Seit fast 6 Woche nicht sprechen, siehe unten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist klar, dass dein Chef die Diagnose nichts angeht. Aber wenn du ehrlich bist, hast du ja nichts zu verbergen und können tust du schon mal gar nichts dafür.
Es kommt halt auch immer auf das Verhältnis zum Chef an.
Er macht sich ja bestimmt Gedanken was mit dir ist, dass muss man verstehen. An deiner Stelle würde ich ihm mitteilen, dass du Redeverbot auf Grund einer Entzündung hast und das es halt noch dauert. Da ist ja nichts dabei. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass er irgendein Attest für die Krankenkasse braucht, dass würde ich trotzdem mal mit dem Arzt besprechen. Eine genaue Diagnose hat ihn aber nicht zu interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir vorstellen, dass er es braucht, weil du nur eingeschränkt arbeiten kannst. Und normal brauchst du ein Attest vom Arzt für die Zeit, die du krank warst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der festen Überzeugung, dass Du hier einen großen Fehler begehst - und Dein "Chef" leider auch!

Die Erfahrung lehrt, dass man in dieser Situation keine Büroarbeit verrichtet, ohne nicht doch ab und zu leise zu flüstern. Ich habe dies in der Praxis des Öfteren erlebt.

Aus medizinischer Sicht machst Du es dadurch nur schlimmer, der Zustand dauert länger, die Heilung wird verzögert, und birgt sogar die Gefahr, die Stimmbänder auf Dauer zu schädigen.

==> Du gehörst nicht ins Büro, sondern krankgeschrieben und in fachärztliche Behandlung!

Auch Dein "Chef" handelt gewissenlos und gegen den Grundsatz seiner  Fürsorgepflicht - er müsste Dich zum Azrt schicken!

Im Übrigen hat Du nichts zu verlieren - Auszubildende sind so gut wie nicht kündbar - schon gar nicht wegen einer akuten Krankheit.

==> Gehe schnellstens zum Arzt!

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Gruß @Nightstick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja dein Chef geht die Diagnose nichts an. Da musst du nichts vorlegen und für pünktliches gehen natürlich auch nicht. Ich würde aber nochmal zum Arzt gehen, es ist ja verständlich, dass dein Chef es nicht so toll findet wenn du nicht deine komplette Leistung liefern kannst. Also ich würde mit dem Arzt nochmal sprechen (oder schreiben?) ob er dich nicht doch krank schreibt. Schließlich kannst du wirklich nicht richtig arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung