Frage von DanyWil, 55

seit 5 Jahren bezahle ich 75 Euro Buchhaltungsgebühren.jetzt wurde 2015 gebucht und der Stb möchte 210 Euro +mwst; ist das nachträglich erlaubt?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von ChuckNorris37, 12

Was hat dein Steuerberater denn geleistet? Da wir das nicht wissen und du das anscheinend auch nicht weißt, wäre es sinnvoll ihn mal zu fragen, wie die Preissteigerung zustande kommt. 

Vielleicht ist der Umfang stark angewachsen oder du rufst ihn dauernd an und löcherst ihn mit Fragen. 

Ohne vernünftige Kommunikation mit deinem Steuerberater wird da jedenfalls nicht passieren. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass solche Preiserhöhung nicht von ungefähr kommen. Deswegen am besten anrufen und das abklären!

Antwort
von berlina76, 26

Die 75 Zahlst du (warscheinlich Monatlich?) für deine Buchhaltung.

Dazu kommt aber noch die Jährliche Steuer und die mußt du extra zahlen. in deinem Fall eben 210 €

Kommentar von DanyWil ,

Nein es handelt sich um reine buchhalrungsgebühren!

Kommentar von berlina76 ,

Nunja, warscheinlich ist deine Buchhaltung dementsprechend gewachsen. Aber eigentlich setzt man sich dann zusammen und Verhandelt den neuen Betrag und stellt nicht einfach so ne höhere Rechnung. Das die Kosten angepasst werden, sollte auch dir klar sein.

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Wahrscheinlich monatlich. Nun ist da vielleicht ein Restbetrag von 210 Euro. Das kannst du nur mit deinem Steuerberater klären

Antwort
von TheAllisons, 28

Da musst du mit deinem Steuerberater mal ein ernstes Wörtchen reden, das ist schon eine enorme Steigerung des Betrages, in so kurzer Zeit

Antwort
von schwarzwaldkarl, 28

die Buchhaltungsgebühren richten sich normalerweise nach der Anzahl der Buchung bzw. der zeitlichen Dauer... Durchaus möglich, dass in den Jahren die Buchungen immer mehr wurden und der Steuerberater deshalb hier erhöht hat... ein Aufschlag von fast 200% ist allerdings eher nicht normal... Andererseits sind keine 20 € im Monat auch nicht die Welt, sofern sich die Beträge aufs Jahr beziehen... 

Kommentar von DanyWil ,

Nein ich habe 75 Euro monatlich bezahlt und soll jetzt 210 Euro monatlich bezahlen!! Gibt es nicht so etwas wie gewohnheitsrecht?

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

das ist echt krass und haben sich die Buchungen dann wirklich so vermehrt oder eher nicht? Zumindest hätte der Steuerberater Dir rechtzeitig sagen müssen, dass er mit den 75 € nicht mehr durch kommt, einfach 210,-- € ohne Begründung zu berechnen, geht garantiert nicht...

Antwort
von matheistnich, 28

sowas kommt fast immer nachträglich aber nach 5 Jahren denke dass es da extra Regelungen gibt..

Kommentar von DanyWil ,

Aber die Kosten einfach um das dreifache erhöhen? Und dann nachträglich? Ohne dass man abwägen kann, ob man das will oder nicht??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten