Seit Dezember keine Miete bezahlt...Schikane vom Sozialamt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da das nicht mal ein Bruchteil der ganzen Geschichte ist, kann Dir niemand seriös antworten. Nur soviel: Ich habe über 30 Jahre lang im Sozialamt gearbeitet und kann mit Sicherheit sagen, dass kein Sachbearbeiter "aus Schikane" die Mietzahlung einstellt. Dafür gibt es einen Grund, der beim Leistungsempfänger liegt. Naheliegendes Beispiel: Wirtschaftlicher Fragebogen nicht eingereicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
08.06.2016, 09:27

ey, wo kommen wir denn da hin, wenn der Fragesteller bzw. seine Oma Schuld sein sollen ....

es ist doch IMMER das Sozialamt Schuld ....

;-)

(ich kenne auch genügend Fälle, wo nix bezahlt wurde ... Anruf beim Amt: Formular xx liegt nicht vor .....)

0

7 Monate keine Miete gezahlt und das fällt keinem auf?

Weder Oma noch dem Vermieter?

Sollte es tatsächlich verschulden des Sachbearbeiters sein, soll Oma sich bei dessen Vorgesetzten beschweren.

das ist doch nicht unsere pflicht wenn das nicht im mietvertrag drin steht oder?

Da solltet Ihr den Ball schön flach halten. Der Vermieter hätte schon lange fristlos kündigen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also erstmal die menschen die das bearbeiten sind keine idioten... dann ... wenn seit dez. keine miete mehr bezahlt worden ist , dann müßte es dem vermieter von deiner oma doch aufgefallen sein... sind ja immerhinn mit dez. 7 monate... oder bekommt deine oma das geld überwiesen und sie gibt es weiter an den vermieter ?? und dann meine frage... was hat das amt mit dem hofkehren zu tun ???


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke dass ihr ( die meisten) mich als lügnerin hinstellt!

soviel zum thema hilfe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch Schikane oder nicht???

Vielleicht wurde auch ein Antrag zu spät, bzw. gar nicht eingereicht?

Ebenfallls seit gestern, heißt es, wir sollen den Hof kehren, wenn nicht, sollen wir 10 Euro mehr bezahlen.

Ich habe zwar gesagt, dass wir das machen, aber...

Wenn Du mündlich zugestimmt hast, diese Arbeiten zu übernehmen, hat sich die Frage eigentlich schon erledigt.

Hier dürfte eine mündliche Individualvereinbarung zustande gekommen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also die aussagen mit den flüchtlingen kauf ich dir nicht ab...bei solchen problemen ruft man auch nicht an sondern geht direkt zum amt weil euer vermieter nach 3 maligen aussetzen der mietzahlungen fristlos kündigen kann


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Saharamokka

Dann fällt euch aber s c h n e l l (!!) auf, dass die Miete mehr gezahlt wird.

Bitte gehe persönlich mit den Unterlagen und der Oma beim Amt vorbei und regelt das dort.

Dann wirst du sehen, ob das tatsächlich ein "Vollidiot" war, der die Miete nicht mehr bezahlt hat, oder welche Gründe vorliegen.

Also bitte nicht hier fragen, sondern dort, wo eure Miete herkommt.

Ich glaube die Frage kann nicht ganz ernst gemeint sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ist"er" euer Sachbearbeiter? 

Und warum merkt ihr das erst jetzt. Wer bekommt das Geld die Oma oder geht es direkt an den Vermieter?

wenn es direkt an den Vermieter geht,  warum hält der solange die füsse still? Denn nach 2 Mietrückständen könnte er euch eigentlich fristlos kündigen.

Und nein den Hof müsst ihr nicht fegen. Allerdings hat der Vermieter das recht die Miete anzupassen. Wenn er stattdessen einen Änderungsvertrag mit Hofreinigung anbietet und ihr ja sagt muss das schriftlich festgehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umbedingt darum kümmern, das das Amt die Miete zahlt, sie kann sonst gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?