Frage von berlincityl, 37

Seit einem Jahr benutze ich Nasenspray. Was tun?

Hallo, Ich benutze seit Mai letztes Jahr, also seit über einem Jahr, Nasenspray. Habe versucht es abzusetzen aber habe dann eine so krass verstopfte Nase dass ich nicht schlafen kann weil ich an Erstickungsängsten leide (kein Scherz!). Habe Cortisonspray von meinem Hausarzt verschrieben bekommen, welches nach 2 Wochen zwar zur Besserung führte, aber ohne abschwellendes Nasenspray kann ich trotzdem nicht. Hat jemand ähnliche Erfahrung und kann mir sagen was ich tun kann? Ich kann nicht mehr. Jede Nacht wache ich auf weil meine Nase verstopft ist. Und das stört sowohl meinem Schlaf, als auch den meines Partners.

Antwort
von beangato, 23

Reibe in die Nase Pulmotin. Das macht die Nase frei.

Lass warmes Wasser in eine Schüssel, gib etwas Erkältungssalbe dazu und stelle die Schüssel über Nacht ans Bett - das befreit die Atemwege.

Antwort
von huldave, 17

Die Nase gewöhnt sich an das Spray.
Da bleibt dir nichts anderes übrig, als dich langsam raus zu schleichen.
Weniger benutzen, dann zu Kinder und Baby Spray wechseln.
Eine Freundin hatte das genauso, das hat dann funktioniert

Antwort
von Verjigorm, 16

Mit dem Hausarzt und einer Suchtberatung sprechen, Adressen von letzterem findest du im Netz...

Kommentar von berlincityl ,

Bin ich da bei einer Suchtberatung wirklich richtig? Weil das ist ja keine psychologische Sucht 🤔

Kommentar von Verjigorm ,

Psychologische Sucht? Kann ja sein, dass sich die Mechanismen mal im Detail unterscheiden, aber Sucht bleibt dennoch irgendwie Sucht. Zumal so oder so auch ne psychosomatische Komponente dabei sein wird.

Anfragen bei denen sollte ja kein Problem sein, alles Weitere klärt sich.

Antwort
von Matermace, 19

Mit einem Arzt darüber sprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten