Frage von WeltWunderGang, 256

Seit 4 Monaten Schulterprellung nach Autounfall?

Huhu, ich hatte Anfang Dezember einen schweren Autounfall. Hab mit 130 km/h ein Wildschwein umgefahren. Hatte danach diverse Verletzungen die aber mittlerweile alle wieder gut verheilt sind. Bis auf immer noch starke Schulterschmerzen und eingeschränkt Nacken Bewegung, Kopf seitlich neigen ist immer noch schmerzhaft und führt zu Schwindel.

Mache seit 6 Wochen eine ambulante reha und war mittlerweile schon bei mehreren ärzten, mrt wurde schon von der Schulter und vom Nacken gemacht, Ergebnis war bis jetzt nur das der Abstand vom schultergelenk zur Gelenkpfanne minimal zu gering ist und es eben eine starke Schulter Prellung ist. Mittlerweile ziehen sich die schmerzen über die komplette Schulter, Schulterblatt bis über den ganzen linken Rippenbereich, einschließlich brustmuskel schmerzen....hab echt die Schnauze voll und weiß echt nicht mehr was ich noch tun soll. Ich hab es mit kompletter Schonung und mit reha Kraft Training schon probiert. Alles gleich bleiben :(

Antwort
von Sabiatrenborns, 198

Hi,

also zunächst mal zur Prellung:

Eine Prellung kann länger dauern als ein Bruch. Beispiel:

Ich hatte "nur" Blutergüsse durch einen Motorradunfall hinter den Kniescheiben. Konnte mich ein Jahr nicht knien. Da sagte man mir das Prellungen unheimlich lange weh tun.

Habe z.Zt. zwei Rippen angeknackst, da ich seit 4 Wochen Husten habe. Die angeknacksten Rippen habe ich vom Husten! (Kein Witz, kommt wohl öfter vor). Das sind so starke Schmerzen, als wenn mr jemand mit einem Messer im Brustkorb rumbort.

Hast Du die Möglichkeit mal in Betracht gezogen, dass DU auch noch Rippen angeknackst haben könntest? Hört sich so ähnlich an wie bei mir ...

Kommentar von WeltWunderGang ,

Mir tut es beim husten oder atmen nicht weh, die Rippen tun bei bestimmten Bewegungen oder auf Druck weh. Aber die wurden auch schon geröngt und da war nichts zu sehen. Gute Besserung wünsch ich dir

Kommentar von Sabiatrenborns ,

Oh, vielen Dank, das ist aber nett ... Tja, ich glaube DU musst DIch drauf einstellen, das die Prellung noch einige Zeit weh tut, das ist echt so fies aber leider ist es so ... DIr auch gute Besserung ... LG

Kommentar von WeltWunderGang ,

Danke. Es ist halt nervig und sehr frustrierend wenn man macht und tut und keine Besserung merkt

Kommentar von Sabiatrenborns ,

Verstehe ich gut ... aber da hilft echt nur Zeit. Mache aber nicht zu viel, manchmal ist das auch nicht gut ... besser dem Körper auch mal Ruhe gönnen.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & Schulter, 170

Hallo! Du wirst wieder zum Arzt müssen - geht nicht anders.

CT (Computertomographie) oder aber eine MRI (Kernspintomographie).wird in einem Solchen Fall gemacht - ist passiert. Es kann auch mit einem Kontrastmittel gearbeitet werden um festzustellen ob ein Nerv gequetscht ist oder das Rückenmark. ist auch das bei Dir gemacht worden?

Leider wird es in solchen Fällen oft eine Wanderung von Arzt zu Arzt aber meistens gibt es irgendwann eine Lösung.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Kommentar von WeltWunderGang ,

Nein mit Kontrastmittel wurde noch nichts gemacht, halten die ärzte für nicht nötig. Es wurde nur ein normales mrt vom Kopf, Nacken und Schulter gemacht und ein ct vom Kopf. Seit Montag hab ich starken Schwindel und Kopfschmerzen, kann mich kaum noch bewegen - war in der Notaufnahme...Ohne Befund wieder entlassen worden.

Kommentar von kami1a ,

Dann wird weiter untersucht werden müssen, auch Hirnströme und HNO

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community