Frage von TaddlsWookie1, 82

Seit fast ein Jahr in beste Freundin verliebt. Was tun?

Hey. Ich W/14 bin knapp 10 Monate in meine beste Freundin verliebt. Sie kam damals neu in unsere Klasse und, weil ich zu neuen Menschen immer recht nett bin, habe ich mit ihr geredet. Auf jeden Fall wurden wir dann beste Freunde und habe dann auch iwann Gefühle entwickelt. Sie, genau wie eigentlich jeder, weiß das ich auf Frauen steh, weil ich keine Lust hab das ich mit irgendwem Homophoben befreundet bin. Ich hab es ihr dann gesagt, dass ich sie liebe und sie hat normal reagiert, aber so langsam merke ich, dass ich total unglücklich werde, bei dem Gedanken an sie. Ich sag jetzt mal, sie ist bei solchen Beziehungssachen noch nicht so weit, das heißt, dass sie dieses ganze küssen und so noch nicht will, obwohl sie ja eh hetero ist (nach ihrer aussage). Kann mir jemand einem Rat geben? Soll ich einfach abwarten oder soll ich tiefgründiger mit ihr darüber rede?

Antwort
von regex9, 38

Ich hab es ihr dann gesagt, dass ich sie liebe und sie hat normal reagiert (...)

Zuerst einmal, was bedeutet "normal" reagiert?

Ich sag jetzt mal, sie ist bei solchen Beziehungssachen noch nicht so weit (...)

Das heißt abwarten. Dränge sie nicht, verwirre sie nicht. Sie wird noch genügend mit ihrer eigenen Sexualität zutun haben, da solltest du nicht noch Druck auf sie machen. Gegen ein generelles Gespräch über Liebe und Sexualität wird aber nicht schädlich sein. Ihr könnt einfach mal Meinungen untereinander austauschen.

Zu guter letzt solltest du dich darauf gefasst machen, dass das nie etwas aus euch werden könnte. Selbst einmalige Aktionen zählen mitunter nicht viel, denn sie können genauso gut zur Probierphase während der Pubertät gehören. Auch bei dir könnte sich evt. nochmal etwas ändern.

Genieße vorrangig lieber die Zeit mit ihr und suche nebenbei nach anderen potenziellen Partnern/Partnerinnen. Mach dich nicht abhängig von ihr, das könnte sonst irgendwann böse enden (sie nutzt es aus oder du musst miterleben, wie sie ihre erste Liebe findet, die nicht du bist).

Das es wehtut. kann ich nachvollziehen. Es ist kein schönes Gefühl.

Kommentar von TaddlsWookie1 ,

Sie ist bereits in unseren besten Freund verliebt. Wir sind zu 3. Total gut befreundet und sie würde nie auf die Idee kommen mich iwie versuchen mich damit kaputt zu machen. Zumindest denke ich das. Und außerdem denke ich nicht das sie in ihn verliebt ist, sondern ihn einfach nur voll lieb hat :D

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 16

Du bist also homosexuell veranlagt sprich lesbisch orientiert und Du stehst auf deine beste Freundin die allerdings heterosexuell veranlagt ist und die über deine Gefühle für sie von dir auch in Kenntnis gesetzt wurde. Alleine von der unterschiedlichen sexuellen Veranlagung ausgehend ist die Suppe für dich allerdings auch bereits gegessen sprich es besteht unter den gegeben Umständen für dich auch keinerlei Handlungsbedarf.

Antwort
von Gaglow, 30

Mit "normal reagiert" meinst du soetwas wie sie hat es als Witz verstanden oder wie genau?

Kommentar von TaddlsWookie1 ,

Sie ist tolerant gegenüber sowas. Wir reden darüber auch manchmal 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten