmt keine Spannungskopfschmerzen.

LG und gB

Kommentar von MiniKitty134 ,

Jepp, das hat er tatsächlich gemacht :/ 

Die Kopfschmerzen sind halt stark genug, dass sie mich einschränken, aber halt noch aushaltbar, deswegen meinte er halt dass es nichts dramatisches sein könne.. :/ 

Danke für den tipp :3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community