Frage von xTenshii, 53

Seit 5 Jahren Mobbing runterschlucken?

Erstmal hei :)

Ich werde seit der 5.ten gemobbt aber es wurde erst in der 6.ten richtig schlimm weil ich da in eine andere Klasse kam wo mich die meisten kannten... und hassten. Ich hatte keine Freunde und hatte täglich Angst in diese Klasse zu gehen. Ich bin jetzt in der 9.ten und es hat sich tatsächlich zu ca. 20% gebessert. Allerdings, da jetzt Schulanfang ist und wir eine neue Lehrerin haben, die niemanden kennt von uns, haben viele die Chance gewittert mich malwieder so richtig zu mobben. Jeden Tag wenn ich reinkomme, den ganzen Tag über und wenn ich dann wieder heimgehe. Auch auf dem Heimweg bekomme ich blöde Bemerkungen an den Kopf geworfen.

In der 5.ten und 6.ten habe ich einfach alles runtergeschluckt und bin dann jeden Tag mit höllischem Bauchweh in die Schule. In der 7.ten und 8.ten hatten wie eine tolle Lehrerin die mich beschützt hat, da ist also auch eher seltener etwas passiert. Aber jetzt neue Lehrerin, neues Schuljahr, die Chance! Ich habe seit Mittwoch wieder Angst in diese Klasse zu gehen, wieder mit Bauchweh und noch einem anderen Gefühl das ich aber nicht zuordnen kann.

Die Klasse hat mich am Dienstag zu ihrer Klassensprecherin gewählt, aber nur weil niemand von ihnen diesen Job übernehmen wollte und es dann mir angehängt haben. Und meine Lehrerin wollte UMBEDINT ein Mädchen also hab ichs gemacht.

Anscheinend hat meine Klasse auch dazugelernt: Sie mobben mich jetzt nurnoch auf dem Schulhof, auf den Gängen wenn kein Lehrer da ist oder im Klassenzimmer, wenn ebenfalls kein Lehrer da ist. Ich kann mich selber nicht richtig wehren weil mir die Kontersprüche erst im Nachhinein einfallen, so 3-4 Stunden nach der Schule. Meine einzige Freundin in der Para, die aber auch nur meine Freundin sein kann weil sie selber hoch genug in den Klassen angesehen wird als das man sie auch mobbt, bekommt davon nie was mit die ist EEETWAS entfernt von meinem Zimmer. Und meine anderen Freundinen sind in einem anderen Schulteil. Ich sehe sie nur in den Pausen, manchmal auch nur per Zufall.

Ich habe aber vorallem Angst, das meine Klasse mir wehtun könnte, und das nichtnur 5 Jahre seelisch (bereits), sondern körperlich. Da sind ein paar echt starke Jungs dabei, von den Mädchen bin ich die stärkste was Kraft angeht. Ich kann selber nicht zum Solzialarbeiter, weil der jetzt grade viel zu tun hat und nie da ist. Wenn ich es meinen Eltern sage, dann sagt mein Vater: ,,Wehr dich mit Gewalt!" und meine Mutter ,,Damit musst du selber zurechtkommen!" Und mein Freund wohnt 700km von hier entfernt, das heißt er kann nicht mal schnell kommen und so.

Wie gesagt, ich habe jetzt jeden Tag mega Bauchweh, kann mit niemandem wirklich darüber reden (momentan) und habe Angst vor meiner Klasse. Was kann ich tun?

Vielen Dank schonmal für die Antworten :)

LG Tenshii :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkFlynn, 25

Mit dem Amt als Klassensprecherin hast du besondere Möglichkeiten: nutze sie! 

Kommentar von xTenshii ,

Wie? :o

Kommentar von MarkFlynn ,

Ist von Schule zu Schule unterschiedlich - z.b.:

Aufgaben des Klassensprechers:

- vertritt die Interessen der Schüler der Klasse
- ist Ansprechpartner für Mitschüler und Lehrer
- gibt Wünsche und Vorschläge der Klasse an die Lehrer weiter
- ist Teil des Schülerrats und nimmt an dessen Sitzungen (SMV-Sitzungen) teil, über       
  die er der Klasse Bericht erstattet und engagiert sich in den Arbeitskreisen der SMV
- vermittelt bei Streit unter Schülern OHNE Partei zu ergreifen
- vermittelt bei Schwierigkeiten zwischen der Klasse und dem Lehrer
- tauscht sich regelmäßig mit dem Klassenlehrer aus, um möglichen Problemen
  vorzubeugen
- nimmt, nach Absprache mit dem Klassenlehrer, an Elternabenden teil
- führt die Klassenkasse oder delegiert diese Aufgabe, mit Einverständnis der Klasse, an   
  einen anderen Schüler 
- regt Klassenveranstaltungen an und beteiligt sich bei der Planung und Durchführung

Ein guter Klassensprecher …

- arbeitet mit dem anderen Klassensprecher im Team zusammen
- hat das Vertrauen der Mehrheit
- übt eine Vorbildfunktion aus und ist sich dessen bewusst
- ist höflich und zuverlässig
- ist selbstbewusst, aber nicht egoistisch und hat Durchsetzungsvermögen
- ist gerecht und nicht käuflich
- ist kompromissfähig
- überzeugt durch sachliche Argumente, nicht durch Drohungen
- setzt andere nicht unter Druck und lässt sich nicht unter Druck setzen
- verhandelt, anstatt zu bestimmen
- gibt die Meinung der Mehrheit weiter, auch wenn es nicht seine eigene ist
- setzt sich für ALLE Mitschüler ein, nicht nur für seine Freunde
- ist unparteiisch und hat keine Vorurteile
- schlichtet Konflikte
- sieht die Lehrer als Partner, nicht als Gegner
- wendet sich an Partner (Mitschüler, Schülersprecher, Lehrer), wenn er Hilfe braucht

Antwort
von makemylifego, 4

Überlege, wann warum deine Klassenkameraden angefangen haben dich zu mobben... Meistens ist es das Auftreten von jemandem, der gemobbt wird. Selbstbewusste Leute zum Beispiel werden nicht gemobbt. Wenn du Charisma hast, Ausstrahlung..... dann ist es unwahrscheinlich dass du immernoch gemobbt wirst. Es ist so: Charisma bekommst du durch positives, glückliches Auftreten.Von deiner Lehrerin bist du nicht abhängig- du musst Charisma und Selbstvertrauen aufbauen. Stell dich vor den Spiegel und sag dir laut, wie toll du heute aussiehst. Sag dir, warum du schön bist und schreib all deine Talente und warum du schön bist auf einen Zettel und hefte ihn in einen Ordner. Schau das dir jeden Tag an, übe vor dem Spiegel Geschichten zu erzählen, Reden vorzutragen- kommuniziere mit deinen Mitmenschen, lerne sie kennen, und wenn sie dich beleidigen, sprich mit jemand anderem. Lass dich nicht unterkriegen, denn ,Ein starkes Mädchen lächelt, auch wenn es innerlich zerbricht´. Kennst du den Spruch? Jedenfalls, du strahlst immer das aus, was du von dir denkst. Wenn du dich hässlich findest, bekommst du mehr Pickel, findest du dich hübsch, strahlst du schönheit aus. Sag dir so oft wie möglich alle deine Vorteile, und wenn du das alles Ausstrahlst dann gibt es vielleicht Neider, aber durch Neider bekommst du nur mehr positive Aufmerksamkeit und Energie. Falls du traurig bist,lache, denn dann schüttet dein Körper glückshormone aus und du wirst automatisch fröhlich- und denke daran: Nur du kannst dein Leben beeinflussen. Egal was geschieht, bleib immer stark, glücklich. Vielleicht läuft es mit deiner Klasse nicht rund, aber genieß dein Leben trotzdem, bevor es vorbei ist! Geh raus in die Natur, lern neue Leute, neue Orte kennen, werde glücklich, denk nicht so viel nach... Es wird immer die geben, die dich insgeheim mögen und lieben so wie du bist!

Antwort
von Strawberry185, 14

Das hört sich ja sehr schlimm an :/ Mobbing ist so grausam, ich hatte das selbst auch durch. Menschen können so gemein sein. Haben die einmal ein Opfer gefunden, "treten" sie immer wieder darauf ein. Ignorieren bringt da auch nichts, denn das zeigt denen, dass man schwach ist und sich nicht wehren kann (auch, wenn es vielleicht anders ist). 

Im Endeffekt kannst du nur mit einer Vertrauensperson reden. Mit einem Lehrer/einer Lehrerin/Vertrauenslehrer/Freund/Verwandte... wenn das nicht hilft, käme für dich vielleicht ein Schulwechsel in Frage? Oder rede mit deinen Freundinnen, die du noch hast und die dich dann einfach in der Pause unterstützen, in dem sie mit dir wenigstens die Pausen verbringen.

Du musst jedenfalls irgendetwas tun, denn das Mobbing kann enorme Auswirkungen auf dein späteres Leben/deine Psyche haben. Damit ist nicht zu spaßen und ich weiß wovon ich rede :) Vertraue dich Jemanden an. Suche dir Gleichgesinnte bzw. Freunde oder auch Schüler, die dich unterstützen und vielleicht dasselbe durchmachen.

Viel Glück :)

Kommentar von xTenshii ,

Ich versuche jeden Tag mit meinen Freundinen in der Pause zu reden und dann lässt mich meine Klasse auch alleine, wenn sie mich mit denen sehen. Ich KANN mit jemandem reden. Mit meinem Freund der mir immer gute Ratschläge hat aber eher selten hier ist, mit dem Sozialarbeiter, der aber allerdings grade viel zu tun hat und mit meiner alten Lehrerin, die aber nichtmehr viel dagegen unternehmen kann. Nichtmehr ihre Klasse. Meine Psyche hat sich aber tatsächlich gebessert. Ich bin jetzt viel ruhiger und gehe die Mobbing Geschichte nichtmehr mit Geschrei und Gezanke, sondern mit ruhigen Worten an, was bei denen aber nicht viel bringt.

Antwort
von Nouredine1989, 22

Hört sich ziemlich verzwickt an! Gibt es denn nicht die Möglichkeit, dass deine neue Lehrerin sich mit deine alten Lehrerin in Verbindung setzt und sich über den Sachverhalt aufklären lässt? Ich würde mal deine jetzige Lehrerin darauf ansprechen und deine Ängste erklären!

Kommentar von xTenshii ,

Okay werde ich machen vielen Dank :)

Antwort
von Weinrot3, 20

Also das geht natürlich nicht ich bin lieber so eine die das selbst regelt und nicht mit Lehrern und so aber ok. Wie reagirst du denn immer so wenn sie etwas sagen ? Und was sagen sie denn immer so? Könntest du mir das bitte erst einmal sagen dann kann ich dir helfen :)

Kommentar von xTenshii ,

Also reagieren: In der 5.ten und 6.ten bin ich meist ausgerastet und hab halt geschrien, hab ich von meinem Vater gelernt weil der ebenfalls gerne schreit wenn was im Haus nicht stimmt. Momentan ignorier ich sie aber nurnoch, was einfach garnicht hilft. Mach ich jetzt seit 2 Jahren. Da ich ein schlimmes Kurzzeitgedächtnis habe und alle wichtigen Sachen nur darin abgespeichert werden kann ich mich nie an alles erinnern was sie sagen, aber heute haben wir Gruppenverlosung gemacht und ich arbeite mit 2 Jungs zusammen. Als die anderen erfuhren das die mit mir in einer Gruppe sind haben sie den Jungs zugerufen: ,,Ha ihr seit mit der in der Gruppe was für Opfer." Wenn ich selber rede kommt von den Jungs nur ein ,,Brääh" reingerufen. 50% der Jungs sind kleiner als ich und 60% jünger. Nur mal so sie haben NULL respekt vor Älteren, die ,,mobben" sogar Lehrer. Ich hoffe ich konnte die son bissl helfen es zu verstehen :)

Kommentar von Weinrot3 ,

Das ignorieren finde ich eigentlich sehr gut dann haben sie nämlich auch kein spaß mehr drann. Und auch wenn dir konter sprüche erst danch einfallen sag ihnen einfach ist mir doch scheiß egal oder einfach so was schlichtes das mit dem opfer sag einfach du bist bestimmt ein größeres opfer als ich und anderes einfach ignorieren sei Selbstbewusst und zeig ihnen das sie nicht alles mit dir machen können was sie wollen 

Kommentar von xTenshii ,

Das Problem ist, wenn ich sowas sage das mich dann gleich alle auslachen, heißt niemanden mich ernst nimmt. Und mein Selbstbewustsein liegt bei... 2%...

Kommentar von Weinrot3 ,

Sag dann einfach sowas wie haha oh man seit ihr witzig alter und dein Selbstbewusstsein du musst dir halt immer denken das sind auch nur menschen die werden dich nicht gleich umbringen lass dich nicht einschüchtern. Wenn du dich z.b. nicht traust in einem Supermarkt nach etwas nach zu fragen dann mach das fang damit einfach an und frag vielleicht leute auf der straße ob sie dir einen Stift Leihen können

Antwort
von Arethia, 17

Schonmal einen Schulwechsel in Erwägung gezogen? Denn die Lehrer tun da eh nichts gegen, die verschließen lieber die Augen. Welche Schulart besuchst Du? LG

Kommentar von xTenshii ,

Das Problem ist das die nächsten Schulen jeweils ca. 20 km von meiner weg sind und meine nur 500m. Dann müsste ich jeden Tag mit Bus oder Bahn fahren und meine Eltern wollen mir keine solche Karte kaufen.

Kommentar von Arethia ,

Mensch, das ist Mist. Red doch mal mit der neuen Lehrerin, vielleicht ist sie eine, die dagegen vorgeht. Ansonsten kann ich nur raten, suche Dir liebe Menschen, ganz weit weg von der Schule, die Dich stärken und aufbauen können. Ignorier die Mobber, so gut es geht, in 2 Jahren hast Du es hinter Dir. Ich weiß absolut genau, wie Du dich fühlst, mir ging es damals ganz genau so, und am meisten haben mir Freunde außerhalb der Schule geholfen, und Hobbies, die mich abgelenkt haben. Und vergiss nie: Du bist toll, die anderen sind die Looser. LG

Kommentar von xTenshii ,

Danke die Worte haben mich zu 90% wieder aufgemuntert :) Ja ich gehe Hobbys nach, Klettern, Handball im Verein, Chor und ich fange bald Breakdance an. Leider habe ich da niemanden der mir wirklich nahe steht, außer meiner Chorleiterin, die, glaube ich, selber Lehrerin in meiner Stadt ist.

Kommentar von xTenshii ,

Achja und ich besuche zurzeit die Werkrealschule, weil ich für die Realschule zu faul was zu lernen (in der 5.ten) und dann bin ich runtergewechselt. In der Werkrealschule, oder auch Hauptschule, sind halt alle Ausländer, meistens Albaner und Türken die die coolsten sein wollen.

Kommentar von Arethia ,

Dann bring die zwei Jahre hinter Dich, und dann musst Du die nie wieder sehen. Es ist gut, dass Du außerhalb der Schule ein Umfeld hast. Lass Dich nicht unterkriegen. Hiermit schick ich Dir ein dickes Fell und eine große Portion Energie. LG

Antwort
von unterhoze21, 15

Warum wirst du denn gemobbt? Ist irgendwas anders an deinen aussehn?

Kommentar von xTenshii ,

Ich hatte in der 5.ten und 6.ten Pickel, aber sehr stark. Das hat sich bisher gebessert man muss nun richtig hinschauen um sie zu erkennen. Ich bin keine Mode Tussi so wie alle anderen Mädchen aus Para und Klasse. Ich achte nicht wirklich auf meine Kleidung, hauptsache ich ahe was zum anziehen. Ich dusche mich alle 2 Tage und käme mir jeden Tag morgens die Haare. Ich glaube sie mobben mich einfach nurnoch weil sie irgendjemanden zum mobben brauchen und ich nunmehr seit 5 Jahren ihr Opfer bin und sie wissen wie sie mit mir zu reden haben, damit mich das richtig kränkt.

Kommentar von unterhoze21 ,

naja dann wechsel die schule das gibt dir mehr möglichkeiten "neu' aufzutreten

Kommentar von xTenshii ,

Meine Eltern wollen aber kein Geld für Bus bzw Bahn-Tickets ausgeben, weil meine jetzige Schule nur 500m von mir weg ist.

Kommentar von unterhoze21 ,

dann musst du mal ernsthaft mit deinen eltern reden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten