Frage von tabeba, 41

Seit 9 Monaten Schmerzen im Arm nach Gelbfieberimpfung. Ärzte haben keine Idee mehr?

Hey, mein Problem ist, dass ich seit einer Gelbfieberimpfung am 01.03.2016 Schmerzen im Oberarm habe. Kann den Arm nur noch schwer und nur noch bis zu einem bestimmten Punkt heben und wenn ich ihn anwinkel bekomm ich relativ schnell Krämpfe, die sich dann durch den kompletten Arm ziehen. Ich war beim Impfarzt, der erst meinte, Arm ruhig halten. Nach einer Woche war die Bewegungsfähigkeit noch mehr eingeschränkt. Dann sollte ich bewegen und hatte nur noch mehr Schmerzen. Krankengymnastik wurde direkt wieder abgebrochen, da man dort erst eine Diagnose haben wollte. Orthopäde machte 2x Sono. Nichts gefunden, dafür aber 2 Betäubungsspritzen bekommen, die nichts brachten. Anschliessend war ich beim Hausarzt, der mir im Laufe der Zeit 18 Spritzen setzte, die auch nicht wirklich viel brachten. Schmerzen hatte ich immer noch, aber weniger (konnte dadurch zumindest die Schmerzmittel absetzen für ein paar Tage) Dann sollte ich zu einem MRT, wo direkt noch ein CT gemacht wurde. Ohne Befund. Alles Okay. Hausarzt war am Ende seines Latein und überwies mich zu einem Chirurgen, der wohl immer ganz gute Ideen hätte. Dieser nahm mir innerhalb von 4 Wochen 2x Blut ab un stellte nur einen erhöhten und steigenden ASL-Wert fest. Schickte mich 3 Monate nach dem ersten MRT nochmal zum MRT und nahm nach dem negativen Befund nochmal Blut ab. Er hat nun auch keine Ahnung mehr, wie er mir helfen könnte und bat mich, doch mal bei tropeninstitut.de anzurufen und nachzufragen, wegen eventuellen Nebenwirkungen. Hatte dann einen Telefontermin bei denen gebucht, der direkt wieder storniert wurde, warum auch immer. Dann schrieb ich eine Mail an die Tropenabteilung in Bonn (weil es nicht ganz so weit weg ist von mir) in der ich meine Beschwerden reinschrieb. Bekam bisher eine Antwort. Nach nun 9 Monaten ständigen Schmerzen bin ichs einfach nur leid. Ich finde nichtmal etwas im Internet darüber. Bin seit 4 Wochen krankgeschrieben, weil die Schmerzen doch wieder stärker sind und die Schmerzmittel nicht mehr helfen. Mittlerweile bin ich auch richtig depressiv, nicht wegen den Schmerzen, sondern eher, weil ich nicht weiss, was ich habe und man auch so nichts behandeln kann.

Antwort
von Cous1943, 27

Du kannst dir aber auch einen Termin dort geben Iassen und dort vorsteIIig werden. Das rate ich dir in dem Faii auch an denn das sind Spezialisten und können dir helfen.

Kommentar von tabeba ,

Das wird wohl auch einer der nächsten Schritte sein. Nur dauert Alles einfach so lange und ich wollte die schonmal darauf hinweisen, weil bis Bonn ists auch ne Ecke weg von mir und ich will nicht völlig umsonst hinfahren. 

Antwort
von elocin170, 28

Anwalt nehmen verklagen! Und wegen der beschwerden einfach noch mal dein gluck beim andren arzt versuchen. Das ist ja total doof :-( gute besserung

Kommentar von tabeba ,

Keine Rechtschutzversicherung... Insgesamt haben sich damit nun 7 Ärzte befasst...War nur noch nicht beim Hautarzt und Augenarzt. 

Antwort
von DracoSodalis, 23

Hier in gf bist du eigentlich falsch..

Für medizinische fragen gibts eigene foren wo  sogar Ärzte oder andere aus diesem bereich antworten

Auch gf hat in einer coop ein solches forum.

Speziell bei deinem Problem, wird sicherlich jemand dort zu finden sein.

Sicher von der gelbfieberimpfung ? 

Mehr kann ich dir nicht raten

Ausser du wendest dich mal ditekt an ein KH... oder die klinik in Marburg.. da gibts ne abteilung "dr. house" - die für sowas eingesetzt werden..

Kommentar von tabeba ,

Ich bin in 3 verschiedenen Foren angemeldet, in denen es um Gesundheits/Krankheitsfragen geht. Keiner kann was sagen. GF ist, wenn mans konkret betrachtet, einfach einer meiner letzten Strohhalme. Es trat exakt nach der Gelbfieberimpfung auf. Hausarzt bestätigte mir, dass es nur daran liegen kann, da er sonst nichts findet. Im Krankenhaus war ich auch schon, da auch nur Kopfschütteln, Achselzucken und der Spruch "Es tut mir leid, wir finden nichts"

Kommentar von DracoSodalis ,

Verständlich..

Wende dich mal an die marburger klinik..

Das ist erste und einzigste klinik in deutschland für unbekannte schmerzen und symptome.. echte dr. house eben

Kommentar von LouPing ,

Hey tabeba

Die Fachärzte hierzu sitzen in der tropenmedz.Instituten, nehme einen Termin dort unbedingt wahr. Die Leute verfügen über die entsprechenden Erfahrungen.

Leider haben derartige Impfungen u.U. recht unangenehme Begleiterscheinungen/Nebenwirkungen. Wir haben selber auch ähnliche Erfahrungen mit der Tollwutimpfung hinter uns. Auch die Malaria-Prophylaxe( Atovaqoun) setzte mir schon sehr unangenehm zu. 

Ich kann mir vorstellen das du entsprechend sensibel auf den Wirkstoff reagierst. 

Die ID-Nummer des Serums ist in deinem Impfpass dokumentiert,nehme den unbedingt mit zum Termin. Hier muss ausgeschlossen werden ob das Serum evtl. nicht i.O. war (z.B. Verunreinigungen). 

Für unsere Fernreisen lassen wir uns ausschließlich! im Institut für Tropenmedizin impfen. 

Kommentar von tabeba ,

Hallo LouPing, Ich war bei einer von 2 Gelbfieberstellen in meiner Gegend. Mein Chirurg hat sich auch extra mit dem Impfarzt auseinandergesetzt, ob er schon etwas von solchen Nebenwirkungen oä gehört hatte. Nur kam da nichts bei raus. 

Mittlerweile hab ich auch einen Termin bei einem Tropenmediziner, der alle Unterlagen der vorherigen Ärzte haben möchte und auch den Impfpass sehen will. Vielleicht kommt man ja jetzt endlich mal zu einer Diagnose.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community