Frage von NaruSakuForever, 45

Seit 3 Wochen pulsierendes Augenlid?

Jeden Tag, jede Stunde mehrmals, manchmal stärker manchmal schwächer und man kann es sehen, wenn man mich anschaut. Es ist bei mir das linke Auge, unteres Augenlid. Ich weiß, dass hier schon öfters die Frage kam und ich weiß, dass es einfach nur ein Stresssymptom sein soll. Aber ich bin seit September schon im Dauerstress, viele physische, psychische und gesundheitliche Probleme haben damit auch beigetragen und auch Schule, und dieses Pulsieren fing im April auf einmal an ohne bedeutenden Grund und ich kriege dieses Pulsieren auch einfach nicht mehr los. Es stört mich sehr und mit der Zeit wirds immer stärker. Was kann man dagegen tun? Zu einem Augenarzt zu gehen war schon mal ein Thema, aber da ich mir sicher bin, dass er nur sagen würde, dass es eine Stressreaktion o. ä. sei und ich ohnehin schon genug ärztliche Termine habe, fiel das direkt weg. Kennt ihr vielleicht irgendwelche Salben die das Augenlid beruhigen, oder kann man dagegen nichts machen, da ich las, dass es einen Nerv im Gehirn betrifft?

Antwort
von Kranta, 29

Naja, wie du selber schon sagtest ist es ein Stresssymptom und solange du noch diesem Stress ausgesetzt bist und dich davon auch stressen lässt wird es bleiben. :/

Ein erster Schritt wäre es aber schonmal aufzuhören es zu beachten oder sich Gedanken darüber zu machen. Versuch erstmal deinen restlichen Alltag zu bewältigen und ihn stressfreier zu gestalten! :)

Kommentar von NaruSakuForever ,

Bei mir ist es nun mal so, dass ich sehr empfindlich bin, egal ob es das Auge, mein Ohr(im Sinne von Geräuschen ausgesetzt sein) oder meine Haut allgemein betrifft. Ich merke direkt wie es sich bewegt und das kann ich einfach nicht ignorieren :-/

Stressfrei geht allgemein nicht wegen Prüfungsvorbereitung, Depression (und diversen anderen Problemen) und leere Zukunftsblicke

Kommentar von Kranta ,

Man kann sich auch stressfrei auf Prüfungen vorbereiten,, aber mit Depressionen wohl schon eher schlechter. ^^"

Antwort
von Lumpazi77, 27

Du solltest einen Neurologen aufsuchen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community