Frage von Blumenkind0965, 139

Seit ihr für eine kurz Leine oder eine Auslauf Leine mit 5 m?

Hallo zusammen :))) Für was entscheidet ihr euch und warum ? Lg

Antwort
von Nagaya, 38

Wie haben eine 2m Leine, die man mit Karabinern verstellen kann und auch unterschiedliche Schleppleinen...  In der Stadt führen wir ihn immer kurz, bei Auslauf entweder Schlepper (dann üben wir auch immer verschiedene Dinge) oder er läuft einfach frei.

Kommentar von Blumenkind0965 ,

Danke für deine Antwort :)

Antwort
von papagei2002, 33

Kommt drauf an.

Ich würde die kurze Leine nehmen, da mein Hund im Ort eh bei Fuß gehen sollte. An den Feldwegen darf sie ohne Leine laufen.

Falls man einen Hund hat der (noch) nicht ohne Leine laufen darf, würde ich die lange Leine nehmen. Am Besten eine Schleppleine, so kann ich gleich das ohne Leine laufen trainieren.

Antwort
von Besserwisserin3, 84

Ich hab eine Schleppleine die hatte ich nur fürs Training und benutze nur eine 2 Meter Leine aus Baumwolle. Und je nachdem wo wir lang gehen auch Freilauf

Antwort
von xttenere, 9

Wenn ich mit meinem Hund arbeite ( Unterordnung )...im Dorf...an einer befahrenen Strasse etc...  führe ich ihn am Halsband und an einer Führleine. Wenn wir im Wald oder am Waldrand sind, hänge ich eine 10m Flexi Gigant an sein Geschirr. ( nicht Halsband ) Mein Hund trägt immer beides beim Gassi gehen, so sind wir flexibel.

Die 2. Leine, welche man gerade nicht braucht, wird jeweils über die Schulter gehängt. 

Bein Tibor kennt  den Unterschied, ob ich ihn am Halsband oder der Flexi führe sehr genau. Am Halsband läuft er korrekt...an der Flexi hat er *Freiheit*

Kommentar von Blumenkind0965 ,

Vielen dank ^^

Antwort
von Achwasweissich, 27

Ich habe eine kurze Leine, die hängt normalerweise dekorativ um meinen Hals und nur wenn wir an eine Straße kommen oder ein angeleinter Hund kommt uns entgegen mach ich meinen Hund fest. Bin ich Bogenschießen kommt sie an eine 8m Longe (aus den Pferdebedarf, die sind viel schöner als die "richtigen" Schleppleinen^^) damit Madamechen nicht in die Schusslinie gerät.

Was ich ganz furchtbar finde sind diese Ausziehleinen, da lernt der Hund nichts oder nur das Falsche (wenn ich ziehe komme ich weiter, yay^^) und man selber hat immer so einen fetten Klumpen in der Hand der im Winter nichtmal in die Jackentache passt.

Antwort
von kami1a, 20

Hallo!Ich nehme immer die lange Leine - kann man bei Bedarf ja kurz machen

Hier ist er mal frei, alles Gute

Kommentar von Blumenkind0965 ,

Vielen lieben Dank !!!

Und dein Hund ist ja mal mega süß :)))

Ich habe eine Yorkshiere Terrier Biewer :))))))

Kommentar von kami1a ,

super - leider kein Bild.

Antwort
von GabbyKing, 47

Ich habe eine kurze 2m Leine, in der Junghundschule benutzen wir eine Schleppleine.
Lies dir mal im Internet was zum Thema Schleppleine durch, denn da musst du einiges beachten.
Aber auf keinen Fall eine Flexi Leine !!!
Dadurch lernt der Hund nur, dass es gut ist an der Leine zu ziehen !
Am besten gehst du auch in eine Hundeschule (falls du das noch nicht getan hast)
Sonst informier dich einfach mal im Internet über Schleppleinen und den Umgang mit solchen :)

Kommentar von MaryAngel91 ,

Man muss auch nicht in eine Hundeschule, wenn man fähig ist seinen Hund alleine zu erziehen. Zwar wird das immer von allen heruntergeprädigt, ist allerdings eher der Standart, als ein wirkliches muss.

Habe in meinem Leben bereits den dritten Hund, allesamt ohne Hundeschule und nie auch nur ein Problem gehabt.

(Meine Meinung zu den Flexis habe ich weiter oben ja schon kund getan.)

Kommentar von GabbyKing ,

Natürlich, wenn man Erfahrung mit Hunden hat muss man nicht in eine Hundeschule, war auch nur ein Tipp von mir...
Und bei den Flexi Leinen gehen die Meinungen wohl weit auseinander :)

Expertenantwort
von Isildur, Community-Experte für Hund, 16

Hallo,

je nachdem was angemessen ist. Wenn ich S-Bahn fahre habe ich keine fünf Meter lange Leine und wenn ich mit dem Hund durch die Felder schlappe und er auf Grund von Brut-un dSetzzeit an der Leine sein muss, führe ich ihn nicht an der kurzen.

Ich habe einen 1m Leine, wenn wir nur in der Stadt sind, eine 10m Schlepp zum Üben, eine Flexi für die Bru- und Setzzeit, eine Jagdleine für die normalen Gassigänge, und dann noch ein paar "Schmuddelleinen" die auch mal durch den Dreck gezogen werden können.

Antwort
von Virgilia, 25

Meine haben eine normale Führleine. Dazu haben sie noch Schleppleinen, weil die eine noch nicht zuverlässig abrufbar ist und wenn Leinenpflicht herrscht. Flexileinen finde ich persönlich total unhandlich und unpraktisch. 

Antwort
von serologie, 3

Ich finde das kommt vor allem auf die Rasse an. Ich hatte einen Schäfer, jetzt deutsche Doggen. Mit allen Hunden fuhr ich am ersten Tag wo wir spazieren gingen zum nahen Waldrand und ließ sie frei laufen. Als Welpe entfernen sie sich nicht weit.Leine benötige ich nur in derStadt. Da genügt eine, entsprechend der Hundegröße starke Lederleine.

Antwort
von lp640, 51

Kurze Leine innerorts immer mit Ziel in die freie Landschaft und da dann ohne Leine.

Kommentar von Moeckchen ,

Bin ich für 😋

Antwort
von MaryAngel91, 62

Bei meinem alten Hund hatte ich immer eine 5m Flexi Leine (Gurt!). Bei meinem Welpen habe ich immer so eine geflochtene 2m Leine. Er hat zwar auch schon eine 5m Flexi, aber mit der anderen hat man ihn besser im Griff da er doch noch viel Anstellt.
Es kommt also ganz auf deinen Hund und dich an. Probier aus womit du und dein Hund euch am wohlsten fühlt und lass dir da nichts reinreden. DU bist immerhin diejenige die damit klarkommen muss! :) Bei Flexis empfehle ich aber wirklich Gurt-Versionen, denn da kann man zur Not auch ranpacken und mithelfen wenn die Dinger mal wieder meinen sich nicht einrollen zu müssen. Bei den Seilversionen tuts da ganz schnell weh.^^'

Kommentar von GabbyKing ,

Bei Flexi Leinen lernt der Hund, dass es gut ist an der Leine zu ziehen...dabei lernt er rein gar nichts.
Niemals eine Flexi Leine !!!

Kommentar von MaryAngel91 ,

Was ist das denn für ein unsinn? Nach 12 Jahren mit Flexis kann ich genau das Gegenteil bestätigen...

Sofern der Hund schon weit genug erzogen ist, dass er weiß das er an der Leine nicht ziehen soll, wird er auch an einer Flexi nicht ziehen! Er genieß den größeren Auslaufkreis! ;)
Wenns nicht weiter geht, gehts nicht weiter, dann hört der Hund auf zu ziehen bei richtiger erziehung. Egal ob nun 2,5,8 oder 10m Leine!

Kommentar von xttenere ,

ich führe meinen Hund immer mit Halsband und Geschirr. Am Halsband wird eine Führleine befestigt, und damit wird gearbeitet... am Geschirr die Flexi...z.B am Waldrand... im Wald etc. und dann darf er sich entfernen. Mein Hund kennt den Unterschied zwischen den beiden Befestigungsarten haargenau, und läuft an der Führleine perfekt.

Er zieht auch an der Flexi nicht...er kennt seinen 10m Radius

Kommentar von neununddrei ,

Da gebe ich dir Recht Mary!
Wie immer liegt vieles am Menschen

Antwort
von eggenberg1, 9

viel   erklärst  du mal wie du das denn meinst??

solange ein hund  nicht wirklich sicher  gehorcht  -nicht abrufbar ist-,  kommt er  draussen an die lange laufleine , damit er  trotzdem genügend auslauf haben kann .

wenn er dann  alles gelernt hat , genügt eine  normale  hundeleine  ,denn dann kann e r auch mal abgeleint werden , wenn die  örtlichkeit  es erlaubt  und   ansonsten   geht er an der  hundeleine   neben dir .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten