Frage von Entenheini, 28

Seit Jahren Druck auf ohr?

Also ich hab schon seit ca. 2 Jahren wieder ständig Druck auf meinem linken Ohr und das Druckausgleichen mit der Nase hilft halt nur kurz. Jedenfalls nervt es gewaltig und es tut auf Dauer einfach weh! Ich war auch schon beim ohren-Arzt aber der meinte “jaja ist nicht“ aber es scheint ja doch was zu sein, weil sonst hätte ich ja nicht ständig Druck auf dem Ohr. Ich hatte als Kind aber auch schon einige Op's an den Ohren und hatte auch paukenrörchen, musste auch immer einen Ballon mit der Nase aufpusten.

Könnt ihr mir Vllt weiterhelfen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Otakujeannedark, 28

Ich würde sagen such dir einen anderen Ohrenarzt.
Wenn du druck bis zum schmerz hast ist das nicht normal.
Trägst du oft Kopfhörer? Tritt es vielleicht auf nachdem du sie auf hattest?
Achte mal beim nächsten mal drauf was anders ist und halt Ohr mit einem Tuch vor Zug schützen wenn du draussen unterwegs bist.

Kommentar von Entenheini ,

So oft trage ich keine Kopfhörer :/ und ich habe ein paar Kopfhörer bei denen meine Nase und meine Ohren währenddessen total dicht sind und eher meinen Atem höre als die Musik ^^' aber die habe ich erst seit ein paar Wochen...

Kommentar von Otakujeannedark ,

War nur ein Gedanke. Das hatte ich mal als ich sehr ift Kopfhörer getragen hatte ich hatte als Kind auch schon ein paar OPs.
Bei mir war meist das Ohr mit dreck verstopft und musste gespült werden. Ist es auf einer Seite stärker als auf einer anderen? ^^

Kommentar von Entenheini ,

Es ist nur auf der linken Seite  

Antwort
von Quickcast, 25

Such dir da am besten nochmal eine zweite Meinung bei einem HNO-Arzt, wo du dich neu vorstellst da wird das dann komplett objektiv erstmal betrachtet.

Antwort
von muckel3302, 11

Am ehesten rate ich dir mal einen anderen HNO aufzusuchen, eine 2. Meinung kann nie schaden. Evtl. kann auch mal ein CT oder MRT sinnvoll sein. Manchmal kann sowas auch von Zähnen bzw. dem Kiefer (Kieferhöhle) kommen, daher kann auch der Besuch beim Kieferchirurgen sinnvoll sein. In jedem Falle muss dein Problem eine Ursache haben und je länger man mit der Ursachenforschung wartet, desto schwieriger wird die Behandlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten