Seit Freitag geschwollene Ader. Vlt durch Pille. Erstmal zum Hausarzt oder direkt Frauenarzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde gleich mit dem Gyn sprechen und zwar so flott wie möglich. Ich lausche auf, wenn ich sowas höre, weil ich dann gleich an Thrombosen denken muss und die können (und sind auch bereits mit der Pille) tödlich enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate dir dazu die Pille abzusetzen. Lass dich auf keinen Fall auf einen Pillenwechsel o.ä. ein - komplett weg das Zeug! Nur so rettest du dich.


Ich habe einige Jahre mit der Pille verhütet doch letztendlich habe ich mich einmal näher mit den Nebenwirkungen der Pille beschäftigt und war schockiert. Ich bekam Panik. Für mich stand fest: nie wieder! Das will ich meinem Körper nie wieder antun.

Ich bereue es die Pille überhaupt jemals eingenommen zu haben. Ich habe die Pille nun schon ca 3 Monate abgesetzt und mein Körper kämpft immernoch mit den Spätfolgen.

Daher (und aufgrund der vielen möglichen Beeinflussungsfaktoren der Pille wie Antibiotika, Durchfall, Erbrechen, Medikamente, Vergessen uvm) habe ich mich über hormonfreie Verhütungsmethoden ausführlich im Netz informiert. Dann bin ich auf die Kupferkette (Gynefix) gestoßen und war sofort begeistert.

Die Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Wenn dich die Kupferkette neugierig gemacht hat informiere dich einfach mal auf der Herstellerwebsite dort findest du ausreichend Infomaterial oder bei einem ausgebildeten Gynefix-Arzt in deiner Nähe. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :-)

Eventuell guckst du dir auch mal folgendes, informatives Video an:


"Die Pille hat mich krank gemacht. // Nebenwirkungen & Meine Erfahrungen"
von fraeuleinchaos

Ich denke es wird auch dir die Augen öffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Monate nach Erstverschreibung musst du soweit ich weiß ohnehin zum Frauenarzt, dann kannst du von deinem Problem berichten und dieser wird beurteilen können ob es an der Pille liegt, was ich allerdings nicht glaube.

Falls es dich erheblich stört kannst du ja auch mal bei deinem Hausarzt vorbeischauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?