Seit 6 Tagen starke Kopfschmerzen und nichts hilft. Was könnte helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klingt nach einer Migräne. Geh mal zum Arzt und lass dich untersuchen. Wenn es nach 2 Wochen immer noch nicht weg geht, kann es sein, dass es sich um psychische Kopfschmerzen handelt, die behandelt werden müssen, bevor sie chronisch werden. Stehst du unter Stress? Hast du genug Schlaf? Das sind alles Fragen, die du dir stellen solltest. Zudem auch die Frage, ob eventuell eine Schwangerschaft sein könnte, da es sich auch um Schwangerschaftssymptome handeln kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So starke ununterbrochene Kopfschmerzen könnte ich nicht einordnen. 

Verrat mir doch bitte, WO genau die Kopfschmerzen sitzen: im Nacken mit Tendenz, über den Hinterkopf anzusteigen, oder obendrauf auf dem 'Dach', oder eher in der Stirn, oder aber seitlich über den Ohren wo das Gehirn 'aufsitzt'. Und WANN sind sie stärker: morgens, abends, vor, nach dem Essen...

Deine Aussagen kann man dann zuordnen. 

Mit Antidepressiva und deren Auswirkungen kenne ich mich nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von afidek
11.10.2016, 15:30

Eine genaue Stelle gibt es nicht, das wechselt öfter. Heute morgen war es am Hinterkopf mittig und hat sich wie ein bohren angefühlt. Wenn es aufhört zu "bohren" wird es zu einem druck der weniger stark ist aber dazu wird der Schwindel stärker. Und am schlimmsten sind die Schmerzen wenn ich mich Abends ins Bett lege dann fängt es an wieder mit dem bohren und stechen, sodass ich auch die genaue Stelle nicht einordnen kann. 

Sorry für das Durcheinander aber um mich richtig auszudrücken bin ich zu benommen 

0

Ich würde sofort zum Arzt gehen. Nimm am besten jemanden mit, denn wenn du sagst dir ist schwindelig, kann es passieren, dass du mal einfach so umkippst. Das ist nicht ganz so gut, wenn du dann alleine bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

evtl Verspannungen ..oder Aura Migräne ...drück die Daumen für FR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich am besten mal von einem Arzt durchchecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ExOnA
11.10.2016, 15:49

Warme Milch mit Honig kann helfen. Ansosnten probier es mal mit einem nassen Tuch das mit Zirtonensaft übergossen ist. Das kann helfen. Das Tuch kann dabei heiss oder kalt sein.

0