Seit ca. 3 Monaten Mandelschwellung (rechts)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oftmals isses entweder das Pfeiffersche Drüsenfieber oder Plaut Vincent Erkrankung.

Bei einer Selbstbehandlung sind 3 Methoden oftmals hilfreich: Inhalationen beispielsweise als Dampfbäder. Hier sind Heißwasserzusätze wie Kamille u.o. Salbei sinnvoll. Es kann zudem mit Salbei oder in Wasser aufgelöster Heilerde gegurgelt werden. Dann sind von Außen Prießnitz-Umschläge meist recht wirksam. Und das geht so: kaltes sehr nasses Geschirrtuch eng um Hals legen, darüber kommt ein trockenes Handtuch. Man hält diesen Wickel wenigstwens ne Viertelstunde um den Hals. Man führe diese Maßnahme 2-3 mal am Tag durch. Klingen die Beschwerden am nächsten Vorgang noch nicht ab, wiederhole man den Vorgang noch einmal. Stellt sich dann noch immer kein Erfolg ein, breche man diese Maßnahme ab, denn sie wirkt entweder rasch oder garnicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Mischinfektionen helfen a) hochdosiertes C als Infusion (mindestens 3 g), b) Mundspülung mit Kokosöl: 1 EL Kokosöl etwa 30 Minuten im Mund lassen und dann ausspucken, am besten gleich nach dem Aufstehen. Nach einigen Tagen müsste es Dir besser gehen. Einigen EL Kokosöl täglich sind auch sehr wertvoll für viele Zivilisationskrankheiten. Ich empfehle das Buch von Bruce Fife über die Heilkraft der Kokosnuss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das können nur Deine Ärzte nach Sichtdiagnose und Blutbild sagen.

Ferndiagnose = ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von somethere
23.07.2016, 00:41

Ich frage hier nach Erfahrungen ;)

0

Was möchtest Du wissen?