Seit ihr schon mal auf T-shirts von "Grauzonenbands" angesprochen worden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Mal wurde ich auf mein Sabaton Shirt und Backpatch von einem ex Klassenkamerad angesprochen, der sich durch mich über diese Band informiert hat und auf die falsche Fährte gekommen ist. Allerdings hatte er ein Tallent, seine Meinung sachlich und klar als Meinung rüberzubringen. Ärger oder weitere Bemerkungen gabs für mich nie.

Was ich aber auch mal gehört habe war, dass ein Szenemitglied mit seinem Asenblutshirt nicht in eine Metalkneipe reinkam (dazu sei gesagt, diese wurde und wird immer mehr linkspolitisch). Sowas soll dann tatsächlich schon mal öfters vorgekommen sein. 

Das Wolfzeit Festival hat vorletztes Jahr ne ganz brutale Linie gefahren . Es gab eine Blacklist mit genau solchen Grauzonen und definitiv NSBM -Bands und jeder der mit solchen Patches, Shirts, Musik im Camp erwischt wurde flog raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hansDieter666
29.10.2015, 17:31

Vielen Dank schonmal für deine Antwort, aber fallen dir grad zufällig ein paar Bands dieser Blacklist ein ?

0
Kommentar von blackst0rm
29.10.2015, 18:42

Die Linie fahren sie aber schon seit Jahren und nicht nur die. Das selbe habe ich auch auf dem Rock for Roots und dem Barter erlebt. Beispiele sind Satanic Warmaster, Graveland und Absurd

0

Joah hatte ich schon wegen meinem Fimbulwinta-Shirt mit dem "Kein Volk, Kein Reich, Kein Führer" Backprint... Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht wegen der shirts,eher wegen den springern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung