Frage von pauli1OO, 24

Seit meine Mutter verstorben ist arbeite mein Vater nur noch was soll ich tun?

Ich (16) habe vor drei Jahren meine Mutter an den Folgen eines Autounfalles verloren. Mein Vater der sehr vermögend ist arbeitet seitdem nur noch. Er hat noch deshalb auch extra an einem Schweizer Nobelinternat angemeldet. Ich würde aber lieber wieder mehr Zeit mit ihm verbringen. Doch traue ich mich nicht mit ihm darüber zu reden da ich weiß das er meine Mutter immer noch sehr vermisst und ich ihr sehr ähnlich bin. Was soll ich nur tun? Danke schonmal im Voraus auf eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HerrGewerke, 24

Bitte deinen Vater um ein Gespräch. Also nicht zwischen Tür und Angel reden.

Und dann erklär ihm, dass ihr beide die Mutter so vermisst und dass du jetzt nur noch ihn hast und dass er dich durch das Internat nicht so lange Zeit von ihm fernhalten soll, sondern dass er bei deinem Aufwachsen dabei sein soll. Sag ihm, wie sehr du ihn gerade jetzt brauchst und dass euch nie mehr irgendjemand diese wichtige Zeit zurückgeben kann.
Irgendwie wird es eine Möglichkeit geben, dass ihr in den nächsten Jahren viel miteinander unternehmen könnt. Abende zu Hause, Reisen, gemeinsamen Sport, Ausflüge, Wanderungen. Wichtig ist, dass er dabei bei dir ist, dass es ein "wir" gibt.

Sag ihm auch, dass du ihn liebst und so sehr brauchst.

Und dann bitte ihn einfach, dass du bei ihm bleiben darfst und er dir bitte das Wertvollste schenken soll: Seine Zeit.

Kommentar von HerrGewerke ,

Danke für den Stern und alles erdenklich Gute für dich und deinen Vater als Gemeinschaft!

Antwort
von killerjms, 19

hey 

sprich mit deinem Vater und mit irgendjemand der dir nahe steht damit er die vielleicht helfen kann  nimm deinen mut zusammen und rede mit ihm 

deine mama hätte bestimmt gewollt das ales wieder gut wird 

und es ist normal das ihr beide sehr traurig seit also versuch langsam und ohne streit mit ihm zu reden denn dieses thema ist nicht leicht man braucht lange um es zu verdauen 

ich kenne mich da aus leider 

viel glück    lg killer ums

Antwort
von Leisewolke, 24

Sprich mit deinem Vater, dass auch du deinem Mutter vermisst und deshalb mehr Zeit mit ihm verbringen möchtest.  Anstatt in ein Internat abgeschoben zu werden, damit dein Vater noch mehr arbeiten kann. Geld ersetzt keine Liebe , auch wenn er es so empfindet.

Kommentar von Leisewolke ,

Danke! Ich drück dir die Daumen

Antwort
von sleepy55, 20

Es führt kein Weg daran vorbei mit ihm zu reden und das kriegst du auch hin. Er wird sich sehr freuen, dass du ihn brauchst, wenn er normal ist, wovon ich ausgehe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten