Frage von Anonymous1403, 165

Seit einem Jahr nicht mehr die Schule besucht?

Guten morgen liebe GF Community! 

Und zwar wie oben schon genannt: geht's darum das ich (Ab März) Seit einem Jahr nicht mehr die Schule besucht habe. Dazu gibt es eine kleine Vorgeschichte.. Am Juli 2014 habe ich leider meinen Abschluss nach der 9. Kasse (An der Hauptschule) nicht geschafft und somit ein sehr, sehr sehr schlechtes Abgangszeugnis bekommen. 

Ich weiß man gibt den Lehrern nicht die Schuld man ist immerhin selber für sich zuständig nur das Problem war das, dass ich das erste Mal eine Lehrerin hatte die mich einfach hasste und anders rum auch so. Jeder auf der schule hat sie einfach nicht gemocht. Auf jeden Fall kams dazu, dass ich keine Lust auf sie und die Schule geschwänzt hatte... Die Noten hatten selbstverständlich darunter gelitten.

1 Monat vor den Sommerferien hatte ich mich bei einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BVB) gemeldet um parallel zur Berufsorientierung meinen Abschluss nach der 9. Klasse nachzuholen. 

Die ersten Monate lief es gut.. Bin regelmäßig gekommen und die Schule lief mehr als gut. Aber dann hat es wieder angefangen ich hatte einfach keine Lust jeden Tag 1 Stunde mit dem Bus hinzufahren, hatte starke Rückenschmerzen bei der Arbeit (Maurer) und kannte einfach keine Leute. (War so gut wie alleine immer, da ich mich mit den Leuten nicht anfreunden konnte) 

So kams dazu, das ich am März 2015 einen Brief zur Kündigung der BVB bekommen hatte wegen der vielen Fehlzeiten.. Ab da an war ich nirgendwo gemeldet. Schulamt hat sich bei mir, bis jetzt nicht gemeldet. 

Ich werde Mitte März 18 und mir ist jetzt erst klar geworden dass alles bei mir momentan komplett aus dem Ruder läuft, wenn ich so weiter mache. 

Meine eigentliche Frage ist jetzt: Ich will mich dieses Jahr an einer Abendrealschule anmelden (Sofern das überhaupt geht) Die Sache ist Ich muss einen Lebenslauf und ein letztes Zeugnis nachweisen.. Spätestens da werden die sehen das ich 1+ Jahr lang nichts gemacht habe.

 Könnt ihr mir sagen was ich tun kann, was die Folgen sein könnten, an wen ich mich wenden könnte ohne direkt Probleme zu bekommen? Ich würde mich über jede Antwort freuen.

Und vielen Dank im voraus. Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lextra79, 78

2.Voraussetzungen für Aufnahme und Besuch

2.1 In Abendrealschulen werden Bewerberinnen und Bewerber aufgenommen, die bei Eintritt

a) berufstätig sind oder mindestens sechs Monate berufstätig waren,

b) den Hauptschulbildungsgang erfolgreich abgeschlossen oder die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und

c) das 18. Lebensjahr erreicht haben.

aus:

http://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/veroeffentlichungen_beschluesse/2014/2014_0...

Das wird also schwierig, deshalb wollen die auch ein Zeugnis von dir.

Darf ich mal fragen, warum deine Eltern nichts unternommen haben? Immerhin sollte es ja nun bekannt sein, wenn du schon 1 Jahr nicht zur Schule gehst? Die können nämlich eine empfindliche Strafe bekommen.

Da du nächsten Monat 18 wirst, würd ich bis dahin warten und mich dann bei einer Schule anmelden. (Hauptschulabschluss nachholen würd ich vorschlagen). Habe im Netz nichts gefunden, ob man nachträglich noch belangt werden kann, wenn man erstmal volljährig ist.

Alles Gute!

Kommentar von Anonymous1403 ,

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort genau so einen Artikel habe ich auch gesucht! Also normalerweise trifft alles auf mich zu wenn ich mich anmelden würde habe seit 2 Jahren einen kleinen nebenjob bei einem älteren Arzt dem ich min. 3 mal die Woche aushelfe (solange ich nichts falsch verstanden habe, müsste das ausreichen oder? ) Und das mit meinen Eltern.. Die wissen nix davon.. Hab denen bis zum September klar gemacht das ich nicht zur Schule muss und ab September auf eine "Auffangschule" gehe. Um das klarzustellen meine Eltern kommen aus Russland und kennen sich nicht mit dem deutschen Schulgesetz aus. Habe deswegen ein sehr schlechtes gewissen dass ich die regelrecht verarscht habe.. Naja nochmals danke für die Antwort

Kommentar von lextra79 ,

Wenn sie dir die Arbeitszeit anrechnen, wäre natürlich prima. Da glaub ich aber nicht so recht dran, weil das auch "nur" ein Aushilfsjob ist.

Jetzt nicht falsch verstehen, aber traust du dir denn den Realschulabschluss wirklich zu? Wenn du dir jetzt gleich zu hohe Ziele steckst und die nicht schaffst, ist das dann noch demotivierender. Ich finde immernoch, auch wenn das mit meinen 36 Jahren vielleicht schon altmodisch ist, ein guter Hauptschulabschluss ist doch mehr wert als n Larifari-Realschulabschluss. Damit nen bodenständigen Beruf lernen und dann kannst du immernoch einen höheren Bildungsweg einschlagen. zbsp. Fachhochschulreife (Fachabi) falls du dann von Schule nicht mehr genug bekommst :-)

Kommentar von Anonymous1403 ,

Ich hatte einfach so eine Phase wo ich auf alles geschissen hab.

Kommentar von lextra79 ,

Mehr oder weniger ausgeprägt haben das ja viele. Ich hätte wohl auch allgemeines Abi und alles wäre irgendwie runder gelaufen. Wenn die Selbstfindungsphase und Pubertätskrise nicht ausgerechnet in die 9./10. Klasse fallen würde, DIE zukunftsentscheidene Zeit schlechthin. Das dann nachzuholen, wenn man wieder zur Besinnung gekommen ist, ist natürlich machbar, aber anstrengender. Ausserdem siehts blöd im Lebenslauf aus.

Kommentar von Anonymous1403 ,

Also als ich damals die Bvb besucht hatte, hatte ich ja versucht meinen Abschluss nachzuholen. Die Sache war so die Lehrer kamen aus der abendrealschule aus der Stadt extra zum Bvb Gebäude, also war ich so gesagt schon an der Abendrealschule und mein damaliger deutschlehrer fragte mich ob eventuell nächstes Jahr (Also 2015, September) Lust hab auf die Abendrealschule zu kommen. Ich habe ja nicht vor meinen Realschulabschluss zu machen (zumindest momentan) sonder die 9.Klasse (und die 10.)

Kommentar von lextra79 ,

Bin verwirrt. Ich kenne Realschulabschluss als Abschlusszeugnis 10.Klasse auf einer Real- oder Gesamtschule?! Zumindest in Berlin/Brandenburg.

Na egal, klar wenn du dir das zutraust und motiviert bist, mach das. Aber ziehs durch!

Ich würde aber eventuell nochmal schauen, ob das nicht auch irgendwie/irgendwo ganztägig Vollzeit geht.

Kommentar von Anonymous1403 ,

Tut mir leid wenn ich eventuell Rechtschreib oder Grammatik Fehler mache.. War noch nicht schlafen :D

Kommentar von lextra79 ,

Aha! Warum das denn *verschmitzt guck* Ich auch nicht *lach*

Kommentar von lextra79 ,
Kommentar von Anonymous1403 ,

Bin selber Grade etwas verwirrt ;) Aber aufjedenfall vielen danke für deine hilfreichen Ratschläge und deine Motivation👍 ich wünsche dir dann noch einen schönen morgen. Ich bin mal schlafen haha lg

Kommentar von lextra79 ,

Gern geschehen und gute Nacht! ;-)

Kommentar von Anonymous1403 ,

Nacht :)

Antwort
von Monster2012, 91

Wenn du es wirklich ohne viele Fehlzeiten durchziehst, sollte es kein Problem sein.
Ein Schulabschluss solltest du auf jeden Fall machen, weil es die Basis ist für einen Ausbildungsplatz. Kopf hoch, hingehen und lernen !

Kommentar von Anonymous1403 ,

Hey, erstmal danke für deine Antwort :) Aber meinst du nicht ich werde eine Strafe erhalten? (Bußgeld, sozialstunden) Glaube nicht das die nichts dazu sagen, das ich einfach über ein Jahr lang einfach nur zuhause "gegammelt" habe.. :/ lg

Kommentar von grubenschmalz ,

Wenn ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde, müssen das deine Eltern zahlen.

Sozialstunden ist nur bei Straftaten, das ist das ja nicht hier. 

Kommentar von Anonymous1403 ,

Hm alles klar danke für die Antwort 👍lg

Kommentar von Monster2012 ,

des wird schon

Antwort
von Rachenbluetler, 53

Ich wurde damals in der Schule gemobbt, fertig gemacht. Ende vom Lied war: Ich hab die Schule nicht geschafft und nur ein Abgang Zeugnis bekommen, was nicht gerade das beste war.

Ich hab angefangen zu jobben, um überhaupt was zu machen. Zuhause rum chillen, war für mich keine Option!

Mit hab mit 19 meinen Hauptschulabschluss in der Abendschule nachgeholt. War tagsüber jobben und abends dann bis 21 Uhr in der Schule.

Klar, es war keine "schöne Zeit". Es war hart. Ich war oft müde & keine Lust mehr.

Aber mal ganz ehrlich; Willkommen im Leben! Das Leben ist kein Ponyhof! Zähne zusammen beißen!

Man tut es für eine gute Zukunft!

Sommer 2014 hatte ich mein Zeugnis in der Hand, ich hab's geschafft!

Von Sommer 14' bis November 15' hab ich weiterhin gejobbt und mich um ein Ausbildungsplatz bemüht. Auch das war kein Zucker schlecken! Über 100 Bewerbungen, nur absagen....außer 1 !

Seid Februar bin ich nun Azubi, für Kauffrau für Büromanagement 😊.

Es geht alles im Leben, wenn man will, wenn man durchhalte Vermögen besitzt!

Viel Erfolg!

Kommentar von Anonymous1403 ,

Wow vielen Dank für die Motivation und Respekt für das was du Geschaft hast. Daumen hoch! Innerhalb dieser 2 Jahre habe ich auch gemerkt das, das Leben kein Ponyhof ist und man nicht nur zuhause sitzen kann, deshalb will ich unbedingt meinen Abschluß nachholen und mal schauen was die Zukunft bringt 👍 lg

Kommentar von Anonymous1403 ,

Hätte noch eine kleine nebenfrage und zwar wenn ich mich bei einer Abendrealschule bewerbe, reicht da ein kleiner nebenjob bei dem man unter 450€ Euro im monat verdient? Oder muss man schon was größeres haben, wenn man auf die Schule gehen will? Lg

Kommentar von Rachenbluetler ,

Ich hab auf 400, 450€ gejobbt :)

Kommentar von Rachenbluetler ,

aber meinst du, du schaffst den Realschulabschluss ?

Antwort
von grubenschmalz, 51

Kurz also: Alle anderen sind schuld, außer du?

--

Zur Frage: Du gehst zu deiner gewünschten Schule hin und bist ehrlich zu denen, alles so schildern, wie du es hier gemacht hast (und stell es nicht so dar, als seien nur alle anderen Schuld). Dann kriegen die das schon hin. Wenn du deine neue Schulkarriere mit Lügen anfängst, ist das nix.

Kommentar von Anonymous1403 ,

Hey, danke für die Antwort. Also sooo hab ich das jetzt nicht gemeint. Aber du musst dich in meine Lage hineinversetzen.. Wenn du zuvor relativ gut in der schule warst, gute Lehrer hattest, bei denen der Unterricht Spaß gemacht hat und dann aufeinmal so eine Vogelscheuche deine Lehrerin ist wo du keine Lust auf den Unterricht hast, das du lieber freiwillig 6 Schulstunden draußen wartest und vor deinen Eltern so tust als wärst du in der schule gewesen. Lehrer werden zu oft als Engel dargestellt aber dabei können das die großen Teufel sein. So aber vergiss am besten was ich jetzt grade geschrieben habe musste mich unbedingt "ausheulen" :D lg

Kommentar von grubenschmalz ,

Gut, okay. Wie gesagt: Ehrlich zu deiner neuen Wunschschule sein, dann wissen die über deine Hintergründe Bescheid. Die wollen dir ja nichts böses. 

Kommentar von Anonymous1403 ,

Alles klar werd' ich machen 👍Danke lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community