Frage von HaellerJenni, 108

Seit einem Monat lebe ich bei meinem Freund. (Familienprobleme)

Es gab einen schlimmen Vorfall in meiner Fam. ich kann das jetzt nich sagen was geschehen ist, das es zu krass ist. Ich fühlte mich mit meinem Vater nicht mehr wohl. Darum gibg ich fort. Mein Besterfreund gab mir einen Wohnort (bei Ihm) wir kennen uns schon sehr lange. Er und sein Mitbewohner sind etwa 22. bekommen sie Ärger wenn ich (16) noch länger bleibe????????

Ich möchte nicht mehr nachhause.

Antwort
von Kandahar, 16

Ja, die können Ärger bekommen, denn du bist Minderjährig. Dein Vater hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht und wenn der die Polizei informiert, dann wirst du dort weggeholt.

Du schreibst ja, dass in deinem zu Hause etwas Schlimmes passiert ist und du deswegen nicht bei deinem Vater bleiben kannst. Deswegen solltest du unbedingt zum Jugendamt gehen und dort deine Probleme schildern. Die können dich dann unterbringen.

Kommentar von HaellerJenni ,

Danke schön. Zumindest nehmen Sie mich Ernst.

Antwort
von gabhy, 52

Tut mir leid, dass es dir bei deiner Familie nicht gut geht. Ich würde mich an deiner Stelle ans Jugendamt wenden, denn die können wir weiterhelfen. Evtl. wäre ein betreutes Wohnen nicht verkehrt für dich.

Kommentar von HaellerJenni ,

Danke. Besser als beim Vater wird es sicher sein.

Antwort
von ZuumZuum, 24

Das könnte durchaus sein:

Wenn die Mitbewohner dem Vater den Zugang zur Tochter verweigern oder dich versteckt halten:

§ 235 StGb
Entziehung Minderjähriger

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. eine Person unter achtzehn Jahren mit Gewalt, durch Drohung mit einem empfindlichen Übel oder durch List oder

2. ein Kind, ohne dessen Angehöriger zu sein,

den Eltern, einem Elternteil, dem Vormund oder dem Pfleger entzieht oder vorenthält.

(2) Ebenso wird bestraft, wer ein Kind den Eltern, einem Elternteil, dem Vormund oder dem Pfleger

1. entzieht, um es in das Ausland zu verbringen, oder2. im Ausland vorenthält, nachdem es dorthin verbracht worden ist oder es sich dorthin begeben hat.

(3) In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 und des Absatzes 2 Nr. 1 ist der Versuch strafbar.

(4) Auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter

1. das Opfer durch die Tat in die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung bringt oder2. die Tat gegen Entgelt oder in der Absicht begeht, sich oder einen Dritten zu bereichern.

(5) Verursacht der Täter durch die Tat den Tod des Opfers, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(6) In minder schweren Fällen des Absatzes 4 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 5 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

(7) Die Entziehung Minderjähriger wird in den Fällen der Absätze 1 bis 3 nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

Vorherige Gesetzesfassungen

Kommentar von HaellerJenni ,

Vielen Dank

Kommentar von AalFred2 ,

Da sie freiwillig da ist, trifft das wohl nicht zu.

Kommentar von ZuumZuum ,

Spielt keine Rolle ob freiwillig oder nicht, sofern die fremden Personen den Erziehungsberechtigten den Zugriff auf die Tochter verweigern. Die Frage ist ob dies in dem Fall so ist.

Kommentar von AalFred2 ,

Natürlich spielt das die entscheidende Rolle. Dann trifft Abs. 1 Satz 1 nämlich nicht mehr zu.

Antwort
von Jessicamami3, 10

Ich würde wirklich zum jugendamt gehen. Wenn du dann in einem Heim bist hört sich schlimm an ist es aber nicht wirst du dich wohler fühlen deine angst wird verfliegen und das wichtigste ist deine Zukunft wird besser werden.

Antwort
von ghasib, 22

Mit dem Vermieter klären. Ab ner gewissen Grenze gilt das nicht mehr als Besuch.

Kommentar von HaellerJenni ,

Der hat es schon bestätigt, dass ich bleiben darf. Aber was tun wegen meinem Vater? Darf er die beiden anzeigen? Darf er dir Polizei verständigen? Darf er mich ausspionieren? (Hat er schon)

Kommentar von ghasib ,

Falls dein Vater Theater macht, ich kann mir in etwa vorstellen was er getan hat, sagst du das dem Jugendamt. Er hat dir was getan nicht die Jungs

Antwort
von Noooora, 38

Damals war es genau so bei mir genau die gleiche Geschichte.. Also als tipp geh zum Jugendamt die finden dir so Unterkünfte wo du  dein eigenes Zimmer hast mit Betreuung ...  Ich weiß nicht genau ob sie Ärger bekommen aber wenn die Polizei zu euch  kommt sind die verpflichtet dich aufs Revier mit zu nehmen da du noch minderjährig bist. Schau das du dich mit dem Jugendamt in Verbindung setzt bevor deine Eltern die Polizei usw einschalten... & will nichts falsches sagen aber ich glaube damals wollten meine Eltern mein damaligen Freund anzeigen er war auch 22 und ich 16. ich weiß aber nicht ob das durch gegangen wäre...

Kommentar von HaellerJenni ,

Mein Vater wird Ihn nicht anzeigen. Da er weiss, dass ich ihm dann hasse. Aber Unterkunft kostet doch was? Ich möchte nicht Sozialleben. Mein Vater leis mich ausspionieren. :/

Kommentar von Noooora ,

Nene das kostet für dich nichts das zahlt der statt da du  nicht mehr heim willst.
Ich fand es nicht so schlecht da bist du bisschen selbstständig ,  und hast aber Hilfe ! Hab mich damals dort sehr gut zurecht gefunden ist so ne Art "WG" erwähne beim Jugendamt das du auf keinen Fall in ein Heim möchtest !  Mir sind die vom Jugendamt sehr entgegen gekommen sind damals da hin mit mir ich durfte mir alles anschauen mein Zimmer mit eigenen Bad und selber einrichten ist aber überall anderst..  

Kommentar von HaellerJenni ,

Aber das ist doch fast wie Sozielleben?? Wenn der Staat das zahlt oder? Hat das keine negativen Auswirkungen auf meine Zukunft? Ich wohne in der Schweiz. Vlt ist es hier anderst.

Kommentar von Noooora ,

Warum denn du bist jung was willst du sonst machen mit 16 eine eigene Wohnung bekommst du nicht. Ich bin in der WG aufgewachsen sozusagen und bin mit 19 ausgezogen   Sie haben mir beim Bewerbungen schreiben geholfen und habe so gelernt selbständiger zu sein ... du kannst an der Situation daheim nichts ändern ...  und mache gerade meine Ausbildung. Und lebe heute wieder bei mein Eltern teils bei mein Freund. Ich bin zufrieden :)

Antwort
von tibine123, 14

Dein schlimmer Vorfall war bestimmt, dass du nicht länger als 10 in der Woche raus gehen darfst richtig

Kommentar von HaellerJenni ,

Nein spinnen sie!! Das ist doch kein Vorfall Ich fliehe doch nicht wenn es so eine kake wäre. Tud mir Leid wegen der Aussprache

Kommentar von Einselfzehn ,

Voll daneben ..

Kommentar von tibine123 ,

Hahah

Kommentar von HaellerJenni ,

Wie alt sind Sie denn? Alter

Kommentar von tibine123 ,

17, alter

Kommentar von HaellerJenni ,

Dann nicht so frech bitte. Wenn du mal Probleme hast, hättest du es sicher auch nicht gern wenn jmd ,,haha" schreibt

Kommentar von tibine123 ,

Ich hab das aber nicht auf deine Frage geschrieben, außerdem bin ich älter als du! Ätschi bätschi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten