Frage von SantaCruz1996, 72

Seit ich single bin geht es mir psychisch schlecht, was soll ich tun?

Hallo, seit mein Freund mit mir Schluss gemacht hat, geht es mit meinem psychischen Wohlbefinden bergab. Ich schlafe nachts sehr unruhig weil mir diese Wärme und Zuneigung fehlt. Ich fühle mich leer und bin einfach nicht mehr glücklich. Ich brauche jemanden, der mich liebt und den ich auch liebe. Geht das wieder weg? Oder sollte ich zum Psychologen?

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 24

Du musst versuchen, einen Schlussstrich unter diese Beziehung zu setzen. Natürlich ist es so, dass man erst mal mit diesem Verlust (es ist ja in gewissem Sinne ein Verlust) zurechtkommen und trauern muss. Wäre ja auch schlimm, wenn man nach einer beendeten Beziehung einfach so zur Tagesordnung übergehen würde.

Jetzt aber ist Ablenkung für Dich die Devise. Überlege, wo Deine Interessen liegen. Ist bei Dir in der Nähe ein Sportverein, wo Du Anschluss und Ablenkung finden könntest? Da gibt es doch bestimmt eine Gruppe, wo Du reinpassen würdest. Momenten ist doch "Zumba" der große Renner. Vielleicht ist das ja auch etwas für Dich.

Ansonsten schaue doch mal, ob auch ein Chor etwas für Dich wäre. Gerade Singen ist Balsam für die Seele. Ich wäre ohne meinen Gesang mit Sicherheit nicht mehr am Leben. Es gab schon oft Abende, wo ich schlecht gelaunt zur Chorprobe oder zur Gesangsstunde gefahren bin, aber noch nie bin ich schlecht gelaunt wieder nach Hause gefahren.

Eine Psychotherapie ist ja schön und gut. Beachte aber, dass gute Psychotherapeuten in Deutschland total überlaufen sind und nicht selten hat man dort Wartezeiten von bis zu 12 Monaten. Das bringt Dir also im Moment überhaupt nichts.

Du kannst allerhöchstens schauen, ob Du in Deiner Nähe eine Selbsthilfegruppe für frische Singles findest. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sich in solchen Gruppen gerne mal gegenseitig damit übertrumpft, wer denn jetzt die traurigste Geschichte erlebt hat. Sich wirklich gegenseitig stärken und nach Lösungen suchen geschieht in den wenigsten Selbsthilfegruppen.

Wie gesagt ... Du brauchst Ablenkung, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit. Suche Dir ein Hobby, triff Dich viel mit Freunden und vor allem ... sprich nicht über die verlorene Beziehung. Du kannst dieses Thema einmal mit Deinen Freunden besprechen, damit sie wissen, wie es Dir geht und wie Du Dich fühlst, aber danach ist das Thema dann tabu und sollte nicht ständig wieder aufgewärmt werden. Nur wenn es Dir wirklich sehr schlecht geht, dann kannst Du natürlich mit Deinen Freunden darüber sprechen, aber es sollte nicht zu einem Dauergesprächsthema werden, denn das hilft Dir nicht.

Jetzt fängt doch langsam die Zeit der Weihnachtsmärkte und Weihnachtsfeiern an. Nimm da alles mit, was geht, damit Du aus dem Haus kommst. Mach Dinge für Dich, welche Dir gut tun. Gehe in ein Wellness-Center und lass Dich mal einen Tag richtig schön verwöhnen. Gehe mit Freundinnen ins Kino oder schön essen. Mach Dir einfach eine wunderschöne Zeit, wo die verlorene Beziehung kein Thema ist.

Du schaffst das ... nur Mut. Schau positiv nach vorne und versuche, nicht der Vergangenheit hinterherzutrauern. Das geht ... Du wirst sehen!

Ich wünsche Dir alles Gute, viel Glück und vor allem viel Kraft auf Deinem Weg.

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 19

Liebeskummer ist nach einer Trennung normal. Aber du musst lernen dass du niemanden brauchst um glücklich zu sein, denn sonst machst du dich schnell von anderen abhängig. Lenke dich ab, gehe mit Freunden raus, such dir ein Hobby dass dir Spaß macht usw. Tu dir etwas Gutes (geh shoppen, mach Wellness etc). Mit der Zeit geht es dir besser und du findest bestimmt wieder jemanden. Bis dahin genieße dein Leben!

Antwort
von Weisefrau, 38

Hallo, das nennt sich Liebeskummer. 

Also früher da sind wir irgendwann drüber hinweg gekommen...so ganz von alleine.

Kommentar von JonasG91 ,

weisefrau...

Antwort
von hanger1999, 34

Nach einer Beziehung ist soetwas ganz normal, kommt darauf an wie lange es anhält aber ich würde nicht sofort zum Psychologen gehen.

Erst wenn diese Belastung über einen längeren Zeitrauf dein Leben so stark beeinträchtigt, dass du fast nichts mehr anderes machen kannst. Also ich würde erstmal ein paar Wochen abwarten...

Antwort
von memyse, 30

Such dir einen freund,... Geh raus und sprich einfach mal Leute an

Irgendwann wird das wieder😌😂

Antwort
von Belladonna1971, 34

Ein Partner sollte niemals für das eigene Wohlbefinden dienen! Das nennt man auch Missbrauch und ist zum Scheitern verurteilt. Wir wollen um unser Selbst geliebt werden und nicht um glücklich zu machen. Das wäre dann eher ein Geschäftsmodell: Du machst mich glücklich und ich liebe dich dafür.

Sorge gut für dich und nehme dich selbst an, so wie du bist! Dann klappt es auch mit dem Nachbarn!


Kommentar von watchdog ,

Ist das, das Wort zum Sonntag?

Antwort
von Geisterstunde, 9

Das geht von allein wieder weg. Allerdings solltest Du nicht zuhause sitzen und auf einen "Märchenprinz" warten. Schaff Dir ein Hobby an, belege Kurse bei der Volkshochschule (VHS), geh an die frische Luft.............

Antwort
von watchdog, 30

Du sagst es. "Du brauchst jemanden, der dich liebt und den du auch liebst." Ein Psychologe kann dir so jemanden nicht her zaubern.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, 12

Tipps gegen das Problem findest Du hier.

https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article137454440/10-Tipps-gegen-wirkl...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community